<

Special

Veröffentlicht am: Dezember 19th, 2021 | durch Florian Puschke

0

Tex Brasket ist neuer Sänger von Slime: Ein Kommentar

Slime sind zurück! Aber nicht irgendwie – nein. Sondern mit Tex Brasket als Sänger.

Okay, viele werden sich jetzt bestimmt fragen, was hier das Besondere sein soll – ich versuche es in einigen Worten zu erklären, auch wenn es mir eventuell nicht gelingt.

Das hier ist groß, meiner Meinung nach sogar ziemlich groß! Aber dazu kommen wir etwas später…

Zum einen ist da die Band Slime, die es seit 40 Jahren gibt und mit Frontmann Dirk „Dicken“ Jora ganz bestimmt das Aushängeschild verloren hat. Jora war 1979 (noch) Sänger der Band The Kreislaufkollaps, die zusammen mit Slime (noch mit Sänger Kolle) einen Auftritt hatten. Da Kolle sich nie wirklich mit dem „Job“ als Sänger anfreunden konnte und die anderen Slime-Mitglieder begeistert von „Dicken“ war, hat er kurzerhand die Band gewechselt. Es folgten 40 Jahre Punk(rock) mit Slime.

Mit „Schweineherbst“ wurde dann 1994 ein Album veröffentlicht, welches bis heute von sehr vielen Slime-Anhängern und Freunden des Punks als eines der einflussreichsten und besten Alben überhaupt gilt. Es kam zu mehreren Auflösungen und Wiedervereinigungen, damit verbunden hat sich der Slime-Sound auch etwas verändert und es ging punkrockiger als zuvor weiter. Mehr Melodien, bessere Produktionen und viele Songs, die sich im MidTempo angesiedelt haben. Mir persönlich gefallen Songs wie „Unsere Jahre“, „Let’s Get United“ oder auch „Wem gehört die Angst“ – also die letzten beiden Alben. Starke Themen, richtig gute Melodien.

Nach dem Ausstieg vom Slime-Frontmann habe ich eigentlich mit nichts anderem als der Auflösung gerechnet, aber es kam anders als gedacht, wie es ja oftmals ist – es kam nicht nur anders, es kam komplett anders.

Ich glaube, es ist ungefähr drei Jahre her, als mir eine sehr gute Freundin aus Hannover einen YouTube-Link schickt – „Tex Brasket – Von Außen“. Ey, ganz ehrlich, ich konnte absolut nicht glauben, was ich da höre und sehe. Ein unglaublich guter Song, der mir immer mal wieder in den Jahren im Kopf herumschwirrt. Ein wohnungsloser Liedermacher aus Berlin – ihr wisst, wo das Ganze hinführt. Genau dieser Typ (ja, es ist ein echter TYP) ist der neue Sänger von Slime.

Ob es seine Songs sind, oder auch die Menschen (wie zB Melanie von 94,3 rs2 Berlin-Brandenburg), die ihn kennenlernen durften – seine Musik und die Texte ziehen einen in den Bann, keine Frage.

Die Frage, wie es dazu kam, dass Tex der neue Sänger von Slime ist, erzählt die Band selbst in einem Video. Eine weitere Frage, die sich mir stellt, ist ob es passen kann? Ein mehr als fettes JA! kann ich dazu schreiben und stehe auch komplett dahinter. Na klar, es ist schwierig mit einem neuen Sänger unter demselben Bandnamen weiterzumachen und ja, es ist auch schwierig, einem (ehemals) wohnungslosen Straßensänger die Chance am Mikro zu geben.

Aber ist es „nur“ eine Chance am Mikro oder ist es einfach eine riesige Sache, die Slime hier lostreten? Ich kann nur meinen Hut vor dieser Aktion ziehen, denn für mich ist es viel mehr als nur eine Chance am Mikro. Und wenn man mit „Komm schon klar“ den ersten Song hört (der Text stammt von Tex – großartig), weiß man, dass das hier mehr als passt und ein würdiger Nachfolger von „Dicken“ gefunden wurde. Was ist das denn bitte für ein Refrain? Gänsehaut pur!

Ich bin total gespannt, wie viele Songs, die Tex geschrieben hat, auf dem neuen Slime-Album landen werden und ich bin überzeugt davon, dass das Album einschlagen wird.

Für alle „Schweineherbst“-Fans, die hier Parallelen ziehen möchten – ich glaube, dass man das ruhig machen darf.

Herzlich Willkommen auf der Bühne, Tex! Herzlich Willkommen zurück im Leben, Tex! Du wirst klarkommen und die Menschen mit deiner Stimme und Art begeistern…

Ein Kommentar von Florian P.

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine