<

Interviews

Veröffentlicht am: November 12th, 2019 | durch Florian Puschke

0

„Energized“: Fuzzphase im Interview

Mit „Energized“ ist das erste Album der Band Fuzzphase erschienen. Grund genug, um uns mit den Musikern über die Songs, die Studiozeit und weitere Themen zu unterhalten.

Moin zusammen. Wo erwischen wir euch gerade?
Fuzzphase: Moin, natürlich im Proberaum – denn wer zuhause alleine übt fällt ja bekanntlich den Bandkollegen in den Rücken!

Für alle, die euch noch nicht kennen – stellt euch bitte kurz vor!
Fuzzphase: Wir sind FUZZPHASE- laut und ehrlich! Wir sind ein neues Hard Rock Trio aus Berlin, spielen mit Progressive-, Funk-, Fusion- und Metal-Einflüssen eine abwechslungsreiche Mischung eigener Songs mit eigenem Sound.

Was hat euer Bandname zu bedeuten und wie kam er zustande?
Fuzzphase: Ja Mist, Motörhead war leider schon vergeben… :D FUZZPHASE steht für 1970er Jahre Analog-Effektgeräte. Wir versuchen aber auch, damit neue Klänge zu kreieren – da war der Bandname geboren.

Euer erstes Album „Energized“ ist gerade erschienen. Wie liefen die Arbeiten daran?
Fuzzphase: Die Arbeiten liefen phantastisch und intuitiv, wir spielen als Einheit und improvisieren gerne, so haben wir uns bei den Aufnahmen immer wieder gegenseitig inspiriert. Wir haben wenig Meinungsverschiedenheiten, konnten so unser Album in kurzer Zeit selbst produzieren – und genau so, wie es uns gefällt.

Wie sieht ein Tag bei euch im Studio aus?
Fuzzphase: Die Basic Tracks nehmen wir gemeinsam mikrofoniert auf, später kommen dann Spuren dazu, meist aber nur Gesang und Stromgitarre, alles sehr puristisch wie in guten alten Zeiten

Könnt ihr beschreiben, wie ein Song von euch entsteht? Oder gibt es da keine allgemeine Rezeptur?
Fuzzphase: Songs werden von einem vorgeschlagen und dann gemeinsam umgesetzt, bisher lief das immer wie von selbst, zum Teil haben wir beim Songwriting Musik und Lyrics aufgeteilt.

Was liegt in naher Zukunft bei euch aus und was sind eure weiteren Pläne?
Fuzzphase: Wir spielen gerne live und bewerben uns gerade für Gigs und Festivals – was gar nicht so leicht ist aber schon gut anläuft. Über unsere Links können wir aber auch einfach gebucht werden – worüber wir uns natürlich immer freuen.

Welche Themen beschäftigen euch aktuell? Fließen die auch in eure Songs?
Fuzzphase: Eigentlich fließt alles um uns herum in die Songs ein – die Texte bewegen sich aber auf zwischenmenschlicher Ebene oder machen einfach nur Spaß.

Was bedeuten euch folgende Wörter?
Familie
Fuzzphase: Eigentlich möchten wir nur eine gute Zeit mit unseren Familien haben, bei Auftritten werden dann einfach alle kurzfristig adoptiert.

Freunde
Fuzzphase: Das trifft auch auf unsere Freunde zu…

Freiheit
Fuzzphase: Wir sind alle freiheitsliebend und genießen unsere Zeit allein, wissen aber wo unsere Wurzeln sind und wo wir hingehören.

Live
Fuzzphase: …spielen wir am liebsten, es ist immer ein toller Moment, wenn der Funke von uns auf das Publikum überspringt!

Social Media
Fuzzphase: Wir sind überall dabei – Facebook, Insta, Homepage, YouTube – aber wir dokumentieren damit nur die Hauptsache: Unsere Musik.

Tough Magazine
Fuzzphase: Sehr cool, dass es eine Plattform wie Euch gibt!

Vielen Dank, die letzten Worte gehören natürlich euch!
Fuzzphase: Unser Album wird allen gefallen, die abwechslungsreichen handgemachten Hard Rock mögen. Jeder Song erzählt eine eigene Geschichte. Hört mal rein und schaut vorbei, wenn wir spielen!

Interview von Florian im November 2019

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine