<

Comics

Veröffentlicht am: Mai 12th, 2021 | durch Thorsten

0

Joker: Wenn der Joker dreimal sticht…

In letzter Zeit war der Joker oftmals präsent.
Vielleicht viel öfter als ihm selbst lieb war.
Hmm, nein der Mann ist sicher nicht Kamerascheu.
Ein toller Film, den ich mir jetzt schon mehrfach angesehen habe und viele Geschichten um den Joker, die ich mir auch mehrfach durchlesen werde.
Gerade da bei DC ja ein neues Event, der Joker War, angekündigt ist, lohnt es sich, den Charakter zu beleuchten.
Und diese Möglichkeit bietet uns Panini mit diversen neuen Comics.
Schon vor kurzem haben wir euch hier bei uns den starken Comic „Die drei Joker“ vorgestellt und heute legen wir mit einem heftigen Dreierpack nach.


DC Celebration: Der Joker

Ehre, wem Ehre gebührt.
So legt Panini mit der DC Celebration ein schickes Werk im 124 Seiten-Hardcover vor, bei dem es um den „DER IRRSTE UND GRÖSSTE SUPERSCHURKE VON ALLEN“ geht.
Schon der Einband dieses Comics macht Spaß, denn wir sehen hier im Hintergrund verschiedene Cover vergangener Abenteuer und merken dabei, wie präsent dieser Bösewicht doch ist.
Sehr präsent ist er tatsächlich auch in den Geschichten.
Wir haben hier kleine Schätze zu lesen, die komplett unabhängig von diversen Handlungssträngen sind.

Ein Band der einfach nebenbei gelesen und genossen werden kann.
Dass der Joker dabei den dunklen Rotter ermordet, soll nur am Rande erwähnt werden ist aber mit ein Grund, sich diese Sammlung zuzulegen.
„Denn je öfter ich die ähnlich bin umso besser weiß ich dich zu schlagen“ lesen wir hier in einer Geschichte uns dieses Zitat schwebt irgendwie über dem Band, bei dem auch mal wieder Gut und Böse ineinander über gehen.
Für mich ist die Sammlung durchaus gelungen. Sehr kurzweilig geschrieben und auch aufgelockert durch diverse Cover, die einfach die Magie des Bösewichts auf einer Seite darstellen.
Mit „Bis dann Alter“ endet diese Geschichte und auch ich verabschiede mich wohlwollend von diesem Band mit dem Wissen, ihn wieder zu lesen.
Gut, wenn auch nicht überragend.
Der Band ist hier erhältlich.


Joker/Harley – Psychogramm des Grauens 2

War DC Celebration: Der Joker noch ein Comic, für das man kein Vorwissen benötigt, ist es bei Joker/Harley – Psychogramm des Grauens 2 komplett anders.
Es handelt sich hier um den Mittelteil einer eigenständigen Joker/Harley – Story, die unter dem DC Black Label veröffentlicht wurde und die man getrost als Leseempfehlung weitergeben kann.
Die 108 Seiten sind nicht nur lesenswert, sondern vor allem die Bilder beindrucken und machen das Geschehen so hart und so finster.
Beinahe wie ein Horror Film, der ganz langsam abläuft, da man von manchen Bildern einfach nicht wegkommt.
Zu realistisch und hart in Szene gesetzt, verfolgen wir mit Dr. Harley Quinn einen Serienkiller.
Dieser richtet seine Opfer als Kunstwerke zur um nicht nur sich, sondern vielleicht sogar den Opfern ein Denkmal zu setzen.
Ein Denkmal des Grauens.

Und wer könnte sich besser in diesem Massenmörder versetzen als Harley Quinn die aber hier auch irgendwie persönlichkeitsgespalten rüberkommt.
Einmal als starke Ermittlerin auf der anderen Seite als Frau, die kurz davor ist, an sich und der Gesellschaft zu zerbrechen.
Psychogramm des Grauens 2 heißt diese Geschichte und sicher erhält man einiges an Grauen, wenn am sich die Morde und das Psychogramm des Jokers anschaut.
Aber auch das Psychogramm von Harley dürfte einiges an dunklen Stellen beinhalten.
Ein lesenswerter Comic, von dem auch Band 1 ein Tipp ist.
Hier finden wir lebensechte Zeichnungen, Tatort“Fotos“, große Gefühle, tiefes Erschrecken und ganz viel mehr als „nur“ ein Comic.
Das hier ist große Kunst.
Ein ganz großer Lesetipp.
Auf den dritten Band freue ich mich schon serh.
Die ersten beiden Bände erhaltet ihr hier und hier.


Batman Joker War Sonderband

Ja, der Joker. Wie vielfältig er doch dargestellt werden kann.
Auch in Events spielt dieser immer wieder eine Rolle und derzeit ist im DC Kosmos ja der Joker War in vieler Munde.
Ein Comic, das den Joker War unterstützt, ist der zum Event erschienene Sonderband: Batman Joker War Sonderband.
Erhältlich ist dieser ohne viel Kartenspielereien hier.
Da es sich wiederum eine Sammlung von Geschichten handelt, ist dieser Band nicht unbedingt relevant.
Er erzählt aber Details, die das Joker War Event noch ein wenig vielfältiger machen.

Wir haben hier 7 Kurzgeschichten um den Clown, die einiges an Vielfalt mit sich bringen.
Nicht nur unterschiedliche Zeichenstile lassen den Band aufleben.
Es sind auch die Geschichten, über die man mal Schmunzeln muss, sich aber auch mal erschreckt.
Mir gefällt die Geschichte um den Clownhunter mit am besten.
Bisher kannte ich diese Figur nicht und ich denke sie hat hier einen guten Einstieg.
Schön ist doch, wenn das Böse nicht nur vom Guten, sondern auch vom Bösen gejagt wird.
Ja, etwas Vielfalt in dem weißen Gesicht des Jokers.
Auch wenn dessen Schminke tatsächlich ständig weiß ist, bleibt der Comic keinesfalls blass.
Die Geschichten sind halt kurz und knapp und sicher nicht jedermanns Sache.
Oftmals will man ja etwas tiefer in die Materie einsteigen bzw. nur kleine Geschichten lesen.
Hierfür ist der Comic super geeignet und ein netter Zeitvertreib.
Und genau hier findet ihr die Fahrtkarte ins Joker War Imperium.

Wir danken Panini für die Rezensionsexemplare.

Bilder von Panini

Review von Thorsten

Joker: Wenn der Joker dreimal sticht… Thorsten
Story
Artwork

Summary:

4.3


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine