<

Comics

Veröffentlicht am: Juni 23rd, 2020 | durch Thorsten

0

Waking Dead Kompendium… Darf es etwas mehr sein?

Kennt ihr das Gefühl?
Ihr schaut einen Film oder eine Serie und plötzlich (gerade, wenn es spannend wird) geht alles so schnell, dass ihr euch wünscht, ihr hättet hier mehr Zeit gehabt, euch auf die Szene einzulassen?
Vielleicht auch das „Warum?“ in einer Wendung zu erkennen und besser zu verstehen.
Oder die Szene mit eigenen Farben auszumalen?
Bei Fernsehserien geht es mir oft so, wie oben beschrieben.
Manchmal wünsche ich mir, da etwas genauer und mit Ruhe des Spannungsaufbau mitzuerleben.
Oder auch mal zu überprüfen, ob das Ganze denn so sein kann, oder ob es irgendwelche Logiklöcher gibt.

Eine unglaublich erfolgreiche TV-Serie, die auf Comics basiert, ist The Walking Dead (TWD). Diese läuft (mal schnell, mal schlürfend) mittlerweile schon seit 2010 über unsere TV-Bildschirme und ist unter anderem bei NETFLIX ein Quotenhit.
Ursprung dieser Serie sind Comics, die ab 2003 in monatlichem Rhythmus erschienen.
Bis ins Jahr 2019, in dem die Comicserie dann recht überraschend beendet wurde.
Und für Leute, die (vielleicht auch durch die Serien) auf die Comics aufmerksam wurden, hat Cross Cult nun einige Perlen auf den Markt geworfen. Sehr umfangreich und die kompletten Comics vereinend bietet das The Walking Dead Kompendium einen idealen Einstieg und eine schöne Sammlung eines unschönen (ähh untoten) Themas.
Das The Walking Dead – Kompendium 1 liegt mir als Taschenbuch vor. Da es eine Sammlung von einzelnen Heften ist, ist dieses Taschenbuch natürlich etwas dicker geraten. Ganze 1088 Seiten beschert uns der Cross Cult Verlag und schafft es so, die LeserInnen sehr schnell in den Bann zu ziehen. Mir gefällt es außerordentlich gut, da ich mir gerade beim Einstieg ins Thema Zeit lassen und mich auch mit den Charakteren etwas mehr auseinandersetzen kann, als wenn diese, wie in der Serie, vorgegeben sind.
Rick zum Beispiel finde ich um einiges anders. Er kommt hier schneller zur Sache und zweifelt weniger.
Die Comics sind allesamt schwarz-weiß gehalten, was für dieses (blutige) Thema aber durchaus passend ist und ihm auch etwas von Endzeitstimmung verleiht.
Auch sind sie oftmals brutal das man hier und da auch froh ist, dass auf (rote) Farbe verzichtet wurde.
Beim Lesen musste ich manchmal an Sin City denken.
Wenn die Bilder noch ab und an etwas rot dabeihätten, käme das schon hin.
Ich möchte hier aber keine Vergleiche anstellen.

Fazit:
Ich möchte festhalten, dass mich das erste The Walking Dead Kompendium von Robert Kirkman (Autor), Charlie Adlard (Illustrator) sowie Marc-Oliver Frisch (Übersetzer) durch die hohe Seitenanzahl hinweg sehr unterhalten hat.
Auch wenn das Werk an der ein oder anderen Stelle eine Schwäche aufweist, bin ich sowohl vom Umfang als auch von der Spannung auf den über 1000 Seiten schwer beindruckt.
Es ist sicher nicht so einfach, eine Geschichte auch über die Zeit spannend zu erzählen und in dem hier vorliegenden Sammelband ist das durchaus gelungen.
Für mich ist dieses Kompendium daher ein durchweg lesenswertes und kurzweiliges Werk.
Gerade Fans der Serie sollten hier mal reinschauen denn man erfährt auch Details über die Helden der Geschichte.
Und, sind wir mal ehrlich, in der heutigen Streaming Welt, wirken solche über 1000 Seiten starke Bücher (von denen es später dann acht Kompendien geben wird) deutlich mehr als eine DVD-Box.
Macht Spaß und auch wenn man die Serie kennt und ungefähr weiß was passiert, sind die Szenen doch so gestaltet, dass Spannung erzeugt wird und man mit den Charakteren mitleidet.
Auch wenn es Montagmorgen ist und ich mich gerade wie ein Zombie fühle, werde ich heute Abend sicher nochmals im Buch blättern denn das Kompendium macht Spaß (einen Kaffee braucht man dann nicht, da die Geschichten wach halten).
Im Gegensatz zu Zombies ist ein Verfallsdatum des Werkes nicht erkennbar und auch wenn die Serie schon lange läuft wirkt der Comic frisch.

Ich vergebe hier 4 von 5 schlürfenden Zombiebeinen.

Für Menschen, die es sich ansehen wollen, empfehle ich den gut sortierten Buchhandel mit der ISBN Nummer 9783864253584 oder direkt bei Cross Cult.
Dort findet ihr auch eine Leseprobe.

Review von Thorsten.

Waking Dead Kompendium… Darf es etwas mehr sein? Thorsten
lebendige Story
untotes Artwork

Summary:

4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine