<

CD Reviews

Veröffentlicht am: August 25th, 2020 | durch Florian Puschke

0

Versengold – Nordlicht (Märchen von Morgen Edition)

Diese Veröffentlichung von Versengold kann man von Seiten aus besprechen.

Erstens kann man sagen, dass dies ja lediglich eine EP ist, die mit unheimlich viel Bonusmaterial daherkommt, aber auf der anderen Seite, und das klingt deutlich positiver, kann man herausstellen, dass es sich hier diesem Release um eine tatsächlich gute LIVE-CD handelt, bei der zudem das letzte Studioalbum als auch einige neue Songs mitgeliefert werden.

Ich würde die letzte Variante bevorzugen.

Das Studioalbum kennt man schon und hier sind wirklich viele gute Songs enthalten.

Auch die Bonusnummern halten, was Versengold verspricht. Folk-Rock, der so gespielt wird, wie man es erwartet und Texte, die einfach gut sind.

Unter den sieben neuen Stücken, die zum Teil jetzt in der Corona-Zeit aufgenommen wurden gefallen mir „Mondlicht“ als langsame Nummer und das Stück „Lichterloh“, das einiges von Irland mitbringt und zeigt, warum Versengold doch eine Band ist, die einiges an Beachtung verdient hat.

Auch beachtlich ist das Live-Album, das alle großen Nummern der Band enthält (mein persönlicher Favorit ist „Braune Pfeifen“) und mit sattem Sound rüberkommt.

Wenn man diese CD hört, dann weiß man doch wieder warum man denn Konzerte derzeit so stark vermisst.

Schon beim Intro hört man das Publikum deutlich und man erkennt, dass die Band doch eine sehr gute Stimmung auf den Konzerten verbreitet. Mit dem „Durch den Sturm“ geht hier die Party ab. Der Sänger ist gut zu verstehen und es klingt tatsächlich als wäre man hier mitten drin.

Auch gute Ansagen sind mit aufgenommen diese sind jedoch nicht als separate Tracks auf dem Album (was ich normal immer etwas besser finde) sondern am Ende der Songs.

Mit „Butter bei die Fische“ und dem ausrasteten Hamburg geht das Album mit Vollgas über die Ziellinie und das abschließende „Noch ne Runde“ beschließt einen guten Konzertmitschnitt.

Klar gibt es bessere Live-Alben, aber der Sound ist gut, das Publikum textsicher und hörbar und alles in allem macht das Teil Laune.

Auf jeden Fall ist diese Kompilation ein gutes Album – sowohl für Fans als auch Neueinsteiger.

Neue Songs, ein gutes Album und zudem noch einen Konzertmitschnitt, der zeigt, dass die Band auf einem sehr guten Weg ist. Ich denke Versengold werden noch den ein oder anderen Schritt gehen und sicher noch viele Konzerte spielen. Wahrscheinlich auch in großen Hallen.

Es sei ihnen gegönnt.

Review von Thorsten

Versengold – Nordlicht (Märchen von Morgen Edition) Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.2


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Werben bei Tough Magazine

  • Google Anzeige