<

CD Reviews

Veröffentlicht am: November 24th, 2019 | durch Florian Puschke

0

Sibiir – Ropes

Düsterer Wutbrocken!

SIBIIR, das sind 5 Mitglieder aus Oslo/Norwegen, die nun ihr zweites Werk „Ropes“ veröffentlicht haben. Musikalisch geht’s ordentlich zur Sache, denn SIBIIR mixen gekonnt Black-, Death Metal und rotzigen Hardcore zu einem düsteren Wutbrocken zusammen! Im letzten Jahr waren sie als Support für die ebenfalls aus Norwegen stammenden KVELERTAK unterwegs. Und ich muss sagen, dass passt. SIBIIR rotzen vielleicht ein wenig mehr Hardcore-Anteile in ihren Songs hinein, was ich wiederum sehr gut finde.

Auf „Ropes“ wird es bis zum Schluss nie langweilig. Denn die Scheibe ist sehr abwechslungsreich. In fast jedem Song stecken kleine geile Feinheiten und dabei gibt es immer wieder etwas neues zu entdecken. Sei es mal etwas cleaner Gesang, der die Wut auflockert, ein toller Riff oder die brachiale Black Metal Keule die schwingt, alles wirkt trotz Abwechslung wie aus einem Guss. Sehr atmosphärisch und zugleich aggressiv! So klingt für mich der passende Düster-Herbst-Soundtrack. Nun bereue ich es, dass ich SIBIIR als sie letztes Jahr einen Stopp in Kiel in der Schaubude gemacht haben, verpasst habe. Hatte ich diese tolle Band da noch nicht auf dem Schirm. Verdammt! Kommt nicht wieder vor!

Fazit! Wer auf Bands wie Kvelvertak oder Mantar steht, mit Hardcore und Black Metal etwas anfangen kann, sollte SIBIIR in jedem Fall Aufmerksamkeit schenken. Es lohnt sich!

Review von Maat

Sibiir – Ropes Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.9


User Rating: 4.5 (4 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine