<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Februar 25th, 2019 | durch Florian Puschke

0

Rogers – Mittelfinger für immer

Manchmal ist es so, dass wenn man sich auf eine CD freut und diese dann hört, man irgendwie enttäuscht ist.

Manchmal.

Gott sei Dank nur manchmal.

Denn ich hatte sehr große Erwartungen in die „Mittelfinger für immer“ Veröffentlichung der Rogers und was soll ich sagen.

Erfüllt.

Begründung ist auch sehr einfach. Das Teil rockt und kann mal so richtig was.

Schon der Opener „Einen letzten Abend“ (der mich ein klein wenig an die „Nachbarn von oben“ erinnert) will nur eins von uns. „Bring mich zurück auf die Straße, … dahin wo alles begann … nur noch einmal tanzen“. Besonders der hohe Gitarren-Part im Refrain ist genial gesetzt!

Sehr gerne, liebe Rogers.

Denn nach der guten Vorabsingle „Zu spät“ (mit Ingo Donot) und dem Titelstück „Mittelfinger für immer“ folgt mit „Schon Okay“ ein rockiges Stück, bei dem die Stimme von Chri richtig einschlägt. „Schon Okay“ ist deutlich mehr als schon okay.

Etwas Experimente und eine enorm tanzbare Nummer finden wir in „Geh mir nicht mehr auf die Eier“. Danach muss mal durchgeatmet werden und mit uns wird mit „Wo immer du gerade bist“ über das Leben philosophiert. Wieder mal eine Nummer, die durch Chri’s Stimme getragen wird. Auch hier ein absoluter Ohrwurm. Wird bei den Konzerten sicher gut abgefeiert werden.

Feiern ist ein gutes Stichwort, denn ich feiere hier weitere Songs wie „Ganz nach oben“, den heißen Kaffee in „Hartes Leben (feat. Schmiddelfinger)“ (sicher gibt es nichts schlimmeres als den nicht so nicen heißen Kaffee *g*)

So richtig Zeit zum Durchschaufen bleibt nun nicht mehr, denn die Rogers servieren einen Leckerbissen nach dem nächsten und als das Album mit „Ich bleibe hier“ eine schöne Rakete zündet muss ich sagen, dass die 13 Songs in 45 Minuten Spielzeit mal wieder viel zu schnell vergangen sind. Ok, dann höre ich einfach nochmal von vorne. Und ich habe „keine Angst“, denn die CD „verlässt mich nicht“…

Fehlt noch was? Ah ja, die Schwächen!

Na fast keine. Vielleicht das der ein oder andere Refrain nicht ganz hängen bleibt, aber hey, das Album ist groß und auf die kleine Schwäche kann man auch gerne den Mittelfinger zeigen. Für immer? Ja, für immer :-)

Danke für diese Veröffentlichung, liebe Rogers!

Review von Thorsten

Rogers – Mittelfinger für immer

Rogers – Mittelfinger für immer Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine