<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Februar 10th, 2022 | durch Florian Puschke

0

Go Go Gazelle – Instinkte

Krass. Schon beim letzten Album hatte ich die Band gelobt und empfohlen und nun (circa 1,5 Jahre später) legen die Jungs nach.

Kurz und knapp, sie haben die „Flaschenpost an morgen“ (so der Albumtitel der letzten Veröffentlichung) sicher mitgenommen und schreiben praktisch mit „Instinkte“ sowas wie die Fortsetzung zu diesem starken Album.

Eigentlich legen GO GO GAZELLE sogar noch eine Schippe drauf.

Denn trotz der Corona-Krise wirkt die Band optimistisch und ihre Songs strahlen meist einiges an positiver Energie aus.

So ist es sehr schwer unter den zwölf Songs, die eine Spielzeit von einer guten halben Stunde benötigen, auch Favoriten ehrauszuschreiben.

Sicher hat die Band ihre eigenen Favoriten, aber wenn ich hier entscheiden müsste, was die nächste Single wird… Ein großes Fragezeichen. Vielleicht „Seltsame Blüten“, „Früher war alles früher“ oder auch „Schief“?

Ich weiß es nicht.

Was ich aber weiß ist, dass das Album am Stück gehört werden und genossen werden sollte.

Da startet das Gesetz ganz stark mit „Halt meine Hand“ und es dauert nur wenige Minuten, bis man dieses Lied mitsingen möchte. Ein Stück über Geburtstage, Stau aber auch die Kneipe. Klasse rockender Auftakt ums Handhalten und Kopfstützen.

Auch die folgenden Stücke rocken gut drauf los.

Ein richtiges starkes Stück für mich ist das hochmelodische „Früher war alles früher“ über das was „jeden Tag“ war. Etwas mehr Popcharakter und ein Sing der auch im Radio laufen kann.

Ich möchte hier anmerken, dass es bei GO GO GAZELLE auch durchaus Sinn macht, mal auf die texte zu hören. „Schief“ zum Beispiel erinnert etwas an den alten Ärzte-Humor. Auch das ein Song, bei dem gerne die Repeat-Taste gedrückt wird. Auch von der Instrumentalisierung mal wieder etwas anderes. Ein guter Song über das „Anders sein“.

Dass GO GO Gazelle auch in wenigen Worten die Richtungen finden zeigen sie in dem ganz kurzen Song „Schick & Lässig“. Irgendwie ein Dankeschön (oder auch nicht…😊) an Corona.

Mit der Single „Eule im Nachtbus“ und „Gute Nacht Marie“ endet ein weiteres starkes Album dieser sympathischen Band.

Ja, GO GO GAZELLE haben ihren Stil gefunden.

Ein Kochtopf gefüllt mit Rock, Pop, Punk, Folk, Reggae und ganz viel großen Melodien und starken Texten.

Ich freu mich hier auf die Konzerte.

Gute-Laune-Tipp mit vielen Daumen nach oben!

Review von Thorsten

Go Go Gazelle – Instinkte Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine