<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Juni 18th, 2022 | durch Florian Puschke

0

Janiz – Candy Colored Rain

Janiz haben mit „Candy Colored Rain“ ihre neue EP veröffentlicht. Sie enthält 7 Songs, hat eine Spielzeit von 22 Minuten und erscheint in Eigenregie.

Okay, nehmen wir Avril Lavigne, Bowling For Soup und My Chemical Romance und werfen sie alle in einen Topf, dann könnte das, was auf dem Teller landet, Janiz heißen.

Die letzte EP „Taking Back Horizons“ hatte uns bereits gut gefallen und ähnlich verhält es sich auch mit den neuen Songs. Was mir aber direkt auffällt ist, dass das Schlagzeug nicht ganz sauber abgemischt klingt – wenn ich mir aber den ersten Song „We All Fall Down“ bei YouTube anhöre/anschaue, klingt es perfekt. Woran es liegt, kann ich nicht sagen. Denn dieses „Soundproblem“ zieht sich durch alle Titel – es rasselt total. Ich versuche es nicht zu beachten und höre mir die sieben Songs an.

Mir gefällt der Sound, auch der Gesang von Juli ist super und ich höre hier nochmal mehr Parallelen zu Avril Lavigne – cool! Gut gesetzte Chöre, viel Abwechslung und tolle Melodien.

Es geht um Liebe, Hass und mentale Gesundheit. Auch die Ballade „Hate To Love You“ ist richtig stark. „Boys In Suits“ schliesst die EP dann gut ab und erinnert mich stark an Blink 182, bevor es dann mit „Bombshell“ noch ein kurzes, gefühlvolles Telefonat zu hören gibt.

Janiz entwickeln sich stetig weiter und haben hier 6 starke Pop-Punk-Songs veröffentlicht. Weiter so!

Review von Florian P.

Janiz – Candy Colored Rain Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.9


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough

  • Tough präsentiert