<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Juni 28th, 2022 | durch Florian Puschke

0

GWAR – The New Dark Ages

GWAR haben mit „The New Dark Ages“ ihr neues Album veröffentlicht. Es enthält 15 Songs, hat eine Spielzeit von 66 Minuten und erscheint bei Pit Records.

Oh ja – „The New Dark Ages“ könnte tatsächlich ein neues Zeitalter einläuten. Denn direkt der Opener haut einen förmlich aus dem Sofa/Sessel/Stuhl/Bett. Mir gefällt alles an dem Songs; die musikalischen Wechsel, das Hin und Her zwischen schnell und langsam – nur eins nicht und zwar die Autotune-Einlage.

Auch die folgenden Songs wie „Blood Libel“, „Mother Fucking Liar“, „Venom of the Platypus“ oder „Bored to Death“ erfüllen quasi alles, was sich nicht nur der GWAR-Fan wünscht, sondern auch das, was sich Metal-Fans mit dem Kauf des Albums wünschen.

Hervorheben muss ich noch „Completely Fucked“ – wie ist das denn bitte für ein Refrain? Wer hier seine Anlage nicht aufdrehen muss, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Am Ende sogar noch mit Xylophon-Unterstützung? Wahnsinn!

Klarer Gesang, fantastische (fette) Musik, gut gesetzte Chöre – dazu Gitarrensoli, viel Abwechslung innerhalb der Songs – also viel zu meckern gibt es hier wahrlich nicht.

Neben vier Live-Terminen gibt es außerdem noch eine „Graphic Novel“ und eine Kino-Dokumentation! Da geht einiges ab – bleibt am Ball.

Review von Florian P.

GWAR – The New Dark Ages Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.6


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine