<

CD Reviews

Veröffentlicht am: August 6th, 2021 | durch Florian Puschke

0

Death Dealer – Conquered Lands

Death Dealer haben mit „Conquered Lands“ ihr aktuelles Album veröffentlicht. Es enthält 11 Songs, hat eine Spielzeit von 46 Minuten und erscheint bei Steel Cartel.

Mein erster Gedanke, als die Songs liefen, war: Der Drummer muss definitiv Muskelkater in den Waden haben, denn die Doublebass scheppert eigentlich dauerhaft in einem hohen Tempo – wahnsinn.

Mein zweiter Gedanke: Heavy Metal wird niemals sterben.

Death Dealer veröffentlichen mit „Conquered Lands“ ihr drittes Album und mit diesem Songs konnte man sich definitiv im letzten Winter warm halten – denn durch die körperliche Bewegung, vor allem im Hals/Nacken-Bereich, konnte niemandem kalt werden.

Songs wie „Every Nation“ oder „Beauty And The Blood“ können nicht nur durch die Geschwindigkeit, sondern auch durch die eingebauten Breaks, die dem Song eine kurze Pause können, überzeugen. Aber auch „Slay Or Be Slain“ und „Faith Under Fire“ können mich überzeugen – musikalisch wie auch textlich. Gesanglich wird hier ebenfalls ein ordentliches Level erreicht und ein breites Spektrum abgerufen.

Der ehemalige Manowar-Gitarrist Ross Friedman (Ross the Boss) zeigt, dass man immer wieder mit ihm rechnen muss. Auch wenn diese Power-Metal-Songs gut oder sogar sehr gut in die Manowar-Zeit gepasst hätten, werden Fans des Genres ihre Freude haben!

Review von Florian P.

Death Dealer – Conquered Lands Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.6


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine