<

Bücher & Hörspiele

Veröffentlicht am: Juli 6th, 2022 | durch Florian Puschke

0

Merkel – Neustart

Was macht eigentlich unsere ehemaligen Bundeskanzlerin? Von vielen Altkanzlern bekommen wir ab und an eine Information aber um Frau Merkel ist es ruhiger geworden? Lässt sie es tatsächlich ruhiger angehen? Oder entspannt sie von der langen Zeit an der Spitze Deutschlands? Wer weiß? Es gibt aber jemanden, der scheinbar genau weiß, was Frau Merkel in den letzten Wochen und Monaten so getrieben hat. Und scheinbar war diese im Zeichen des Guten ja sogar der Verbrechensbekämpfung aktiv. David Safier jedenfalls hat da eine Idee. Als Spiegelbestseller-Autor ausgezeichnet, hat David Safier über Miss Merkel eine bis dato zweibändige Reihe ins Leben gerufen, die uns viel Rätsel- aber auch viel Schmunzel-freude beschert. Wir haben die Bände als Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt bekommen, worüber wir uns an dieser Stelle bedanken möchten. Doch womit beschafft sich Miss Merkel nun?


Miss Merkel: Mord in der Uckermark

Der Titel des Buchs beschreibt eigentlich schon sehr viel.

Miss Merkel braucht nach der Zeit des Agierens und Regierens eine Pause und hat sich etwas vom Trubel des Kanzlerinnenlebens abgesetzt.

Mit ihrem Mann hat es sie in die Uckermark verschlagen und genau dort beginnt sie einen neuen Lebensabschnitt.

Gelangweilte Dialoge mit ihrem Mann, die für uns LeserInnen zum Teil sehr witzig daherkommen und dann plötzlich der Knall.

Schließlich kann es ja nicht sein, dass Frau Merkel beschäftigungslos ist.

Freiherr Philip von Baugenwitz heißt der Mann, der ihr eine Aufgabe erteilt.

Nein, nicht was ihr jetzt meint …

Der Freiherr ist als Mordopfer von uns gegangen und Miss Merkel ist nun Feuer und Flamme, diesen Fall zu lösen.

Verdächtige gibt es einige und so irrt Miss Merkel durch einen Fall voller Rätsel, bei dem die Auflösung mich doch ein wenig überrascht hat.

Insgesamt ist der Roman sehr kurzweilig geschrieben und auch wenn manche Figuren noch etwas blass bleiben (Herr Merkel zum Beispiel könnte noch mehr Farbe vertragen) macht diese Geschichte Spaß.

Irgendwie liegt es ja auf der Hand, Miss Marple und Frau Merkel miteinander zu verbinden und der Start mit Mord in der Uckermark ist jedenfalls gelungen.

Bestellen könnt ihr das Buch unter der ISBN 978-3463406657.

Von uns gibt es 3.9 von 5 Punkten.


Miss Merkel: Mord auf dem Friedhof

Recht schnell liefert David Safier nach.

Und auch irgendwie passend zur Altkanzlerin, die auch in ihrem wohlverdienten Ruhestand nicht zur Ruhe kommt.

Mit Mord auf dem Friedhof wird Miss Merkel wieder auf die Menschheit losgelassen und für Gaunerinnen heißt es da in Deckung gehen.

Und ein weiteres Mal ist der Fall nicht ganz einfach, da der Mörder hier nicht der Gärtner, sondern das Opfer ist.

Miss Merkel, ihr Mops Putin sowie ihr Bodyguard ermitteln nun zwischen Bestattungsunternehmen, decken kleinere Geheimnisse auf und unterhalten die LeserInnen dieses Buchs prächtig.

Auch in einige Fettnäpfchen wird gekonnt gesprungen, so dass wir auch mit den zweiten band gute und entspannte Unterhaltung genießen dürfen.

Gerade wenn man durch den ersten Band etwas im Miss Merkel Kosmos gefangen ist, strahlt dieses Buch noch ein wenig heller.

Bestellen könnt ihr das Buch unter der ISBN. 978-3463000299.

Von uns gibt es 3.9 von 5 Punkten.


Respekt. Nicht nur an Miss Merkel, die ihre bisherigen Fälle souverän und mit Humor löst. Auch David Safier muss Respekt gezollt werden. Er hat es mit dieser Reihe geschafft, zwei Figuren (Miss Marple und Frau Merkel) gekonnt zu verbinden und eine neue Figur geschaffen, die uns LeserInnen sympathisch und gut zugänglich ist. Sicher sind die beiden Bücher auch Stoff zum Verfilmen uns sicher wird es hier weitere Bücher geben. Wir freuen uns drauf! Wie schon beschrieben, haben Figuren wie Miss Merkels Mann noch mehr Potential und auch das Skurrile kann noch etwas mehr zur Geltung kommen. Insgesamt aber starke Bücher, die unterhalten und uns den Alltag etwas vergessen lassen. Danke, Miss Merkel. Danke, David Safier. Auf viele weitere heitere Fälle.

Rezension von Thorsten

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine