<

LP/EP Reviews

Veröffentlicht am: März 1st, 2019 | durch Florian Puschke

0

NOFNOG – Thieves

NOFNOG sind eine Band aus der St. Gallen in der Schweiz.

Nach 15 Jahren Bandgeschichte bescheren uns die Jungs jetzt mit „Thieves“ ein Album, das uns 11 Songs in 24 Minuten darbietet. Das ist mal ne schöne Nummer. Kurz und knackig. 11 Songs in unter 25 Minuten da kann man sich schon vorstellen, was da abgeht. Und ja. Voll auf die zwölf.

Sehr bedrohlich startet die Scheibe mit „When all the lights go out“. Fast schon ein lang gesprochenes Intro mit musikalischer Untermalung. Und nach diesem Intro da stellt sich der Iro.

Dann geht es richtig gut zur Sache. Sehr solider Hardcore-Punkrock mit gutem Gesang und schönen schnellen Songs, die ins Gehör gehen und dort auch eine Weile bleiben.
Highlights des Albums sind sicher Stücke wie „Memories“. Das Stück geht richtig gut nach vorne. Der Gesang schön in den Vordergrund gemischt und genau da gehört hin. Um Hintergrund leichte „Whooo“ Chöre, die hier aber überhaupt nicht stören. Auch „Cemetry“ gefällt mir durchgehend.

Hier geht es mit einer zweiten Stimme zur Sache und das Teil klingt wütend und mitreißend. Wütend ist ein gutes Stichwort für das Album. Wut, die nicht nervt, sondern raus muss und mir als Hörer auch zusagt. Was mich ein wenig stört ist, dass manche Songs doch zu ähnlich sind. Zur Wut passt auch das Albumcover als Zeichnung einer Frau mit verbundenen Augen.

Warum diese die Augen verbunden hat weiß ich nicht. Die Ohren jedenfalls sind auf und das ist auch gut so, da sie sicher die Songs der CD gerne hören wird. Auch wenn manche doch ein wenig zu ähnlich sind. Nichts desto trotz aber eine Veröffentlichung die absolut in Ordnung ist.

Review von Thorsten

NOFNOG – Manifest Of Thieves

NOFNOG – Thieves Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine