<

LP/EP Reviews

Veröffentlicht am: Januar 17th, 2021 | durch Florian Puschke

0

Max Motherfucker – Max Motherfucker

Nicht jedem wird die Band Christmas was sagen. Mir jedoch schon.

Ich finde die Jungs aus’m Saarland gut und war daher sehr gespannt, was uns denn deren Frontmann MAX MOTHERFUCKER auf seinem Solo-Debüt, das auf den schönen Namen „Max Motherfucker“ hört, zu bieten hat.

Zwei Songs. Fünf Minuten Spielzeit und ein kleines Ausrufezeichen, wo denn die Reise hingehen soll.

Normalerweise ist der gute Max im Hardcore-Bereich aktiv und hier geht er mal ein wenig über die Grenzen hinaus.

Nicht ganz so stark Motherfucker als sonst. Aber schön zu hören und vielleicht auch was für Schwiegermütter.

Denn wir haben hier auch einen poppigeren Anteil zu verzeichnen.

 „Are We Alive“ geht gut ins Ohr und kann auch im Radio laufen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass dieses Stück für Christmas geschrieben wurde aber nicht auf die Platte gepasst hat. Gute Nummer.

Das zweite Stück heißt „Natural Things“. Hier sind wir wieder näher an der Hauptband. Aggressiver im Grundton und durch die Rap-Einlage auch etwas an die Genregrenzen gegangen.

Insgesamt lassen einen die fünf Minuten positiv zurück.

Die beiden Songs sind gut, es fällt jedoch schwer hier eine Gesamtbewertung drunter zu schreiben, da die Spieldauer doch sehr kurz ist.

Jedoch mag ich die Stücke und würde der EP, die auf 100 Stück limitiert ist, etwas zwischen 3 und 4 Sterne geben wollen.

Weiter so, Max.

Review von Thorsten

Max Motherfucker – Max Motherfucker Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine