<

Interviews

Veröffentlicht am: September 4th, 2019 | durch Florian Puschke

0

Niesamowita Sprawa: Die Band im Interview

Niesamowita Sprawa ist Band aus Polen, die nach eigener Angabe „einfache Musik“ macht. Hier veröffentlichten sie Songs in polnischer Sprache. Zu ihren Veröffentlichungen, der Band und dem Punkrock in Polen, beantwortete Frontmann Iskra uns einige Fragen.

Hey Iskra, danke, dass du dir die Zeit genommen hast. Wo fangen wir Sie gerade?
Iskra: Hey, danke, dass du uns gefunden hast und die Gelegenheit gibst, uns den Lesern des Tough Magazine vorzustellen. Ich bin gerade von meiner Urlaubsreise zurückgekehrt, tolles Abenteuer, ich bin von Spanien durch ganz Frankreich, Belgien gefahren, ich war auch in Deutschland. Jetzt kann ich es kaum erwarten, meine Band zu sehen und mich auf den nächsten Auftritt vorzubereiten. Am letzten Feiertag werden wir in Poznań eine ziemlich große Party „Pyrlandia“ spielen. Es ist eine Art lustiger Auftritt, denn wir wurden gebeten, nach dem berühmten Popstar Margaret und kurz vor dem großen Oldtimer Krzysztof Krawczyk zu spielen. Es ist absolut ungewöhnlich für kleine, unabhängige Bands, ein paar Tausend Bürger können dort sein, also nehmen wir an, dass es viel Spaß macht.

Für die Leute, die euch nicht kennen. Erzähl uns etwas über Niesamowita Sprawa.
Iskra: Niesamowita Sprawa wurde vor ungefähr fünf Jahren als Straßenmusik-Duo gegründet. Ich an der Akustikgitarre und Małpa am Cajon spielten auf den Straßen der Altstadt von Posen, nur zum Spaß. Einmal waren wir eingeladen, beim lokalen Rockfestival Zgrzytowisko in Miłosław zu spielen, dann für ein paar Konzerte in Pubs und Clubs. Bodzio mit Mandoline gesellt sich zu uns, neben Zocha am Bass und schließlich Bzyk am Schlagzeug – so sind wir zu einer vollen Bühnenband geworden, aber immer noch mit diesem quirligen, akustischen Charakter. Wir spielen viel in sehr unterschiedlichen Szenen – Pubs, Feste, sogar Hochzeiten und Geburtstagsfeiern. Wir haben ein paar treue Freunde, die wir Increcdible Hooligans nennen, was unsere Partys zu etwas Besonderem macht. Letztes Jahr haben wir zwei EPs aufgenommen – Fararaj und W Koncertowym Studio Radia Afera. Man kann es auf Spotify und anderen Plattformen anhören. Gefragt nach einem bestimmten Genre unserer Musik, beantworten wir nur durch unsere Songs.

Niesamowita Sprawa ist deine Band. Wie ist der Bandname entstanden?
Iskra: Es war einmal eine Garagenband mit meiner Frau. Wir spielten seltsame Musik, die von Velvet Underground und anderen Rockfreaks inspiriert war. Also wählen wir einen verrückten, langen Namen: Unglaublicher Fall, in dem eine fliegende Untertasse gestern Abend die Polizei bekämpft hat. Ich meine es ernst, das war der volle Name :) Diese Band war kurzlebig, aber ich habe diese verrückte Zeit gewürdigt, indem ich sie in Incredible Case – Niesamowita Sprawa verkürzt habe.

Es gibt viele berühmte Punk-Bands. Wer sind deine Vorbilder? Haben Sie polnische Bands, die Sie bevorzugen?
Iskra: Nun, ich kann nicht zustimmen, uns als richtige Punks zu klassifizieren. Ja, die meisten von uns kommen aus der Punkrockszene. Ich spielte in Reakcja, Boguś – Puste Kieszenie, Małpa – Padlina Szarika – echte Punkrocker. Ja, wir haben viele Freunde, die sich unabhängig bewegen. Punks und Skins kommen zu unseren Gigs. Ja, wir haben Unterstützung für die legendäre polnische Punkband Moskwa gespielt, ebenso für Babayaga Ojo, wir haben einige Male auf Kniebeugen gespielt. Ja, unsere Musik ist klar und energisch, und Lirycs sind ehrlich … Scheiße, vielleicht sind wir wirklich Punks? :) Im Ernst, es gibt viele Bands, die wir mögen und respektieren, aber wir haben einen sehr viel breiteren Musikhorizont als nur Punkrock. Ich höre und inspiriere durch alle gute Musik, Jazz, Folk, Ethno, alle Arten von Rock’n’Roll. Auch Niesamowita Sprawa spielt viel außerhalb der eigentlichen Punkszene. Nehmen wir an, wir sind aus dem Punk entstanden und gehen unseren eigenen Weg.

Ok. eine polnische Band aus dem Punk entstanden. Wie ist die Punkrockszene in Polen organisiert? Konzerte? Kleine Clubs? Wo sind die Besonderheiten?
Iskra: Wie gesagt, wir halten uns nicht im Punk auf, machen aber trotzdem ab und zu Partys und spüren, was los ist. Die Szene ist nicht so stark wie in den 80er oder 90er Jahren, aber es gibt immer noch eine Oase der Bewegung in allen Städten. Anarchistische Squats sind am besten organisiert, es gibt eine Menge Musik und künstlerische Veranstaltungen. In Posen ist dies Rozbrat, es gibt es seit 25 Jahren und es ist das älteste polnische Haus. Übrigens gibt es in diesem Moment Handlungen, weil die Gefahr der Räumung besteht. Sie können auf seiner Internetseite nachschauen und Support leisten, wenn Sie möchten. In diesem Teil der Szene spielen Bands wie GaGa Zielone Żabki, Apatia, Włochaty. Völlig anders ist die Oi-Szene. Besonders stark ist es in Stettin und Schlesien. Bands wie Rewizja, The Junkers, wunderschöne The Sandals aus unserer Stadt. Gigs werden auf DIY-Art in kleinen oder mittleren Clubs organisiert. Punks und Skins spielen zusammen, Politik ist eher unerwünscht. Złotów ist die Hauptstadt von HC, Band 1125 kommt von dort, auch die alte legendäre Inkwizycja wurde beim letzten Mal reaktiviert. Früher die stärkste Bewegung in Polen, jetzt eher Unterhaltung für vierzigjährige Väter, aber noch am Leben. Im Sommer gibt es viele größere oder kleinere unabhängige Festivals wie Rock na Bagnie Bagnie, Cieszanów Rock Festival und einige Punkrock-Motorradrallyes. Alte Legenden spielen immer noch in den größten Clubs und Szenen: Dezerter, Alians, KSU. Die Jugend versucht, ein bisschen Kalifornien zu machen, zum Beispiel Cookie Break. Nun, Punk ist nicht tot. :)

Du schreibst Songs in deiner Muttersprache. Ist das für dich wegen der Botschaft wichtig?
Iskra: Ich denke, es ist nur natürlich, die Sprache zu singen, die du sprichst. Dies ist die Sprache, die ich am besten kenne, und wenn ich mich genug konzentriere, kann ich genau sagen, was ich will. Es ist in Ordnung, da ich keine internationale Fluggesellschaft plane. Und das tue ich nicht :) Tatsächlich sind Lyrics ein wichtiger Teil unserer Musik. Ich habe keine besondere Botschaft, aber jedes Lied ist eine andere Geschichte über das Leben, das wir leben.

Wie schreibt ihr eure Songs?
Iskra: Der erste Schritt ist der Kater :) Wirklich, die meisten Ideen kamen mir am nächsten Tag nach der Party, als ich krank, überempfindlich und verwirrt war :) Das Thema jedes Songs ist von echten Erfahrungen inspiriert, die mich irgendwie bewegt haben. Ich versuche zu erkennen, was genau ich darüber denke oder fühle, und suche nach einer Möglichkeit, es auszudrücken. Wir sind alle verschiedene Wesen mit unterschiedlichen Leben, aber die Gefühle, die wir fühlen, sind die gleichen. Wenn man also Emotionen richtig benennen kann, kann man eine Verbindung mit einem Zuhörer herstellen. Das ist der Punkt. Die Musik kommt gleichzeitig mit den Worten zu mir. Ich stelle mir ein ganzes Lied mit Arrangement vor, bevor ich die Gitarre berühre. Meine Gitarrentechnik ist sehr begrenzt, meine Vorstellungskraft nicht – das ist also der beste Weg. Wenn es fertig ist, gehe ich zu den Jungs und versuche ihnen zu sagen, was ich höre. Das ist alles.

Was sind für dich die wichtigsten Songs deiner Band und warum?
Iskra: Das wichtigste ist das nächste neue Lied, denn das Arbeiten daran ist jedesmal ein neues Abenteuer.

Einer Ihrer Songs ist „Druga piosenka o konfcu swiata“: Zweiter Song über das Ende der Welt. Warum der zweite? Ist einer nicht genug?
Iskra: Das Ende der Welt ist die Zeit, in der wir leben. Es ist eines meiner Lieblingsthemen. Wir hatten tausendjährige Prophezeiungen in den Jahren 1999 und 2000, dann aztekisches Callendar-Finish 2012, Nostradamus 2014, Komet in der Nähe der Erde, Sonne des Schwarzen Lochs, globale Erwärmung wird uns bis 2054 töten, wenn Trump und Kim so lange warten. Wir haben es gewohnt, wir machen keine langfristigen Pläne. Eine andere Bedeutung ist, dass jeder Tag das Ende ist, weil wir die Zeit nicht unterstützen können. Das Thema ist sehr umfangreich, deshalb habe ich einige Songs darüber. Im ersten Lied über das Ende der Welt gibt es einen alten Professor, der den Total Blanking Effect entdeckt. Er verlässt sein Labor und sagt: Ich denke, ich gehe spazieren oder rede mit ein paar Mädchen mit Gläsern voll mit kalten Getränken, denn es scheint die letzte Nacht zu sein. Das erste Lied ist auf EP W koncertowym …, das zweite auf Fararaj.

“piosenka do przviaciela”: Ein Lied über einen Freund. Was bedeutet Freundschaft für dich und gibt es eine Geschichte über das Lied?
Iskra: Freundschaft ist das Wort neben Familie :) Dies ist einer meiner besten Texte, und es ist nicht meine Meinung, aber die der Zuhörer. Eine wahre Geschichte. Mein alter Freund, mit dem wir in der Jugend einige Gerüchte gemacht haben, bekam einige Probleme in seinem Leben, verlor seine Familie und alles. Er fing an zu trinken und nach Ärger zu suchen. Gleichzeitig war ich ein vorbildlicher Familienvater, der am Freitagabend mit Kindern das Monopol spielte. Das Lied lautet: Ich sollte dir etwas sagen, um deinen Weg des Verderbens zu stoppen, aber wenn ich deinen lachenden Mund sehe, kann ich es einfach nicht. Also trink für mich auf den Grund und schlag jemandem ins Gesicht. Sag ihm: Ich habe nichts mit dir zu tun, es ist von meinem Freund. Ich mag das Lied. Meinem Freund geht es jetzt besser und er mag es auch.

Wie reagieren Familie, Freunde und Fans auf deine Songs? Wie wichtig ist negative Kritik für dich?
Iskra: Die Band braucht Zeit, deshalb ist es schwierig, sie mit dem Familienleben in Einklang zu bringen. Aber meine Frau unterstützt mich und ich bin dafür dankbar. Die Leute reagieren sehr gut, wenn wir spielen, auch wenn sie uns noch nicht kennen. Wir haben diesen Fararay-Refrain in den meisten unserer Songs, also versuchen wir immer, das die Leute mitsingen, und das tun diese fast immer. Um ehrlich zu sein, ich kann mich an keinen negativen Kritiker erinnern, vielleicht weil wir keine professionellen Musiker vortäuschen und jeder sieht, dass wir nur ein Haufen Amateure sind, die Spaß daran haben, Lärm zu machen :) Der größte Kritiker für mich ist ich selbst. Aber ich interessiere mich nicht zu sehr für mich :)

Die meisten deiner Songs sind kurz und scheinen direkt zu sein. Ist die Welt heute für Songs gemacht, die kurz und klar sind?
Iskra: Ich weiß nichts über die Welt, aber so mag ich es. Weißt du, wenn du diesen vierten Akkord verwenden willst, brauchst du eine starke Entschuldigung :) Effektive Einfachheit ist die Tugend eines guten Songs. Das ist Theorie, in der Praxis sind wir alle Musiker der Grundstufe und wir können keine komplizierten Etiudes spielen :)

Einige Bands versuchen mit Touring einen nächsten Schritt zu erreichen. Was denkst du über eine Europatour?
Iskra: Wir spielen an jeden Ort, an den wir eingeladen sind, mit Vergnügen. Aber diese Band ist nur ein Hobby für uns alle. Wir haben Familien und reguläre Jobs, und wir denken nicht daran, dass es sich um ein professionelles Projekt handelt, das auf der ganzen Welt stark gefördert werden muss. Unsere Unterstützer sind unsere Freunde, keine Fans. Wir haben also kein professionelles Management, das eine echte Tour organisieren könnte. Aber wie gesagt, wir lieben es, für Menschen zu spielen, und wenn ihr einen schönen Club in eurer Stadt habt und uns kennenlernen möchten, gebt uns einfach ein Zeichen. Wir packen unseren baufälligen Bus und fahren los.

„Englisch ist die Sprache, in der man die meisten Menschen erreichen können“ Richtig oder hängt es davon ab, welche Personen erreicht werden sollen?
Iskra: Objektiv kann es wahr sein. Die Popularität der englischen und Popkultur ist das Ergebnis ihrer Einfachheit, ihrer guten Melodie und ihrer rhythmischen Eigenschaften. Kurze Wörter mit einer oder zwei Silben lassen sich leicht aus Versen zusammensetzen. Es gibt eine Menge fertiger Phrasen, die man mischen kann, um durch Würfeln einen ganzen Song zu machen :) Die Vorherrschaft der britischen und amerikanischen Musik im 20. Jahrhundert hat dazu geführt, dass jeder seine Ideen nachahmen möchte. Andererseits ist Sprache etwas, das Musik macht. Rhythmus und Melodie hängen vom Charakter ab. Die Verwendung der Landessprache könnte also der Weg zu Oryginalität und Kreativität sein. Und genau das bevorzuge ich.

Was sind die Pläne für die nahe Zukunft von Niesamowita Sprawa?
Iskra: In den letzten Tagen hat sich Synek, ein junger und frecher Geiger, unserem Rudel angeschlossen. Violine bewegt unsere Musik auf eine höhere Ebene, wir sind sehr gespannt darauf. Wir werden an neuen Arrangements und neuen Songs arbeiten. Wir müssen auch über neue Rekorde nachdenken. Wir haben nur wenige Einladungen, an schönen Orten Partys zu spielen, wir warten auf mehr. Wir wollen immer mehr Spaß daran haben, was wir tun.

Was bedeuten die die folgenden Begriffe?
Punk
Iskra: Ich kann mich nicht erinnern, wer es gesagt hat, ich glaube, ein HC-Künstler aus New York: Punk ist nur ein dummes Wort, bedeutet nichts. Das ist meine Lieblingsdefinition :)

90er gegen 80er
Iskra: ’80 ist meine Kindheit, ’90 meine Jugend. Ich vermisse beide. Tolle Jahrzehnte für die Musik. Viel besser als nach Y2K. Oder ich bin jetzt nur ein mürrischer alter Kerl.

Stage-Diving
Iskra: Ich erinnere mich an das Nomeansno-Konzert in Posen Mitte der 90er Jahre. Der Eskulap Club hatte eine Kapazität von ca. 500 Personen. 2000 kam die Band zu sehen. Die Leute haben Türen und Fenster zerbrochen und sind reingekommen. Stage-Diving? Es gab drei oder vier Schichten von Menschen, die aufeinander lagen und ein Meer von nassen Körpern bewegten und pulsierten. Es war sehr gefährlich, aber wunderschön. Und dann begann die Band zu spielen …

Erstaunliche Fälle
Iskra: Das Leben ist erstaunlich. Musik auch. Menschen, die man dank Musik trifft. Alles ist total unmöglich :)

Idole
Iskra: Ich mag dieses Wort nicht. Selbst der größte Künstler ist nur ein Mensch wie ich oder du, und seine Kunst ist ein Versuch der persönlichen Kommunikation. Dolmetschen ist eher ein Gespräch mit einer realen Person, als jemanden anzubeten, der nur in unserer Vorstellung ist.

Tough Magazine
Iskra: Es ist mein liebstes deutsches Musik-Zine! Es gibt viele interessante Artikel und Interviews, und ich würde es regelmäßig lesen, wenn ich nur die Sprache kennen würde. : D

Danke für das Interview. Die letzten Worte gehören dir.
Iskra: Danke dir auch. Hören euch unsere Songs an, lasst uns wissen, was ihr darüber denkt. Ich hoffe, eines Tages werden wir gemeinsam Fararay aus vollen Lungen singen.

Interview von Thorsten im August 2019


ENGLISH VERSION

Hey Iskra, thank you for taking the time. Where are we catching you right now?
Hey Mark, thank you for finding us, and for opportunity to introduce ourself to Tough Magazine readers. I’m just back from my holiday hitchhike trip, great adventure, I drove frome Spain thru all France, Belgium, I was in Germany too. Now I can’t wait to see my band and start to prepare for next performance. Last day of holidays we’ll play quite big party „Pyrlandia“ in Poznań. It’s a kind of funny gig, because we were asked to play after famous pop star Margaret and just before big star old timer Krzysztof Krawczyk. It’s absolutely unusual for small indpendent band, a few thousands of citizens can be there, so we suppose a lot of fun.

For the people who do not know you. Tell us something about Niesamowita Sprawa.
Niesamowita Sprawa was formed about five years ago as a busking duo. Me on acoustic guitar, and Małpa on cajon were play on streets of old town in Poznań, just for fun. Once we were invited to play at local rock festival Zgrzytowisko in Miłosław, then for few gigs in pubs and clubs. Bodzio with mandoline join us, next Zocha on bass and finally Bzyk on drums – thats how we have become full stage band, but still with this buskig, acoustic character. We play a lot at very diffrent scenes – pubs, fests, even weddings and birthday partys. We have a bunch of loyal friends we call Increcdible Hooligans, that makes our partys special. Last year we recorded two EP’s – Fararaj and W Koncertowym Studio Radia Afera. You can listen to it on Spotify and other platforms. Asked for specific genre of our music, we answer just regular songs.

Niesamowita Sprawa is your band. How did the band-name come about?
Once upon the time I had a garage band with my actual wife. We played strange music inspired by Velvet Underground and other rock freaks. So we choose freaky long name: Incredible Case Of Flying Saucer Battled The Police Last Night. I’m serious, that was full name :) This band was ephemeral, but I paid tribute to this crazy times by shorting it to Incredible Case – Niesamowita Sprawa.

There are many famous punk-bands. Who are your idols? Do you have polish bands you prefer?
Well, I can’t agree to classify us as proper punks. Yes, most of us comes from punk rock scene. I played in Reakcja, Boguś – Puste Kieszenie, Małpa – Padlina Szarika- real punkrockers. Yes, we have a lot of friends on independent movement, punks and skins come to our gigs. Yes, we have played support for legendary polish punk band Moskwa as for Babayaga Ojo, we have played few times on squats. Yes, our music is straight and energetic, and lirycs are honest… Shit, maybe we are really punks? :) Seriously, there is a lot of bands we like and respect, but we have very wider music horizon than just punk rock. I listen and inspire by all good music, jazz, folk, ethnic, all kinds of rock’n’roll. Also Niesamowita Sprawa plays a lot outside of actual punk scene. Let’s say we grow from punk, and gone our own way.

A polish Punk Rock Band. How is the punk rock scene organized in Poland? Concerts? Small clubs? Where are the special features?
As I said we don’t stick in punk, but we still go on partys from time to time and smells what’s going on. The scene is not so strong like it was ’80 or ’90, but there are still oasis of movement in all cities and towns. Anarchistic squats are best organized, there is a lot of music and artistic events. In Poznań this is Rozbrat, it exist 25 years now and it’s the oldest polish squat. By the way in this moment there is action, because it is at risk of eviction. You can check on its internet page and support if you want. On this part of scene plays bands like GaGa Zielone Żabki, Apatia, Włochaty. Totally different is Oi scene. It’s especially strong in Szczecin and Silesia. Bands like Rewizja, The Junkers, wonderful The Sandals from our city. Gigs are organised on DIY way in small or medium clubs. Punks and skins play together, politic is rather unwelcome. Złotów is capital of HC, band 1125 comes frome there, also old legendary Inkwizycja reactivated last time. Once the strongest movement in Poland, now its rather entertainment for forty-year daddys, but still alive. In summer there are many bigger or smaller independent festivals like Rock na Bagnie Bagnie, Cieszanów Rock Festival, some punk rock motorbike rallys. Old legends still plays in biggest clubs and scenes: Dezerter, Alians, KSU. Youth try to do some california, for exaple Cookie Break. Well, punk’s not dead. :)

You write songs in your native language. Is this important for you because of the message?
I think it’s just natural to sing language you speak. This is the language I know best, and if I focus enough I can say exactly what I want. It’s ok since I don’t plan international carrier. And I don’t :) In fact lirycs are important part of our music. I don’t have a very special message, but every song is a diffrent story about life we live.

How do you create songs?
First step is hangover :) Really, most ideas came to me next day after party, when I’m sick, oversensitive, and confused:) Theme of every song is inspired by real experience that moved me somehow. I try to realize what exactly I think or feel about it, and look for a way to express it. We are all different beings, with different lives, but emotions we feel are the same. So, when you can correctly name emotions, you can get connection with a listener. Thats the point. Music comes to me at the same time with words. I imagine whole song with arrangement before I touch guitar. My guitar technic is very limited, my imagination not – so that’s the best way. When it’s ready i go to guys and try to tell them, what I hear. Thats all.

What are the most important songs for you from your band and why?
The most important is next new song, because working it out is a new adventure.

One of your songs is “Druga piosenka o konfcu swiata”: Second song about the end of the world. Why the second? Is one not enough?
End of the world is the times we live in. It’s one of my favourite theme. We had millenial prophecy in 1999 and 2000, then Aztec callendar finish 2012, Nostradamus 2014, comet comin‘ close to earth, black hole sun, global warming will kill us ‚till 2054 if Trump and Kim will wait so long. We used to it, we don’t make long term plans. Other meaning is that every day is the end, because we cannot back th time. The topic is very capacious, so I have few songs about it. In First song about the end of the world there is an old professor who discovers Total Blanking Effect. He lefts his laboratory and says: I think i’m gonna go for walk, or to talk with some girls with glasses full of cold drinks, ‚cause it seems to be the Last Night. First song is on EP W koncertowym… , the scond one is on Fararaj.

“piosenka do przviaciela”: A Song about a friend. What does friendship mean to you and is there a story about the song?
Friendship is word just next to family :) This is one of my best lyric, and it’s not my opinion, but listeners. The real story. My old friend that we made some rumours with in youth, get some problems in his life, lost his family and everything. He started to drink and look for trouble. At the same time I was exemplary family man playin‘ monopoly with kids on friday evening. The song goes: I should tell you something to stop your way of perdition, but when I see your laughin‘ mouth I just can’t. So drink for me to the bottom and hit someone in the face. Tell him: I got nothin‘ to you, it’s from my friend. I like the song. Friend get better now, and likes it too.

What is the reaction of family, friends and fans to your songs? How important is negative critic for you?
Band takes time, so it’s hard to reconcile it with family life. But my woman supports me, and I’m grateful for that. People react very good when we play, even if they haven’t know us yet. We got this Fararay chorus in most of our songs, so we always try to caught them to sing along, and we almost always do. To be true I cant remember any negative critic, maybe because we not pretend professional musicians, and everybody see that we are just bunch of amatours havin‘ fun to make some noise :) The biggest critic for me is myself. But I don’t care about me too much :)

Most of your songs are straight and seem to be direct. Is the world today made for songs which are short with clear message?
I don’t know about the world, but that’s the way I like. You know, when you want to use that fourth chord, you need strong excuse :) Effective simplicity is the virtue of good song. That’s theory, in practice we are all basic level musicians, and we are not able to play complicated etiudes :)

Some bands try to reach a next step with touring. What do you think about an European tour?
We go every place we’re invited with pleasure. But this band is just a hobby for all of us. We have families, and regular jobs, and we don’t think about is as of proffesional project that needs strong promotion all over the world. Our supporters are our friends not fans. So we have no proffesional management that could organize real tour. But as I said we love to play for people, and if you have nice club in your city, and you want to meet us, just give a sign. We pack to our ramshackle bus and go.

“English the language where you can reach most people” What do you think about this sentence? Right or does it depend on which people you want to reach?
Objetively it can be true. Popularity of english i pop culture is result of it’s simplicity, good melody and rythmic features. Short one or two syllable words are easy to compose with verses. There’s a lot of ready phrases you can mix to make whole song by tumbling a dice:) Domination of British and American music in 20th century caused that everybody wants to imitate it’s ideas. On other hand language is something that make music. Rythm and melody depends on it’s character. So using national language could be the way to oryginality and creativity. And that’s what I prefer.

What are the plans for the near future of Niesamowita Sprawa?
Last days Synek, young and cheeky violinist joined our pack. Violin moves our music on higher level, we are very excited with that. We will work on new arrangement’s and new songs. We have to think about new records too. We have few invintations to play partys in nice places, we are waiting for more. We plan to have more and mor fun of what we’re doing.

What do the following terms mean to you?
Punk
I can’t remember who said it, I think some HC artist from New York: Punk is just stupid word means nothig. That’s my favourite definition :)

90ies vs 80ies
’80 is my childhood, ’90 my youth. I miss both. Great decades for music. Much better than after Y2K. Or I’m just grouchy old prick now.

Stage Diving
I remember Nomeansno concert in Poznań in the middle of ’90. The Eskulap club had capacity about 500 people. 2000 came to see the band. People broke the doors and windows and get inside. Stage Diving? There was three or four layers of people lying one on another, waving and pulsing sea of wet bodies. It was very dangerous, but beautiful. And then band started to play…

Amazing cases
Life is amazing case. Music is. People you meet thanks to music. Everything is totally impossible :)

Idols
I don’t like this word. Even the greatest artist is just a human being like me or you, and his art is a try of personal comunication. Interpretation is more like conversation with real person than worshipping someone who’s just in our imagination.

Tough Magazine
It’s my favourite German music zine! There’s a lot of interesting articles and interviews, and I would read it regullary if I only knew the language. :D

Thank you for the interview. The last words are yours.
Thank you too. Listen to our songs, maybe let us know what you think about it on FB. I hope some day we gonna sing together Fararay from the top of our lungs.

Interview from Thorsten in August 2019

Tags: , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine