<

Interviews

Veröffentlicht am: Oktober 8th, 2019 | durch Florian Puschke

0

„Hurricane“: Booze&Glory im Interview

Mit „Hurricane“ erscheint das neue Album von Booze&Glory. Wir haben uns mit Frontmann Mark über die neuen Songs, Konzerte und weitere Themen unterhalten.

Hey. Wo erwischen wir dich gerade?
Mark: Ich bin gerade im Flugzeug nach Paris. Unsere Pressefirma in Frankreich hat einen Pressetag für uns organisiert, an dem anscheinend 16 Interviews zu führen sind. Sie halten uns auf Trab, aber ich denke, es muss getan werden!

Mit „Hurricane“ erscheint am 18.10.2019 euer neues Album – wie liefen die Arbeiten im Studio?
Mark: Wir haben sehr hart gearbeitet! Wir arbeiten immer hart, du solltest es jetzt wissen, haha! Aber ehrlich gesagt hat die Arbeit an „HURRICANE“ so viel Spaß gemacht. Songs schreiben und aufnehmen. Ich denke, wir haben in den letzten Jahren viel darüber gelernt, wie die Songs geschrieben werden sollten, die Strukturen, nicht zu lang, nicht zu kurz usw. Natürlich ist der Trick, eine gute, eingängige Melodie zu schreiben, aber ich bin wirklich glücklich damit. Das Endergebnis und ich kann es kaum erwarten, das Album herauszubringen!

Was habt ihr anders gemacht im Gegensatz zum Vorgänger-Album „Chapter IV“?
Mark: „HURRICANE“ ist fertiggestelltes Album. Der Hauptunterschied ist der Sound, denke ich (neues Studio, neuer Produzent), aber auch eine sehr wichtige Änderung ist, dass wir den Songs Klavier und Orgel hinzugefügt haben.

Wie kam der Albumtitel zustande? Was war zuerst da? Song oder Titel?
Mark: Das Lied war zuerst da. Und wir haben beschlossen, das Album so wie den Song zu nennen, weil es als Gesamtkonzept des Albums funktioniert, es klingt gut und es ist wahrscheinlich mein Lieblingstrack.

Es gibt viele Hymnen auf dem Album, die machen richtig Spaß. Wie entsteht ein Booze&Glory-Song?
Mark: Wir schreiben immer zuerst Musik, später dann den Text. Ich habe noch nie, wie manche Songschreiber, Texte in mein Notizbuch geschrieben. Aber ich habe immer ein paar Riffs aufgenommen. Manchmal fahre ich in meinem Auto und eine Melodie kommt in meinen Kopf. Also greife ich schnell zu meinem Handy, singe die Melodie und nehme sie auf, damit ich sie nicht vergesse. Später nehme ich meine Gitarre und spiele sie zu Hause nach und dann… es stellt sich heraus, dass es ein Cock Sparrer Song ist, haha! Scherz… aber ja Musik zuerst, dann Lyrik.

Gib uns einen kleinen Einblick in die Songs. Was beschäftigt euch aktuell?
Mark: Es gibt verschiedene Themen – es ist tatsächlich das erste Mal, dass wir ein paar politische Songs, wie den ersten auf dem Album, namens „Never Again“ schreiben – es ist ein Song über den Aufstieg rechtsextremer Bewegungen in letzter Zeit. Es ist wirklich ärgerlich zu sehen, dass dies in vielen Ländern geschieht. Es gibt ein paar soziale Texte wie „My Heart Is Burning“ oder „Hurricane“, einige für uns typische Songtexte wie „Three Points“, „Ticking Bombs“ oder „Ten Years“, eine Geschichte über den berüchtigten britischen Boxer Lenny McLean und … Elton John Abdeckung…

10 Jahre „Booze & Glory“ – habt ihr 2009 daran geglaubt?
Mark: Auf keinen Fall! Ich hätte nie gedacht, dass dies so lange andauern kann und wir werden 10 Jahre später 5 Alben herausbringen. Die Dinge liefen so verrückt, aber ich bin glücklich, wo wir heute sind.

In den zehn Jahren – gibt es eine Story, die du niemals vergessen wirst?
Mark: So viele. Vielleicht schreibe ich mal ein Buch darüber, haha.

Jetzt kommt eine knifflige Frage. Man konnte ab und zu lesen, dass ihr euch musikalisch sehr verändert habt. Sprüche wie „Das war mal so eine tolle Skinhead-Band, aber jetzt?“. Wie geht ihr mit solchen Aussagen um?
Mark: Ich beschäftige mich nicht wirklich mit ihnen. Ich mag keine Bands, die die ganze Zeit die gleichen Alben aufnehmen. Es ist so langweilig. Denkt daran, wir haben 3 neue Mitglieder in Booze & Glory – Frank und Kahan kommen aus dem Hardcore/Metal-Bereich und Chema ist ein Punkrocker mit 2 Mohawks. Es wäre lächerlich, sie zu fragen, „Hey, kannst du dich als Skinhead verkleiden, um in dieser Band zu spielen?“. Gleichzeitig bekam „Hurricane“ viele Elemente aus der „As Bold As Brass“-Ära; guter Mix aus Punk, Hardcore, Oi! und Rock’n’roll. Ich habe so viel Respekt vor der Skinhead-Bewegung, aber in dieser Angelegenheit hat sich nichts geändert.

Viele Länder, Städte, Kneipen und damit verbunden viele verschiedene Getränke. Was war das ekeligste, was du je getrunken hast?
Mark: Warhscheinlich Margarita Cocktails oder warmes Bier.

Es wird viele Live-Shows geben, um die neuen Songs zu präsentieren. Wie bereitet ihr euch vor? Gibt es Rituale bei euch?
Mark: Ja, wir gehen im November wieder auf die Straße und werden 30 Shows in ganz Europa spielen. Es wird eine harte Tour, und wenn ich mich richtig erinnere, haben wir nur einen Tag frei. Unsere Rituale bestehen darin, vor der Show gut zu schlafen und uns dann aufzuwärmen, bevor wir auf die Bühne gehen. Oh, und doppelter Jameson!

Was bedeuten dir die folgenden Begriffe?
Familie
Mark: Priorität

Freunde
Mark: Menschen, mit denen ich gerne zusammen bin.

Freiheit
Mark: Etwas, für das man immer kämpfen sollte und was man sich niemals wegnehmen lassen darf.

West Ham
Mark: Religion ;-)

Liveshow
Mark: Party

Booze & Glory 2029
Mark: Hmm, keine Ahnung. Ich hoffe, wir können dies solange tun wie möglich. Es gibt nichts anderes was ich tun möchte, als Musik zu spielen und um die Welt zu reisen.

Tough Magazine
Mark: Ein weiteres Beispiel, warum Deutschland die stärkste Punk-Szene besitzt.

Interview von Florian im Sepember 2019

Fotos: Ando Ferraiuolo


ENGLISH VERSION

Hey. Where do we catch you right now?
Im actually on the plane to Paris. Our press company in France organised a press day for us when apparently I have 16 interviews to do. They are keeping us busy, but I guess its got to be done!

With „Hurricane“ your new album will be released on 18.October 2019 – how did the work in the studio work?
We worked very hard! We always work hard, you should know by now haha! But being honest, working on HURRICANE was so much fun. Writing the songs and recording them. I think we learnt a lot in the last years about how the songs should be written, the structures, not too long, not too short etc. Off course the trick is to write a good, catchy tune, but I’m really happy with the final result and cant wait to get the album out!

What did you do differently this time, unlike „Chapter IV“?
HURRICANE is completed album. Main difference is the sound I guess (new studio, new producer), but also very important change is that we added piano and organs to the songs.

How did the album title „Hurricane“ come about? What was there first? Song or album title?
The song was first. And we decided to call the album from this song because it works as the whole album concept , its sounds good plus It’s probably my favourite track.

There are a lot of sing-a-longs on the album – it’s really fun! How is a Boozy & Glory song created?
We always write music first, then lyrics later. I never have written lyrics in my notebook like some songwriters. But I always have some riffs recorded. Sometimes I drive my car and some melody comes to my head. So I quickly grab my phone, sing the melody and record it so I won’t forget it. Then later I take my guitar and play it home and then… it turns out to be Cock Sparrer song haha! Joking… but yeah music first than lyrics.

Give a little insight into the texts – which topics are you currently dealing with?
Theres various subjects – its actually first time we wrote couple political songs like the first one on the album called Never Again – Its a song about rise of far right movements recently. It’s really annoying to see this happening in many countries. Theres couple social lyrics like My Heart Is Burning or Hurricane few typical for us singalongs like Three Points, Ticking Bombs or Ten Years, theres a story about infamous British boxer Lenny McLean, and …. Elton John cover..

10 years „Booze & Glory“ – did you believe it in 2009?
No way! I never thought this can last that long and we will have 5 albums out 10 years later. The things went so crazy but Im happy where we are today.

In the ten years: is there a story that you will never forget?
So many, Maybe one day I write a book about them haha!

Now a tricky question. You read from time to time that you’ve changed that musically and phrases like „That was a great skinhead band, but now?“. How do you deal with such judgments?
I don’t really deal with them. I don’t like the bands which record the same albums all the time. It’s so boring. Remember I have 3 new members in Booze & Glory – Frank and Kahan coming from hardcore and metal backround and Chema is a punkrocker with 2 mohawks. It would be ridiculous to ask them “hey, can you dress as skinheads to play in this band?” But at the same time Hurricane got lots of elements from “As Bold As Brass” era so I really hope people find this album as a good mix of punk, hardcore, oi! and rocknroll. I have so much respect for Skinhead movement but in this matter nothing has changed.

Many countries, cities, pubs and thus also the most varied alcoholic drinks – what was the most disgusting thing you ever drank?
Probably Margarita cocktail or any warm beer.

There are many live shows on hand to present the new songs. How do you prepare for a tour? Are there rituals with you?
Yes we’re hitting the road again in November and will play 30 shows around Europe. It will be a tough tour as if I remember rightly we only have 1 day off. Our rituals are to have a good sleep before the show and then good warm up before we go on stage. Oh, and double Jameson!

What do the following words mean to you?
Family
Priority

Friends
People I wanna be surrounded with.

Freedom
Something we should always fight for and we must not let anybody to take it away from us.

West Ham
Religion :)

Liveshow
Party

Booze & Glory 2029
Hmm… No idea, I hope we can do that as long as possible. Theres nothing else I want to do than play music and travel the world.

Tough Magazine
Another example why Germany has the strongest punk scene.

Interview from Florian in September 2019

Photos: Ando Ferraiuolo

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine