<

Interviews

Veröffentlicht am: März 23rd, 2020 | durch Florian Puschke

0

„Heal“: Wishless im Interview

Mit „Heal“ ist das neue Album der Pop-Rockband Wishless erschienen. Wir haben uns mit den Musikern über die Songs, die Musik und weitere Themen unterhalten.

Moin, wo erwischen wir euch gerade?
Wishless: Wir sind gerade dabei die Konzerte für den Sommer und den Herbst zu planen!

Für alle, die euch noch nicht kennen – bitte stellt euch kurz vor.
Wishless: Wir sind WISHLESS, ursprünglich kommen wir allesamt aus Siegen in NRW, aber mit der Zeit haben sich unsere Wahlheimaten auf Bonn Montabaur erweitert. Wir spielen in klassischer Rockbesetzung Vocals + 2 Gitarren + Keys + Bass + Drums.

Ihr heisst Wishless – wie weise seid ihr denn und wie kommt euer Bandname zustande?
Wishless: Naja weise … eher wunschlos, oder? Der Bandname entstand in unserer damaligen Stammkneipe in Siegen, wir hörten Pearl Jam und der Rest ist Geschichte ;) …obwohl wir in über 15 Jahren Bandgeschichte schon viel erleben durften. Wir hatten relativ zu Beginn unserer Entstehung einen Plattenvertrag bei einem Indie-Label unterschrieben, der leider nicht das hielt was er versprach. Es dauerte lange bis wir uns hiervon befreiten. Gleichzeitig hat uns diese Zeit aber auch sehr zusammen geschmiedet. Unsere finale Besetzung entstand dann im Rahmen der Produktion unseres Debütalbums PURE SOLID.

Wie beschreibt ihr euren Musikstil?
Wishless: Als klassischen Oberbegriff kann man schon Rockmusik sagen. Wir wollen in unseren Songs aber mehr anbieten als die klassischen 3 Akkord Pop-/Rocksongs. Wobei wir an sich überhaupt nichts dagegen haben, wenn ein Lied dieses Muster hat. Für uns ist zudem die Melodie das Wichtigste beim Schreiben. Am schönsten ist es, wenn man auch nach längerer Zeit einen Song wieder spielt und er dich immer noch packt – dann merkst du, dass sich die Auseinandersetzung und der Einsatz gelohnt haben! Es ist auch schön, wenn jeder Song für sich allein einen Wert hat und wir wollten eine Vielfalt auf unserem Album und nicht das jedes Lied gleich klingt.

Mit „Heal“ ist euer neues Album erschienen. Was war denn zuerst da? Song,- oder Albumtitel?
Wishless: Erst kam der Song, wobei schnell klar wurde, dass „HEAL“ auch der Titelsong des Albums werden sollte. Vor allem, dass wir den Song von Beginn an gemeinsam als Band geschrieben und arrangiert haben, macht ihn zu etwas Besonderem für uns.

Wie liefen die Arbeiten im Studio? Gebt uns einen kleinen Einblick.
Wishless: Für uns war es ein großes Glück, dass wir Bino Dola von den Dolastudios (www.dolastudios.de) als Produzenten gewinnen konnten. Vor allem die Feinarbeit in vielen Einzelsessions hat am Ende dazu geführt, dass wir mit dem Sound der Platte zu 100 Prozent glücklich sind. Es ist unglaublich wichtig bei 6 Musikern jedes Instrument in Balance zu bringen. Und der Teufel steckt hier natürlich im Detail.

Ihr habt bereits zusammen mit Nena oder auch Juli gespielt – wie kann man sich einen Live-Abend mit euch vorstellen?
Wishless: Wir haben als Band eine sehr positive Grundausrichtung und wollen jeden Zuschauer mitnehmen. Es gibt nichts cooleres als ein Publikum zu erobern, das uns am Anfang nicht kannte und am Ende des Abends begeistert nach Hause geht. Dieses Ziel versuchen wir jedes Mal zu erreichen, egal ob 20, 200 oder 2000 Leute vor der Bühne stehen.

Seit mehr als zehn Jahren seid ihr nun unterwegs – gibt es eine Geschichte, die ihr niemals vergessen werdet?
Wishless: Oh, da gibt es viele Geschichten! Was bestimmt zu den schönsten Erfahrungen zählt, waren unsere Straßenmusiker-Touren durch Italien, die Schweiz und Tschechien. Hier war vor allem Prag der Kracher! Als Straßenmusiker muss man sich zu Beginn immer aus einem – ich nenne es mal – „Minus“ heraus zu spielen. Aber wenn der Funken überspringt, ist es toll seine Songs so hautnah zu präsentieren.

Wo kann man euch in naher Zukunft live sehen?
Wishless: Wie zu Beginn schon gesagt, starten wir gerade eine Konzertoffensive für den Sommer und Herbst. Die ersten Zusagen rauschen gerade rein! Wenn ihr mehr erfahren möchtet, schaut einfach auf unsere Homepage www.wishless.net! Hier gibt´s alle Infos zu Wo, Wann und Wieviel!

Was bedeuten euch folgende Wörter?
Familie
Wishless: Ist das Wichtigste.

Freunde
Wishless: Sind das Zweitwichtigste.

Freiheit
Wishless: Bedeutet Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

NRW
Wishless: Nummer 1 Bundesland!

Tough Magazine
Wishless: Super Plattform und Support für aktuelle Album-Releases.

Danke, die letzten Worte gehören euch.
Wishless: Wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn ihr in „HEAL“ reinhört und ab dann immer wieder hört! Das Album ist auf allen Streaming-Diensten (Spotify, AppleMusic etc.) verfügbar und auch als Download unter www.wishless.net!

Interview von Florian im März 2020

Wir verlosen einmal die neue CD „Heal“! Was ihr tun müsst? Liked unsere facebook-Seite und teilt dieses Interview – schon seid ihr dabei!

Mitgemacht werden kann bis zum 30.03.2020 – viel Glück! Der/Die Gewinner/in wird von uns benachrichtigt!

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine