<

Interviews

Veröffentlicht am: Juni 20th, 2019 | durch Florian Puschke

1

„Double Bastard“: Spunk Volcano im Interview

Mit „Double Bastard“ erscheint das neue Album von SV & The Eruptions. Wir haben die Möglichkeit genutzt und uns mit Spunk Volcano über das Album, das Touren und das Spunk Volcano-Sein unterhalten!

Hallo Spunk. Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst. Wo erwischen wir dich gerade?
Spunk: Ich sitze auf meinem Sofa und versuche den Rekord darin zu brechen, wieviele Dosen Guinness man in einer Stunde trinken kann.

Bitte erkläre unseren Lesern, woher dein Name kommt.
Spunk: Der Name ist eine Mischung aus Punkrock und Wrestling. Ich habe „Earthquake“ und „Typhoon“ in der WWF geliebt, von daher „Volcano“ – ein weiteres natürliches Desaster. Das bisschen „Spunk“ kommt aus der schmutzigen Punk Rock-Welt.

2014 startet mit „Injection“ deine Solo-Karriere. Nur 5 Jahre später erscheint das vierte Album. Eine Doppel-CD mit echten Monster- (oder Bastard-)Songs. Du bist auch der Songschreiber von Dirt Box Disco. Was ist das Geheimnis dieser tollen Veröffentlichung?
Spunk: Eine Kombination aus Eier-Sandwiches, Saufen und Blow-Jobs – das ist die kreative Entsaftung! Hahaha…

Wenn du Songs kreierst – wie unterscheidest du da zwischen Spunk Volcano und Dirt Box Disco?
Spunk: Ich fühle einfach in meinen musikalischen Hodensack. Im linken Ei sind nur Dirt Box Disco-Songs und im rechten Ei nur SV & The Eruptions!

SV & The Eruptions – Plasticine

Eine kurze Frage zu Dirt Box Disco. Nach dem Abschied von Weab bist du dort nun auch Frontmann. Was glaubst du, ist es schwieriger und einfacher in beiden Bands Frontmann (oder Frontbastard) zu sein?
Spunk: Es ist schwieriger, da die Dirt Box Disco-Songs nicht für meine Stimme geschrieben worden sind. Ich benötige einige Durchläufe, bis meine Stimme da passt.

Zum neuen Album: mit „Double Bastard“ erscheint eine Doppel-CD. 25 sehr rockige Nummern. Wie kam es zur Entscheidung, ein Doppel-Album zu veröffentlichen?
Spunk: Ich habe 55 Songs geschrieben, habe sie auf 25 minimiert und wollte einfach nicht noch weiter runtergehen. Also habe ich sie alle veröffentlicht.

Wo hast du die Songs aufgenommen? Hast du ein eigenes Studio?
Spunk: Wir haben in Wigan aufgenommen mit einem alten Freund von uns, der uns kennt, seitdem wir Kinder sind.

Mit so vielen Songs – was machst du mit den Songs, die im Moment nicht passen/funktionieren? Speicherst du sie erstmal für später?
Spunk: Ja, genau. Einige davon werden sicher nochmal wieder angehört und bearbeitet, andere aber nicht.

Das neue Album strotzt vor Zuversicht und tollen Songs. Auch einige Grenzen wurden überschritten, wie zum Beispiel bei „Old Wives Tales“. Wie kommt es dazu?
Spunk: Bei Spunk Volcano kann ich machen, was auch immer ich möchte. Es muss nicht immer Punk sein, es kann auch Metal, Oi oder was auch immer sein.

Auch „99 Percent“ ist eine Nummer, die etwas anders klingt (aber auch gut). Erzähle was zum Hintergrund des Songs und was denkst du? 99% Spunk oder 100% Spunk?
Spunk: Der Punkt in diesem Song ist der, dass die Menschen, aus meiner Sicht, nicht immer alles geben. Das ist immer ein wenig Widerwillen und das ist der Grund, warum sie oftmals scheitern bei dem, was sie machen.

Typische Nummern sind „Death or Glory“ oder „TCP“. Sind das die Nummern, die unbedingt auf einer Spunk Volcano-Scheibe sein müssen?
Spunk: Ich denke, der Mix aus den verschiedenen Sounds ist eine tolle Kombination und so kann jeder seinen eigenen Wert in den Songs finden.

Auch typisch ist deine Maske und das Merchandise. Was ist der Hintergrund der Maske?
Spunk: Ich möchte mein altes, hässliches Gesicht verstecken.

Die Maske gibt es zu kaufen, genau wie viele Shirts (zum Beispiel Volcano – England). Wer kommt auf die Design-Ideen? Welches Shirt ist dein Favorit?
Spunk: Die Ideen stammen von vielen unterschiedlichen Menschen, auch von mir. Das Volcano – England ist mein zur Zeit Favorit, gefolgt von dem blauen Fledermaus-Spunk Shirt.

TOUGH TIPP: CD-Review „SV & The Eruptions – Double Bastard“

Dies alles wird auch auf den Touren zu kaufen sein. Was können wir im September von der Spunk Volcano-Tour erwarten?
Spunk: Ihr könnt viele Songs, viel Geschwitze, viel Gesaufe und viel „Spunk“ erwarten!

Was ist für die Zukunft im Spunk Volcano-Kosmos geplant? Dirt Box Disco? Spunk Volcano? Auf was können wir uns freuen?
Spunk: Wir haben zwei weitere Spunk Volcano Alben geplant und auch ein neues Dirt Box Disco Album für das nächste Jahr.

Was bedeuten dir die folgenden Wörter?
Auf Tour
Spunk: Spielfläche

Brexit
Spunk: Langweilig

Double Bastard
Spunk: Ich und ich

SV Bastard BBQ Sauce
Spunk: Tränen

Spunk Volcano wird die Queen 2020 heiraten
Spunk: Nein

Danke für das Interview. Die letzten Worte gehören dir.
Spunk: Danke für die Fragen, ich freue mich schon darauf, nach Deutschland zu kommen für die „Electric Six“-Tour und auch alle zu sehen. Kauft das Album und eine Maske für eure Oma!

Interview von Thorsten im Mai 2019

Wir verlosen 2 signierte Exemplare des neuen Albums „Double Bastard“! Was ihr tun müsst? Liked unsere facebook-Seite, teilt den Beitrag öffentlich und kommentiert ihn mit der Person, mit der ihr die neuen Songs unbedingt hören müsst! Viel Glück!

Teilnahmeschluss ist der 27.06.2019


ENGLISH VERSION

Spunk Volcano. Thank you for taking time for the interview. Where do we catch you right now?
Spunk: Sat on my sofa trying to break the world record for how many cans of Guinness you can drink in an hour.

Please explain our readers (and perhaps to the people who don’t know you yet) how your unique name came about?
Spunk: The name comes from a cross between punk rock and wrestling. I used to love the Earthquake and Typhoon in the WWF years ago, hence the Volcano, another natural disaster. The Spunk bit came from being a dirty punk rock word.

2014 with „Injection“ The Solo debut. Only five years later, the fourth studio album will be released. A double CD with really monster (or bastard) songs. You are also the main song writer for Dirt Box Disco. What is the secret of this big and fantastic output?
Spunk: A combination of egg sandwiches, booze and blow jobs, it gets the creative juices flowing hahahaha!

When you create songs: How do you distinguish between Spunk Volcano Songs and Dirt Box Disco Songs?
Spunk: I just a feeling in my musical ball bag, left nut is Dirtbox, right nut is SV and the Eruptions!

A short question to Dirt Box Disco. After Weab’s exit, you’re there also the front-man. What do you think: is it more difficult or rather easier to be the front-man (front-bastard) in both bands?
Spunk: It is harder, the Dirtbox Disco songs were not written for me to sing so I need a period of adjustment to adapt my voice to the songs.

To the new album: With Double Bastard you release a double CD. 25 real rocking numbers. How do you decide to make a double album?
Spunk: I wrote 55 songs, knocked them down to 25 and i didn’t want to reduce the number anymore so we recorded them all.

Where do you record all your songs? Did you have your own studio?
Spunk: We record in Wigan with an old friend of ours whose known us since we were kids.

With so many songs. What do you do with songs which didn’t work for the moment? Do you collect demo songs for further releases?
Spunk: Yes, there are a lot of songs which didn’t make it past demo stage, some are revisited some aren’t.

Your new record is bursting with confidence and good songs. You so also cross some borders. As an example: „Old Wives Tales.“ How do these border-crossings come about?
Spunk: In Spunk Volcano, I can do whatever I feel like, it doesn’t have to be punk, I can do metal, Oi or whatever.

Also „99 percent“ is such a number that sounds slightly different (but great). Describe the background of this song and what do you think of the record? 99% or more 100% SPUNK?
Spunk: The point of the song is that in my view, people don’t give their all to everything, there is always a little bit of reluctance and for me, that’s why people fail at what they want to do.

Typical Spunk Volcano number are „Death or Glory“ or „TCP.“ For you personally, are these the numbers that are a must have on a Spunk Volcano record?
Spunk: I think the mix of the songs on the album with different sounds makes a great combination and you can find value in all of the different tracks.

Also typical of you is the mask and the merchandise! Tell us the background of your mask!
Spunk: I wanted to hide my fucking old face.

The mask is available to buy as well as many shirts. Who comes up with the merchandise ideas (example: Völcano – England) Which shirt is your favorite?
Spunk: Merch ideas are from various different people, myself included. The Volcano England is my favourite SV t-shirt to date, followed by the Blue Bat Spunk t-shirt.

All the merchandise and also the records will be available to buy on the tour. What can we expect from September on the Spunk Volcano Tour?
Spunk: You can expect massive songs, lot’s of swearing, lot’s of booze and lot’s of Spunk.

What is planned in the future Spunk Volcano cosmos? Dirt Box Diso? Spunk Volcano? What can we look forward to?
Spunk: We have 2 more SV albums planned and there will be new Dirtbox Disco next year.

What do the following terms mean to you?
Touring?- fields

Brexit?- boring

Double Bastard- Me and Me

SV Bastard BBQ Sauce- tears

SPUNK VOLCANO will marry the queen in 2020 because … No

Thank you for the interview. The last words are yours!
Spunk: Thanks for the questions, looking forward to coming over to Germany on the Electric Six tour, see you all Bastards there! Buy the album and a mask for your Grandma!

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Ein Kommentar zu „Double Bastard“: Spunk Volcano im Interview

  1. Good fun interview with Spunk volcano . Always a good laugh , A top man from 2 top bands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine