<

Festivals

Veröffentlicht am: August 28th, 2018 | durch Florian Puschke

0

Festivalbericht: Karben Open Air 2018

Das Karben Open Air in Hessen.

Das KOA ist…

… ist ein Festival, dass in Karben bereits zum 12. Mal stattfand und vom 17.08.2018 bis 19.08.2018 tolle Bands präsentierte, die auf dem Gelände ein abwechslungsreiches Programm boten.

Doch langsam und von vorne.

Ich habe das Karben Festival zum ersten Mal besucht und muss sagen, dass ich recht angetan von diesem kleineren, ja beinahe familiären Festival bin.

Zwei Bühnen, die nebeneinander aufgebaut sind und die abwechselnd bespielt werden.

Alleine schon die Distanz der beiden Bühnen aber auch den Aufbau fand ich sehr gut durchdacht, denn während die Festivalbesucher vor der einen Bühne am Feiern waren, konnte die folgende Band in Ruhe auf der zweiten Bühne aufbauen und die Instrumente checken.

So gab es beim Ablauf keine Verzögerung und beinahe punktgenau spielten die Bands das jeweilige vorgesehene Zeitfenster.

Sehr gut gemacht.

Ich war (leider) lediglich am Samstag vor Ort und war angetan von den Größen wie Massendefekt, die wie immer, ein famoses Programm boten. An dieser Stelle sei besonders auf die Gummiente hingewiesen, mit der Pfand eingesammelt wurde, was ich persönlich als tolle Aktion empfand. Auch die Setlist von Massendefekt war absolut Festivaltauglich und die Jungs spielten sich durch ein Programm voller Hits inkl. dem genialen „Wellenreiter“ aber auch der alten Nummer ein „Gruß gen Himmel“ als letzte Zugabe. Nach Massendefekt begeisterten Elfmorgen die Fans.

Eine Band, die gerade live toll aufspielte und das Publikum schnell für sich gewann. Als weiteren Gewinner des Tages muss ich die die toll aufgelegten Jungs von ZSK erwähnen. Mal wieder ein Hammer, was die vier auf die Bühne brachten. Eine energiegeladene Live-Show und ein toller Kontakt zum Publikum. Auch hier Hits am laufenden Band, pogotaugliche Musik und eine bestens aufgelegte Band, die sicherlich ein Highlight der bisherigen KAO-Bands war. Top.

Abschließen durften die Monsters of Liedermaching den Abend. Die gut gelaunten Liedermacher begeisterten mit ironischen Texten die Fans, die danach glücklich den Festivalplatz verließen.

Erwähnen möchte ich noch eine Band, die ich vorher gar nicht kannte. Go Go Gazelle verblüften mich mit toller Musik, guten Texte und einem schönen Auftritt. Für mich ein kleiner Geheimtipp.

Neben den Bands wusste auch die Organisation und das kulinarische Angebot zu überzeugen. Es gab kein Problem beim Einlass, nette Security, alles gut organisiert und die Preise beim Essen und Trinken durchaus fair.

Auch beim Essen hat sich das KAO etwas einfallen lassen.

Nicht wie üblich Pommes und Rostwurst.

Nein, hier gab es mal Süßkartoffeln mit Dips, frische Waffeln, aber auch die Mundpropaganda mit leckerem Essen in einem alten Militärfahrzeug.

Insgesamt ein tolles Festival mit einem Super-Preis-Leistungsverhältnis. Gerne komme ich nächstes Jahr wieder. Danke Karben 2018 und weiter so.

Festivalbericht von Thorsten

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough

  • Tough präsentiert