<

Comics

Veröffentlicht am: Juli 16th, 2020 | durch Thorsten

0

Sonne, Blei und Bunte Dimension

Was kommt nach dem Lockdown?
In Zeiten des Corona-Virus habe ich diese Frage oft mitbekommen.
Aber auch habe ich von Menschen gehört, dass diese in der Lockdown Phase doch tatsächlich vieles deutlich ruhiger angegangen wurde und sicher einige Menschen hier und da mal ein Buch zur Hand genommen haben.
Zwei der Bücher, die ich mir gerade nach dem Lockdown in der Lockerungsphase gelesen habe, kommen von Bunte Dimension und bringen tatsächlich einiges an Vielfalt mit.
Zumindest haben mich die Blei im Schädel- und Kalte Sonne-Reihen zum Nachdenken angestoßen.

Mit Blei im Schädel (ISBN 9783938698389) erhalten wir einen Comic, der ein schöner Genre-Mix aus Krimi, Thriller aber auch Western darstellt.
Profikiller töten eine Prostituierte, einen Kunden sowie einen Politiker. Das Ganze ist sehr detailreich dargestellt und die Ermittler in diesem Fall sind schnell dabei, mit recht rustikalen Methoden, Spuren zu finden und Puzzleteile zusammenzufügen. Schaut man sich schon die Beschreibung der Charaktere auf der Rückseite des Umschlags an, so kann man vermuten, dass hier einiges vom Großmeister Tarantino aufgegriffen wurde. Und tatsächlich bedienen sich sowohl Zeichner Colin Wilson als auch Autor Matz bei diesem Vorbild und schaffen so ein kleines Drehbuch, das sicher auch für Tarantino eine interessante Angelegenheit werden könnte. Ein schönes erstes Kapitel, das uns Blei im Schädel liefert, denn es handelt sich hier um eine Forsetzungsgeschichte. Was uns in den beiden folgenden Bänden erwartet, weiß ich (noch) nicht, aber diese 54 Seiten gingen wie im Flug vorüber.
Gut gefällt mir auch der Einband.
Bunte Dimension bietet hier bei beiden Büchern ein kleines Schmankerl, da sie die Buchrücken der Comics jeweils sehr ähnlich gestalten. Sieht super aus im Schrank und wenn man denn eine Serie vollständig hat, ist dies sicher ein kleiner Blickfang.
Wie auch die Story, denn Blei im Schädel weiß sicher einige Leser gefangen zu nehmen.
Gut gezeichnet, die Stimmungen der Situationen und auch der Aggressionen gut eingefangen und sicher nicht immer jugendfrei.
Guter Einstieg und ich bin gespannt, wie es hier weiter geht.

Der erste Band, der auf den Namen „Kleine Fische“ hört, hat schon einiges zu bieten und ich freue mich tatsächlich auf die großen Fische, die sicher in den Folgebändern noch vorkommen werden.
Auch Band zwei und Band drei sind bei im Shop von Bunte Dimension erhältlich:
Tarantino und Pulp Fiction Fans werden ebenso ihre Freude haben wie Thriller-Liebhaber.
Ein guter Einstieg der sicher in den folgenden Werken noch getoppt werden kann.
Reinschauen und gefangen nehmen lassen.

Apropos „Gefangen“?
Waren wir nicht alle eine wenig vom Corona Virus gefangen?
Was ist eigentlich, wenn das Virus mutiert?
„Die Frage ist nicht, ob das Virus, das die Vogelgrippe auslöst, mutieren könnte, um für den Menschen tödlich zu werden, sondern wann.“
Dieses Zitat der WHO befindet sich auf der Rückseite des Umschlags von Kalte Sonne.
Auch dieses ist ein Fortsetzungsroma. Der ersten, mir vorliegenden Band „H5N4“ (ISBN 9783944446806) startet mit der Niederlage.
Der Niederlage von uns Menschen gegen ein mutiertes Virus.
Und diese Niederlage zeigt einen Mann, der sich mit Hilfe eines L2S-Tragroboter (seine Kommentare erinnern mich hier und da an C3PO) auf den Weg durch die Alpentäler macht um Zuflucht und vielleicht etwas Hoffnung zu finden.

Immer auf der Flucht, unter anderem vor Vögeln, und immer auf der Angst, sich mit dem Virus anzustecken.
Auf seinem Weg begegnet er Militär, das doch sehr abrupt vorgeht und die Schnelltests, ob denn eine Ansteckung vorliegt, erinnern mich irgendwie an die Corona Schnelltests, die es hier ja auch gab.
Nicht nur der einsame Wanderer bewegt auch die Geschichte, die sich im Jahre 2030 abspielt und die Folgen eines großen Ausbruchs im September 2015 beschreibt.
Was in den fünfzehn Jahren passiert ist erfahren wir nur ansatzweiße, aber wie diese Jahre die Menschen verändert haben, sehen wir sowohl in den Dialogen als auch in den Handlungen der Personen.
Etwas klaustrophobisch und eine gute Mischung aus Walking Dead (light) und Mad Max, die in guten Bildern einen schönen Start in eine Story bieten, bei der wir, gerade aufgrund des WHO Zitats zum Virus, mehr als einmal nachdenken müssen.
Auch zum Corona Virus wurden ja durchaus einige Mutations-vermutungen angestellt.
Vermuten, wie es mit dieser Story weiter geht möchte ich nicht, aber lesen werde ich die Fortsetzungen sicher gerne.
Ein gutes Werk von Zeichner Damien, und Autor Jean-Pierre Pécau, dass es bei Bunte Dimension ebenfalls im Shop erhältlich ist.
Jeder, der etwas für Walking Dead, Mad Max, Endzeit- und Verschwörungs-Geschichten aber auch Alfred Hitchcocks die Vögel über hat, der findet hier vielleicht eine neue Lieblingsgeschichte mit unverbrauchten Helden.
Lesenswert und ein schöner Cliffhanger, der praktisch sowas ist wie der Bestellschein zum zweiten Buch.
Auch wenn es die Story so schon öfter gab, lohnt es sich, diesen Ansatz nochmal mitzugehen.

Review von Thorsten

Sonne, Blei und Bunte Dimension Thorsten
Story
Artwork

Summary:

3.6


Tags: , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine