<

Comics

Veröffentlicht am: März 21st, 2022 | durch Thorsten

0

Rorschach – … ein kleines Schmuckstück

Zeit für neue Helden.
Oder auch nur Lust, den Horizont zu erweitern.
Vielleicht auch lediglich einen guten Krimi im Comic—Format zu lesen und sich an einer Geschichte erstaunen, die nicht ganz so vorhersehbar ist wie das ein oder andere Superhelden-Comic.
Obwohl. Ein Superheld ist Rorschach irgendwie schon.
Zumindest in den vier Büchern dieser Reihe, die sich nicht nur gut lesen lassen, sondern auch in der Vitrine einen super Eindruck hinterlassen.
Auf vier Bände ausgelegt ist diese Sammlung jedenfalls ein kleines Schmuckstück.
Jeder dieser Bände kommt im schicken Hardcover daher und allein diese Cover machen Lust, in die Geschichte einzutauchen.
Denn irgendwie haben die Bilder etwas anziehendes -mystisches.
Immerhin ist es ein Krimi aus der Welt der Watchmen.
Geschaffen von Autor Tom King (BATMAN, MISTER MIRACLE MEGABAND) und Zeichner Jorge Fornés (BATMAN) hinterlässt diese Geschichte uns Leserinnen mit großen Augen zurück.
Inhalt dieser Bände ist der Verbrecher-Jäger Rorschach.
Mit schmuddeligem Trenchcoat und mit seiner sich ständig verändernden Maske, starb er vor 35 Jahren.
Doch er hat einen Nachfolger.
So will ein neuer Rorschach und eine Komplizin offenbar ein Attentat auf einen US-Präsidentschaftskandidaten verüben. Dabei kommen die Attentäter ums Leben Ein Detektive nimmt die Ermittlungen auf, weil möglicherweise eine große Verschwörung hinter dem missglückten Attentat steckt, und seine Recherchen führen ihn zu einem seltsamen Mann, einem Comic-Zeichner, der vielleicht viel mehr in seinem Leben war als nur das.
Dies der Inhalt.
Doch kommen wir zu den Bänden.

Band 1

Es ist hier ein typischer Krimibeginn.
Aber einer mit einem eiskalten Start.
Wir sind hier beim Mord anwesend und erkennen als Opfer einen Rorschach der auf einer Wahlkampfveranstaltung erschossen wird. Auch sehen wir eine weibliche Leiche und beginnen alsbald (ob man es will oder nicht, man rätselt mit) mit dem Detektiv die Ermittlungen. Diese führen uns zu seltsamen Figuren, ungern besuchten Orten (Leichenhalle) aber auch auf verschiedenen Wegen, die sicher irgendwie zur Lösung des Rätsels führen.
Ein Comic-Auftakt, der Spaß macht und gut unterhält.
Auch wenn manche Sachen etwas dahinplätschern, ist dies ein starker Auftakt.

Band 2

Die Handlung nimmt ihren Lauf und langsam, aber sicher wird die Spannungsschraube etwas weitergedreht.
Schon im ersten Band durften wir einen seltsamen Comiczeichner kennenlernen aber beinahe noch seltsamer geht es im zweiten Band zu.
Wir bekommen hier einen Einblick in das Leben der Attentäterin, die früher im Zirkus ein bekannter Star war.
Irgendwie seltsame Figuren, die hier auftauchen und fast noch schlimmer, dass neben den geheimnissen in der Vergangenheit auch die Gegenwart unheimlich erscheint, da immer wieder neue Rorschachs auftauchen, die aber, so schnell sie gekommen sind, auch wieder verschwinden.
Das Rätsel wird ominöser und sicher bleiben wir LeserInnen hier an einigen Stellen mit großen Fragezeichen und einem dicken „Warum“ vor den Augen sitzen.
Zumindest habe ich mehrmals zurückgeblättert.
Aber genau so soll es ja auch bei einem guten Krimi sein und wir haben ja noch ein paar Seiten vor uns.

Band 3

Band 3 hatten wir bereits separat besprochen, möchten hier aber nochmals drauf hinweisen, dass es in diesem Band noch etwas ominöser wird.
Wir erfahren etwas über einen Kult, der mit einer Ankunft von Tintenfischen aus dem Weltall rechnet.
Auch sind es weiter die auftauchenden Rorschachs, die den Comic bereichern und Spaß machen.
Es steuert auf ein großes Finale zu, dass wir mit Band 4 auch bekommen.

Band 4

Puuuuuhhhhh.
Was für ein Ende.
Da musste ich doch (wie vorher auch schon angedeutet) nochmal zurückblättern, um dieses Ende komplett anzunehmen.
Ein gut gemachter vierte Teil, der die Handlungen der ersten Bände stark verknüpft und noch kleinere Elemente einbaut.
Man sollte jedoch Ruhe haben und nicht zu müde sein, da es viel Text zu lesen gibt, der auch wichtig ist.
Wir erfahren etwas über Tintenfische, Rorschach aber auch irgendwie etwas über uns selbst. Gerade weil wir uns oft die Fragen stellen, wie wir gehandelt hätten an der Stelle des Kommissars.
Schließlich haben wir ihn über vier Bände begleitet.

Ich werde ihn auch ein weiteres Mal begleiten.
Die Rorschach Bücher sind definitiv auf der wiedervorlage-Seite denn die Handlung ist düster, unterhaltsam, speziell und ein guter Zeitvertreib.
Eine starke Geschichte, die vom DC Black Label schön in Szene gesetzt wurde.
Erhältlich sind die Bände unter anderem hier bei Panini.

Wir bedanken uns für die Rezensionsexemplare, an denen wir viel Spaß hatten.

Bilder von Panini

Review von Thorsten

Rorschach – … ein kleines Schmuckstück Thorsten
Story
Artwork

Summary:

4.4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine