<

Comics

Veröffentlicht am: Januar 6th, 2022 | durch Thorsten

0

Retrofabrik: Masters of The Universe

Bei der Macht von Grayskull!
Hatte ich vor einiger Zeit noch die neuen Comics von Panini abgefeiert, mir das Netflix Comeback von He-Man angesehen, so war ich doch verzweifelt, als ich beim Suchen in den alten Kisten auf dem Speicher weder die He-Man Figuren aus meiner Kindheit noch die zugehörenden Comics gefunden habe.
Ja, es ist schön, dass Prinz Adam und seine Gefährten durch Panini und Netflix zu neuem Leben erwachen.
Schließlich sind die Geschichten aus Eternia Kult.
Doch wie hat das alles eigentlich angefangen?
Da muss man tatsächlich lange zurück gehen.
In eine Zeit, in der Kinder noch vor Spielzeugläden standen und sich die Nase plattdrückten, statt bei großen Internetversandhandel-Läden das Produkt von allen Seiten zu betrachten und 1000 Alternativen zu bekommen.
Ja, es war eine Zeit der Helden und Heldinnen in der auch genau diese Kinder Helden waren, die recht früh die neusten Figuren hatten.
Aber nicht nur.
Denn Abenteuer dieser Masters of The Universe gab es Hörspielen und in vielen beachtlichen Comics, die sicher ebenso wie viele Action Figuren auf Dachböden oder in Kellern verschwunden sind.

Ob man sie ausgraben soll?
Es wird Zeit.
Und auch wenn die Comics sicher schon ein wenig vergilbt sind, haben sie vielleicht etwas an Frische verloren – aber kein Gramm des Charms der 80er Jahre.
Wie ihr habt die Comics nicht?
Oder ihr findet sie nicht mehr?
Oder noch schlimmer: ihr habt sie nie besessen…?
Nun, dann gibt es jetzt eine Möglichkeit, Nachzuordern, wieder einzusteigen oder einfach neuerleben.

Die Jungs von der Retrofabrik haben sich auf eine Mission gewagt, die kurz und knapp gesagt (fast wie durch einen Zauber von Orko) ein großes und hochwertiges Ergebnis zustande gebracht hat.
In bisher zwei (von letztendlich sieben) Bänden haben die Macher der RetrofabrikMustafa Ceyhan und Frank Rademacher, die ersten beiden Bände dieser Comics auf dem Markt gebracht.
In Masters of the Universe – Das Buch des Bösen sowie Masters of the Universe – Im Würgegriff des Bösen befinden sich jeweils 128 Seiten voll von Kult, Charme, ganz viel Humor und jede Menge 80er Jahre Abenteuer.
Immerhin beinhaltet jeder Band drei Hefte der original Ehapa Comics und hat neben den Abenteuern noch einiges an Hintergrundinfo, Bildergalerien, Illustrationen, Poster-Entwürfe und vieles mehr zu bieten.
Der Inhalt der Bände ist natürlich wieder das Gute gegen das Böse in jeweils sechs Geschichten.

Masters of the Universe – Das Buch des Bösen
Unter der ISBN 978-3-948648-00-8 kann man das Buch (am besten direkt bei der Retrofabrik) bestellen und uns erwartet schon auf den ersten Seiten ein Einstieg mit unserem Lieblingsbösewicht.
SKELETOR entdeckt zufällig das lange verschollen geglaubte BUCH DES BÖSEN und gerät somit an den Schlüssel zur Macht.
HE-MAN und seine Freunde MAN-AT-ARMS und SNOUT SPOUT stellen sich dagegen.
Sie machen sich auf die Suche nach einer Waffe.
Die drei Teile des Kristall-Schilds – um den Siegeszug des Bösen zu verhindern.
Auf also in ein farbenprächtiges Abenteuer.
Doch nicht genug.
In weiteren Geschichten sorgt SKELETOR unbeabsichtigt dafür, dass HE-MAN neue Verbündete bekommt, löst Hofzauberer ORKO vermeintlich großes Unheil aus und versucht sich HORDAK unter anderem als Rattenfänger von Hameln.
Dieser Sammelband bildet (wie beschrieben) den Auftakt einer siebenteiligen Gesamtausgabe der vom Ehapa Verlag von 1987 bis 1989 herausgegebenen MASTERS OF THE UNIVERSE – Comics.
Aber auch der zweite Teil ist bereits im Handel.

Unter der ISBN 978-3-948648-01-5 bekommen wir in Masters of the Universe – Im Würgegriff des Bösen direkt weiteres Material aus Eternia.
Hier sorgt die geballte Macht des Bösen mal wieder für großes Unheil.
SKELETOR, HORDAK, EVIL-LYN und KING HISS lassen eine Flut von Plagen auf ETERNIA niedergehen.
Nicht einfach für der Bevölkerung, aber auch unseren Helden, denen diese Flut schwer zu schaffen macht.
In weiteren Geschichten müssen HE-MAN und seine treuen Gefährten in die Stadt Moraturia eilen.
Um die Wiederkehr des Bösen zu verhindern, stachelt HORDAK die Bewohner ETERNIAS auf. Zudem verwandelt EVIL-LYN unsere Helden in Zwerge und TEELA verliebt sich in den Falschen. Schließlich kämpfen SKELETOR und HE-MAN um die Königskrone des Nachbarplaneten Sartorius!


Tatsächlich gibt es hier in den Bänden einiges zu bestaunen.
Man denkt in eine Zeit zurück und freut sich jetzt, wo wir doch alle groß geworden sind, dass sich unsere Helden doch gar nicht so sehr verändert haben.
Auch unser Humor scheint gleichgeblieben.
Aber auch unsere Vorfreude.
Wo wir früher gerne mal die Nase an den Schaufensterläden plattgedrückt haben, können wir nun öfter mal bei der Retrofabrik vorbeischauen, wann denn der neue Band alter Geschichten für Junggebliebene und Neueinsteiger erscheint.
Weitere Infos findet ihr hier: www.retrofabrik.de.
Viel Spaß beim Bestaunen und Bestellen 😊

Bilder von der Retrofabrik

Review von Thorsten

Retrofabrik: Masters of The Universe Thorsten
Story
Artwork
Nostalgiefaktor

Summary:

4.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine