<

Comics

Veröffentlicht am: Oktober 25th, 2021 | durch Thorsten

0

Justice League / Black Hammer: Hammer der Gerechtigkeit

Dieses Werk verdient definitiv eine Fortsetzung.
Ob es die auch bekommt, ist mir leider nicht bekannt.
Aber die Geschichte, die hier in „Hammer der Gerechtigkeit“ erzählt wird, hat noch ganz viel Potential.
Und auch ganz viele Punkte an denen man anknüpfen könnte.
Doch werden wir konkret.
Hammer der Gerechtigkeit“ ist ein Crossover von Superhelden, das es so noch nicht gegeben hat.

Jeff Lemire (u. a. SWEET TOOTH, JOKER: KILLER SMILE) und Michael Walsh haben hier einen kleinen Leckerbissen an den Start gebracht.
Denn Jeff Lemire schafft es in diesem Crossover mehr als geschickt sein eigenes Superhelden-Universen zu vereinen.
Hierzu wählt er eine Verbindung von Black Hammer (erhältlich bei Splitter) mit dem großen Superhelden-Universum aus DC rund um Bat-Man, Superman, Wonder Woman etc..
Dies geschieht in einer zum Teil augenzwinkernden Geschichte rund um eine Para-Zone, einen Bösewicht mit einem unaussprechlichen Namen, wilden Kreaturen, die aus einer Farm ehrauskriechen und einer Schlacht, wie gemacht für die Justice League.
Wenn diese Justice League denn vollständig wäre.
Ist sie aber nicht, denn durch Magie wechseln Mitglieder der Justice League und des Black Hammer Teams praktisch den Aufenthaltsort und vergessen auch die Zeit.
Neuorientierung steht für beide Seiten an, was für manche schneller geht und für andere auch aber wie Ewigkeiten hinzieht.

Jeff Lemire schafft es hier in dieser Geschichte auf 172 Seiten viel Spannung aufzubauen.
Die Story vergeht praktisch wie im Flug.
Und die Bilder sind natürlich der Wahnsinn.
Ein Comic-Werk, das etwas abseits der üblichen Superhelden Geschichten liegt.
Aber gerade deswegen deswegen zum Nachschauen, durchstöbern oder wiederholtem lesen anregt.
Erinnert stark an die 80er Jahre und wird vielleicht auch gerade deswegen vielen Comic-Freunden ins Herz geschlossen werden.
Dazu im schicken Hardcover und mit viel Bonusmaterial ausgestattet, ist „Hammer der Gerechtigkeit“ sicher ein kleiner Schatz für die eigene Sammlung aber auch ein Weihnachtsgeschenk für alle Comic-Freunde und Neueinsteiger.
Macht Spaß und zeigt uns die Superhelden auch mal in Alltagskleidung, gelangweilt auf ner Farm rumhängen.

Ich hoffe, dass Jeff Lemire und Michael Walsh uns nicht hängen lassen und uns hierzu eine Zugabe präsentieren werden.
Warten wir es mal ab.
Vielleicht gibt es ja bald neues aus der Para-Zone.
Ein starker Comic Band, der Beachtung verdient. Die Story könnte an manchen Stellen noch etwas mehr Drive vertragen aber insgesamt eine voll und ganz gelungene Vorstellung.
Wir bedanken uns bei Panini für das Rezensionsexemplar.
Reinschauen in den Band könnt ihr hier.

Bilder von Panini

Review von Thorsten

Justice League / Black Hammer: Hammer der Gerechtigkeit Thorsten
Story
Artwork

Summary:

4.4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine