<

Comics

Veröffentlicht am: August 27th, 2021 | durch Thorsten

0

Gotham mal anders

Immer wieder bin ich erstaunt, welche Varianten uns aus dem DC und Marvel – Kosmos dargeboten werden.
Und auch erfreut,  mit welcher Sorgfalt diese über Panini in den Zeitschriftenhandel kommen.
Da gibt es Black Label, variantenreiche Geschichten aus den Multiversen, komplette Neuansätze, und, und, und …
Zwei Comic-Bücher, die sicher in dieser Kategorie gehören sind:

DC-Horror – der Zombie-Planet und Batman – Die drei Joker.

Beide gehören (mehr oder weniger) zu Serien, von denen jedes der Bücher mitreißend und spannend erzählt ist. Natürlich können beide auch ohne Vorwissen gelesen werden, es bietet sich aber an, sich auch die Vorgängerwerke anzusehen, da die Geschichten um die drei Joker aber auch den Zombie-Virus tatsächlich spannend und neu sind.
Gotham mal anders halt.

DC-Horror – der Zombie-Planet

Eigentlich wollte ich direkt mit diesem Band loslegen, habe mich aber doch umentscheiden und vorab nochmal die Herkunft des Zombie Virus gelesen.
Dieses Buch erschien vor einem Jahr und beschreibt uns, wie die Menschen von der Anti-Lebensformel verwandelt werden.
Aber auch wie die Superheld*innen gegen diese unsichtbare Bedrohung ankämpfen.
Fast denkt man, der Kampf ist ausweglos.

Nach dem Hinnehmen großer Verluste fliehen verbliebende Menschen auf eine alternative Erde /Erde 2.
Und genau hier setzt dieser Band, „Der Zombie Planet“ an.
Auf Erde 2 wird ein Signal von Erde 1 empfangen, dass die Überlebenden und die hier nun lebenden Superheld*innen drauf aufmerksam macht, dass noch nicht alles auf der Erde verwandelt ist.
Ein Freund in Gefahr – Für die neuen Superhelden (die unter anderem von Batmans Sohn, Supermans Sohn) ein Grund aufzubrechen und auf der Erde alte Bekannte wie Jim Gordon, Red Hood, das neue Batgirl Cassandra Cain, John Constantine, Rückwärtszauberin Zatanna, Wonder Girl  oder den genialen Dr. Fate zu treffen.
Es wird schnell klar, von wo und wem das Signal kam.
Mit dem Auffinden der Signalquelle (wenn man diese denn so nennen darf) gibt es auch Hoffnung auf ein Gegenmittel gegen die Anti-Lebensformel.
Ein neuer Kampf beginnt.

Ein Kampf gegen böse Zombies, hinterhältige Fallen, einen unsichtbaren Gegner aber auch ab und an gegen die Vergangenheit und sich selbst.
Tatsächlich ist diese Fortsetzung eine großartige Geschichte, die auch separat gelesen werden kann.
Kein billiger Walking-Dead-Abklatsch, sondern eine Story mit Handlung, Action, einigem an Humor und aber auch dem ein oder anderen nachdenklichen Moment.
Großes Kino im Comic-Format.
Da darf gerne eine weitere Fortsetzung folgen.
Die aktuelle Geschichte könnt ihr hier einsehen und auch bestellen.
Ich würde mich drüber freuen.

Batman: Die drei Joker: Bd. 3 (von 3)

Einfach krass.
Schon die ersten beiden Bände dieser (auf drei Bände angelegte) Story habe ich abgefeiert.
Nun endlich der Schlussteil.
Batman – die drei Joker rauscht mit diesem dritten Band, der ebenso wie Band 1 und 2 im schicken Hardcover daherkommt, ebenso rasant über die Ziellinie, wie es zu erwarten war.
Auch wenn man vielleicht ganz am Ende ein kleines Fragezeichen im Gesicht hat, das sich aber sicher bei vielen zu einem Grinsen verwandeln könnte.
Aber man will ja nicht spoilern.

Batman und seien Gefährten sind weiter auf der Jagd nach den Jokern und versuchen, das Geheimnis um diese und diesen zu lüften.
Allen voran Red Hood, der hier noch ein Hühnchen mit der Grinsebacke zu rupfen hat.
Nachdem ein Joker getötet wurde, konzentrieren sich die Jäger nun auf zwei Joker, die aber scheinbar noch einiges in der Hinterhand haben.
Jedoch weiß auch die böse Seite, wie man weiteren Druck aufbaut.
So entführen diese niemand geringeren als den Mörder von Bruce Waynes Eltern.
Was dies mit Batman anstellt, wie sich die Story hier weiterentwickelt und welche Rolle der alte Mörder spielt, erfahren wir in fantastischen Bildern, die uns auf 52 Seiten immer wieder den Atem rauben.

Der Schluss birgt tatsächlich eine Überraschung und ich habe nach diesem Ende die 3 Bände ein weiteres Mal gelesen.
Eine starke Geschichte aus dem DC Black Label und drei Bände, die mit diesem hier vorliegen Exemplar phänomenal abgeschlossen werden.
Einfach krass und einfach gut.
Den Band bekommt ihr hier.

Gotham mal anders – aber immer spannend.

Wir danken Panini für die Rezensionsexemplare.

Bilder von Panini

Review von Thorsten

Gotham mal anders Thorsten
Story
Artwork

Summary:

4.6


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine