<

Comics

Veröffentlicht am: November 28th, 2021 | durch Thorsten

0

ETERNALS – Alte Götter

Das sind doch mal ganz neue – ganz frische Gesichter.
Auch wenn „Alte Götter“ vorne auf diesem Comic draufsteht, sind diese keineswegs „altbacken“.
Im Gegenteil, die Hauptpersonen sind tatsächlich unverbraucht und mit großem Elan am Werk.
Neil Gaiman und John Romita Jr. sind die Schöpfer dieses mächtigen Comicbandes, der auf ganzen 228 Seiten praktisch einen Neustart durchführt.
Gerade da Marvel mit Eternals ein weiteres Mal die Filmleinwand erobert, ist dieser Comic praktisch ein Muss für alle MCU Fans.
Denn in diesem Band erwachen die unsterblichen Eternals in unserer Gegenwart.
Un in diesem neuem Leben müssen sie sich in diesem Hier und Jetzt zurechtfinden.
Nicht immer ganz einfach und natürlich mit einigen Hürden, die genommen werden müssen.

Der Inhalt dieses Bandes dürfte gerade den Fans der Marvel Filme gefallen.
Die Handlung spielt um die Zeit des „Civil War“.
Superhelden dürfen nicht einfach „nur gut“ sein oder „gerade mal die Welt retten“.
Sie müssen sich vorab registrieren, um ihre Kräfte spielen zu lassen.
Das würde manch Superheld sicher gerne vergessen.
Doch was, wenn er tatsächlich „vergessen“ hat?
Was wenn Erinnerungslücken vorhanden sind, die nicht so einfach geschlossen werden können?

Unter solch einer Lücke leidet einer der Hauptcharaktere dieser Story.
Mark Curry heißt einer dieser Hauptpersonen.
Und dieser kann sich weder erinnern noch vorstellen ein Superheld zu sein.
Und erst recht kein „Eternal“ – ein unsterblicher Gott.
Auch die Unterstützung eines Mannes Namens Ikaris hilft erst mal wenig.
Es muss schon etwas Besonderes Geschehen.
Und dieses Besondere erfahren wir hier in diesem Comic.
Wir dürfen eine neue Form von Superhelden ebenso ins Leben zurückbegleiten, wie Bösewichten um die Deviants und des Celestials zusehen, wie diese die Eternals gefährden und bedrohlich
ihnen nahekommen.

Das hier nicht nur ein Superheld wieder aufersteht kann man schon im Titel „Alte Götter“ erahnen.
Mit der Zeit kommen weitere der Eternals hinzu und man hat irgendwie das Gefühl, das mit jedem Neuankömmling die Geschichte mehr Handlung gewinnt.
Denn blass bleiben die Eternals sicher nicht.
Mich erinnert es manchmal sogar etwas an die Entstehung der X-Men und deren Schule.
Viele neue Helden mit Fähigkeiten, die sogar einige Supherld*innen blass aussehen lassen.
Diese, zum Teil wahnsinnigen Fähigkeiten, werden gegen den (mal wieder) übermächtigen Gegner aber auch dringend benötigt.

Dringend benötigen tun die Eternals sicher auch eure Zeit.
Und es rentiert sich den neuen alten Göttern diese zuzugestehen.
Es gibt bereits den Film, einige neue Comics und dieser hier vorliegende Sammelband, den ihr unter der ISBN 9783741618765 unter anderem hier bekommt.
Einfach ein fantastischer Einstieg in eine Welt, die das Marvel Universum nicht nur erweitert, sondern auch bereichert.

Ein starker Comic, der gerne fortgesetzt werden darf.
Auch die Zeichnungen sind top und man erwischt sich schnell, wie man komplett in die Story abtaucht.
Ein kleines Highlight zum Jahresende.
Wir bedanken uns bei Panini für das Rezensionsexemplar.

Bilder von Panini

Review von Thorsten

ETERNALS – Alte Götter Thorsten
Story
Artwork

Summary:

4.4


Tags: , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine