<

Comics

Veröffentlicht am: Juni 14th, 2020 | durch Thorsten

0

DOG MAN – Ein tierisches Vergnügen

Superhelden gibt es in der Tat sehr viel.
Superman, Iron Man, Batman, Ant-Man, Spiderman, …
Zumindest in den letzten dreien ist auch ein Tier im Namen.
Doch trotzdem klingt DOG MAN zuerst einmal anders.
Und das ist er auch. Aber langsam (nicht zu stark ziehen). Immer schön der Reihe nach.

Als ich von DOG MAN hörte, dachte ich zuerst ist ein Buch nur für Kinder.
Und tatsächlich, als ich das Paket öffnete und die DOG MAN Reihe auf den Wohnzimmertisch legte waren es nicht meine Hunde, die an diesem DOG MAN schnüffeln wollten.
Nein, Die Bücher verschwanden fast von selbst vom Wohnzimmertisch.
Ohne Knurren. Ganz leise, hatten sie ihren Weg durch die Wohnung gebannt.
Fast schon Spiderman-Superheldenmäßig.

Tatsächlich kam es mir vor, als ob der DOG MAN sein Revier markiert hat.

Und zwar auf eine irgendwie charmante und doch hinterlistige Art und Weise. Dieser tierische Superheld hatte sich in ganz kurzer Zeit in die Herzen meiner Kinder geschlossen.
Nun – bin ich ehrlich – kann ich das ganz und gar Verstehen.
Auch ich habe mir den Helden, der von Dav Pilkey gezeichnet wird, nun mal etwas genauer angesehen. „Die Abenteuer des neuen Superhelden“, so steht auf dem ersten Buch der Reihe.
Bisher hat die Reihe 5 Abenteuer, die allesamt lesenswert sind.

Die Comics sind einfach gezeichnet, so dass die Altersfreigabe ab 8 Jahre durchaus gerechtfertigt ist. Sicher werden auch jüngere Kinder die Zeichnungen mögen, aber nicht jede Geschichte verstehen. Doch auch ältere Menschen werden ihren Spaß an diesem Comics haben.
Die Geschichten können einzeln gelesen, unabhängig voneinander miterlebt werden, oder man kann (so wie ich) Band für Band hintereinander lesen und bis zum Schluss die einzelnen Seiten genießen.
Neben den lustigen Abenteuern finden wir weitere nette Sachen, wie Daumenkinos, Schüler Formulare zur Verbesserung der Aufmerksamkeit aber auch Möglichkeiten, die Helden selbst zu zeichnen.
Die Anleitung dafür sind super und funktionieren so gut, dass sogar ein „Untalent“ wie ich das schaffe.

Doch das Wichtigste bei Comics sind natürlich die Geschichten.
Wie schon erwähnt, haben wir hier einfache Zeichnungen, die aber sehr liebevoll umgesetzt sind. Beinahe wie von Kinderhand gezeichnet.
Die Texte erzeugen Lacher, die Sprache ist einfach und das Komplettpaket ist alles ein wenig absurd.

Absurd und absolut gut sozusagen.
Tierisch lustig … dieser tierische Superheld.
Doch kann man Dog Man auch mit einem Tier vergleichen?

Der Hund gilt ja bekanntlich als der beste Freund Menschen (das man seinem Hund auch Vorlesen kann und welche Auswirkungen dies hat erfahren wir in Band #3).
Und auch die DOG MAN – Serie könnte für viele Menschen so etwas wie eine Lieblingsserie und fast schon wie ein bester Freund werden.
Hunde sind ja unter anderen lustig, liebevoll, aufmerksam, neugierig, talentiert, durchtrieben, wachsam, manchmal verfressen, aufopfernd, betörend und auf jeden Fall liebenswert.
Und auch bei der DOG MAN – Serie sind viele diese Eigenschaften vorhanden.
Lustig sind (fast) alle Geschichten auf den über 200 Seiten starken Bücher.
Liebevoll gezeichnet sind die Comics mit wiedererkennbaren Figuren und kleineren Gimmicks, wie zum Beispiel das Daumenkino.
Aufmerksam: Wem, außer DOG MAN würde man abnehmen, sich auf die Couch zu legen, um „Wache zu halten“? Wer es nicht glaubt, der soll Band 1 von DOG MAN bewachen.
Neugierig: Das DOG MAN neugierig ist versteht sich fast von selbst. Einen kleiner Beweis dazu finden wir in dem Einbruch in das „Labernde Kolosse Studio“ nachzulesen. Zu finden im Buch #4 „DOG MAN und Cat Kid“.
Talentiert: In diesem Band unterstreicht DOG MAN auch seine Fähigkeit, andere Menschen per Zeichensprache auf Missstände aufmerksam zu machen.
Durchtrieben: Auch wenn manche Geschichten etwas übertrieben sind ist, ist es schön, zu erkennen, dass auch der neue Superheld hier und da etwas durchtrieben wirkt und mit seiner Finesse viele Abenteuer lösen kann.
Wachsam: Natürlich muss man sich auf einen Superhelden verlassen können und so schafft es auch DOG MAN, den unsichtbaren Petey zu stoppen. Eine wunderbare, lustige Geschichte, die klein und groß gefallen wird. So nachzulesen im Band #1.
Manchmal Verfressen: Das stimmt sicher auch. Aber wer wissen möchte, ob der gute DOG MAN auch französisches Salatdressing für sich entdeckt hat, dem empfehle ich Superhelden Abenteuer #3.
Aufopfernd: Auch Superhelden können manchmal einen Gang zurückschalten und so schafft es auch DOG MAN, die eigenen Befindlichkeiten etwas zurückzuschrauben und auf den kleinen Petey aufzupassen. Eine lesenswerte Geschichte in Band #3 der Reihe.
Betörend: Im 4. Band der Reihe erkennen wir, dass der gute DOG MAN es schafft, wirklich jedes Frauchen um den Finger zu wickeln. Welches Herrchen möchte da nicht mit ihm tauschen wollen?
Liebenswert: Aus „Kätzchen zu verschenken“ wird „Kätzchens Bettchen“. Nachzulesen und natürlich Nachzulachen in Band 3 der DOG MAN Reihe.

Ich könnte sicher noch mehr hier aufzählen, möchte aber nicht zu viel vorwegnehmen.
Könnte (gerade in diesen Zeiten) nicht vieles einfacher sein?

So wie DOG MAN.
Einfach herrlich!
Einfach tierisch!
Einfach herrlich tierisch (oder tierisch herrlich) dieser Superheld.
Und ganz schön viele Eigenschaften für diesen Superhelden, dessen Serie, die ja erst fünf Bücher umfasst.
Ich denke, diese Eigenschaften werden auch im sechsten Band (der ja schon im September erscheint) auch wieder unter Beweis gestellt.
Und vielleicht kommen ja dort auch noch weitere Superhelden-Eigenschaften dazu!?

Fazit:
Würde man die mir vorliegenden Geschichten unterschiedlichen Menschen unterschiedlicher Altersklassen zum Lesen geben und diese bitten jeweils einige Schlagworte (oder Eigenschaften, wie die von Hunden und Superhelden) für die Geschichten aufzuschreiben, so sind wir vom Tough Magazine uns sehr sicher, das folgende Wörter sehr oft genannt werden würden:
witzig, neu, frisch, lustig, aufmunternd, optimistisch, ironisch, aufbauend, herrlich, irre, lesenswert, fantastisch, liebevoll.
Oder halt ein ganz einfaches Wort wie „SuperheldengalaktischneuartigumwerfendallesBösederWeltfürkurzeZeitvergessenmachenderSuperheldaufzweiBeinenmiteinemHundekopfundeinerPolizeimütze“.

Die Polizei – dein Hund und Helfer. So zumindest der DOG MAN.
Mindestens.
Zusammenfassend kann man sagen, dass Dog MAN auf jeden Fall ein sehr liebenswerter Zeitgenosse ist und die Bücher mehr als einen Blick wert sind ein.
Ein echtes tierisches Lesevergnügen.

Dafür gibt es vom Tough Magazine mindestens eine Packung voller Leckerlis und einen großen Lesetipp für Menschen mit offenem Herzen und einer gehörigen Portion Humor
4,7 von 5 möglichen Punkte und ein dreifach lautes Wuff für den Dog MAN.
Wer sich vom neuen Superhelden überzeugen will, der schaut nach beim Adrian Verlag oder auch beim Autor Dav Pilkey.

Viel Spaß dabei!

In Absprache mit dem Verlag verlosen wir unter allen, die den Artikel bei Facebbook teilen, eines von fünf DOG MAN Büchern. Also ab. Teilen und Leckerli genießen.

Review von Thorsten

DOG MAN – Ein tierisches Vergnügen Thorsten
Story
Artwork

Summary:

4.7


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine