<

Comics

Veröffentlicht am: Februar 18th, 2022 | durch Thorsten

0

Batman: Erde Eins

Na, das ist aber eine Trilogie, die sich Zeit gelassen hat.
Jedoch ist es die Wartezeit hier auch Wert.
Die BATMAN – ERDE EINS Reihe ist nun mit dem dritten Band vollendet und schließt Band 1 (2012) und Band 2 (2015) nun perfekt ab.
Betrachtet man allein die Cover der drei Bände, so bekommt man recht schnell Lust, in diese Geschichte einzusteigen.
Es sei euch gegönnt.
Die Bücher bestellen, Zeit nehmen, in Ruhe auf die Couch setzen und genießen.
Denn die beiden Macher (Autor Geoff Johns und Zeichner Gary Frank) haben hier ganze Arbeit geleistet und auf jeweils ca. 150 Seiten den großen Batman zum Teil etwas anders dargestellt.
Alternativ.
Schonungslos.
Voller Wucht umgesetzt und als großartige Story hier bei Panini veröffentlicht.
Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Rezensionsexemplare.
Doch beginnen wir hier (wie sollte es anders sein) von vorne.


PANINI – Batman Erde Eins – Band 1
Batman erwacht.
So könnte man das Cover des ersten Bandes beschreiben, auf dem der junge Bruce Wayne vor einem Grab steht. Ein Blick auf den Boden doch in Wirklichkeit ein Blick in seine Zukunft.
BATMAN.
Und genau diese Zukunft läuft direkt mit den ersten Seiten los.
Doch nicht in unserem allseits bekannten Gotham.
Sondern auf einer Alternativwelt.
Erde 1.
Hier ist einiges anders.
Manches gewohnt, manches verwirrend.
Ein Beispiel hierfür ist Alfred Pennyworth der hier nicht als Buttler, sondern als alter Freund fungiert aber auch in dieser Rolle dafür sorgt, dass sich Bruce in seinem Fledermauskostüm heimisch fühlt.
Wir LerserInnen fühlen uns sehr heimisch bei den Gegenspielern.
Oswald Copplepot, der „Pinguin“, wird hier stark in Szene gesetzt und auch Catwoman wird nicht vernachlässigt.
Ob man rätseln soll sich diesen Band zuzulegen? Nun, dieses Rätsel ist leicht zu lösen. Zumindest kann man bei Panini hier nachschauen.
Ob aber die Figur am Ende der Geschichte (geiler Cliffhanger) auch ihr Batman-Rätsel lösen wird, das soll in Band 2 besprochen werden.
Und wird es auch…

PANINI – Batman Erde Eins – Band 2
Batman ist erwacht.
Und Batman rätselt.
Der zweite Band der Trilogie, der bei Panini hier erhältlich ist, setzt nahtlos an den Vorgänger an und übertrifft die Story sogar noch etwas. Eine rasante Geschichte, die (wie oben angedeutet) den Ridder als Bösewicht in den Vordergrund stellt und neben dem Charakter von Batman auch mit liebgewonnen Figuren wie Harvey Dent alias Two-Face aber auch dessen Zwillingsschwester Jessica Dent spielt.
Zudem sind Gordon und Harvey Bullock im Gotham von Erde Eins, dass „unserem“ Gotham dann doch nicht ganz unähnlich ist.
Eine starke Fortsetzung, die (wie Band 1) mit straken Bildern und einer guten Geschichte Punkten kann.
Auch wenn wir im Band mehrere Fragezeichen sehen, müsste man doch eher ein Ausrufezeichen für diese Trilogie setzen, die dann in Band 3 würdig abgeschlossen wird.

PANINI – Batman Erde Eins – Band 3
Batman wartet.
Zumindest scheint es so auf dem Cover des dritten Bandes, der bei Panini hier erhältlich ist.
Und wie es die ersten beiden Bände schon vermuten lassen, beschert uns diese Fortsetzung ein krachendes Ende.
Eine Story, die unberechenbar läuft und einige Wendungen mit sich bringt.
Eine Katzen-Lady, ein von den Toten auferstandener Bösewicht sowie ein ganz düsteres Geheimnis sorgend dafür, dass sich Batman aufreibt.
Wie immer ist es Batmans Ziel, Recht und Ordnung nach Gotham zu bringen, aber nie schien es so schwer wie hier in diesem Comic.
Steine, die sich auf seinem Ziel in den Weg legen sind seine Zweifel aber auch die Gegner, die nichts unversucht haben, der Fledermaus ein wenig die Flügel zu stutzen.
Dass Batman da aber einiges dagegen hat, können wir uns denken.
Und so erwartet und hier ein furioses Finale mit einem fantastischen Cliffhanger.
Oder Open-End.
Oder einfach ein kleines Lächeln zum Ende.
Von?
Na, ganz egal.
Nur von einem Niemand.
Zumindest stellt er sich so vor.

Was ich mir vorstellen könnte, ist dass dieses Werk noch zumindest eine Fortsetzung bekommt.
Verdient hätte es die Story auf jeden Fall.
Auch andere Figuren sollten auf Erde Eins noch etwas für Unruhe sorgen dürfen.
Sicher wäre Batman nicht abgeneigt auch hier wieder sein grimmiges Gesicht aufzusetzen.
Insgesamt eine Trilogie die sowohl in den Einzelbänden aber auch als Ganzes funktioniert und die ich jedem Comic-Fan ans Herz legen möchte.
Ich werde die Bände nicht so weit weglegen.

Bilder von Panini.

Review von Thorsten

Batman: Erde Eins Thorsten
Story
Artwork

Summary:

4.4


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine