<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Oktober 14th, 2020 | durch Florian Puschke

0

Wiesner – Seelenlotterie

Wo sind sie? Die Platten wie „Halleluja“ von Westernhagen, „Ö“ von Grönemeyer, „Rio I“ von eben jenem Rio Reiser und ähnliche Klassiker, von denen man ganz viele Songs jederzeit mitsingen kann.

Rockig und erdig. Bluesig und mit großartigen Balladen versehen? Nun, schon länger nichts in diese Richtung gehört.

Bis ich die CD „Seelenlotterie“ von Matze Wiesner in die Hände bekam.

Dreizehn Stücke und eine Spielzeit von 51:19 Minuten.

Hier geht es teils recht rockig, aber in manchen Momenten auch sehr still zur Sache.

Eine gute Stimme, gute Texte und so passt das Album super in den CD-Spieler im Auto. Da vergeht die Reisezeit doch erheblich schneller.

Ales wir früher denkt man schon beim Opener „Auf Großer Reise“. Ein sehr filigranes Gitarrenspiel macht Lust auf die ersten Songzeilen und als Matze Wiesner dann mit „Leinen los, volle Fahrt, muss mal raus hier“ loslegt, ist man sehr schnell drin in diesem Stück.

Sehr guter Opener, der bluesig, rockend aus den Boxen schallt. Stark.

Noch flotter haut dann der Song „Blinder Passagier“ in die Saiten. Starker Rocksong, der von Elektrogitarre geprägt ist. Die Stimme klingt bedrohlich und Matze prangert hier die Verschmutzung der Erde an. Erinnert mich sehr an Westernhagen.

Es gibt ab hier jetzt viele starke Nummern zu entdecken.

Ich möchte noch kurz zwei Stücke ansprechen.

„Soll ich bleiben oder gehen“ hat einen irren Anfang. Dann ein Stück, das als Duett dargeboten wird und im Refrain nochmal schön nach vorne geht. Ohrwurmcharakter, der zwar im Refrain einfacher ist, aber durch den abwechselnden Gesang super rüberkommt.

Erwähnen möchte ich auch noch „Ich ziehe in mein Leben ein“. Als Abschluss ist dieses sehr fröhliche Stück ein sehr positives Ende eines guten Albums.

Ja, Matze macht einiges anders. Er haut hier kein Schmachtfetzen als Abschluss, sondern eine schöne rockige Nummer. „War doch klar, dass ich weiter muss“ hören wir – dann holt uns die Gitarre wieder zurück auf die Spur.

Ja „Ich ziehe in mein Leben ein“ könnte auch für Fans der oben erwähnten Künstler gelten, denn dieses sei das Werk von Matze ebenso wie dessen Backkatalog stark ans Herz gelegt.

Wer mehr wissen möchte der schaut nach unter: wiesner.rocks. Album gibt es ab 16.10.2020!

Review von Thorsten

Wiesner – Seelenlotterie Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.05


User Rating: 4.8 (1 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Werben bei Tough Magazine

  • Google Anzeige