<

CD Reviews

Veröffentlicht am: November 15th, 2019 | durch Florian Puschke

0

Vogelfrey – Nachtwache

Vogelfrey haben mit „Nachtwache“ ihr neues Album veröffentlicht. Es enthält 10 Songs, hat eine Spielzeit von 42 Minuten und erscheint bei Metalville.

Mit „Nachtwache“ erscheint das fünfte Album der Hamburger Folk-Metalband und man ist sofort beim Opener „Ära des Stahls“ mittendrin – denn es geht ohne Vorwarnung und mit Double-Bass direkt zur Sache.

Nach dem zweiten Song „Schüttel dein Haupt“, welches eine nette Anlehnung an ein bekanntes Party-Lied sein kann, fragen uns die Musiker mit „Magst du Mittelalter?“ und versuchen einem so die Epoche näher zu bringen – gelungen! Wird auch live sicherlich eine Wucht sein.

In den folgenden Songs „Metamesie“, „Sündenbock“ und auch „Alptraum“ (hier sicher noch ganz bewusst nach „alter“ Rechtschreibung geschrieben) wird deutlich, dass Vogelfrey sehr viel Abwechslung in ihre Songs bringen – schnell, langsam, fröhlich, düster; es ist alles vertreten.

Und mit „Walhalla“ ertönt dann die erste Ballade des Albums, die auch gelungen ist und zugleich einen feinen Break in die Songs bringt, bei dem man kurz durchatmen kann. Dann geht es nämlich mit „Midwinter“ gewohnt weiter – melodisch und rockig. Bei „Spieglein, Spieglein“ gefällt mir der Wechsel der Geschwindigkeit und zum Abschluss bekommen wir dann mit „Auf St.Pauli“ nochmal ein Highlight – toller Song!

Mir gefällt „Nachtwache“, ohne dass mich das Album vom Hocker haut. Anspieltipps sind ganz klar „Magst du Mittelalter?“, „Sündenbock“ und „Auf St.Pauli“. Das Artwork ist gelungen und gefällt mir!

Review von Florian

Vogelfrey – Nachtwache Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.2


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough

  • Tough präsentiert