<

CD Reviews

Veröffentlicht am: August 7th, 2022 | durch Florian Puschke

0

The Flatliners – New Ruin

The Flatliners haben mit „New Ruin“ ihr neues Album veröffentlicht. Es enthält 11 Songs, hat eine Spielzeit von 37 Minuten und erscheint bei Fat Wreck Chords.

6 Jahre sind nach dem letzten Album „Inviting Light“ vergangen, zudem feiern The Flatliners ihr 20tes Jubiläum und kehren zur Plattenfirma Fat Wreck zurück – drei gute Gründe, um ein starkes Album zu veröffentlichen.

Und genau das machen die Musiker aus Toronto, denn wenn das Album mit dem Titeltrack startet, ist man eigentlich direkt verliebt. Sound, Gesang, Melodie; alles ist sehr stark und bleibt auch sofort im Kopf. „Big Strum“ zum Beispiel ist eine Nummer, die das Album zum etwas besonderem macht, denn hier erhalten wir eine kleine „Hymne“, die von der Atmosphäre her auch in Stadien laufen könnte.

Über die ebenso guten Lieder wie „Top Left Door“, „It’ll Hurt“, „Oath“ und „Recoil“ kommen wir dann langsam Richtung Ende und mit „Souvenir“ wird es dann gefühlvoll. Der letzte Glockenschlag ertönt dann mit den Songs „Tunnel Vision“ (ganz starker Song mit einem fantastischen Aufbau und einem Refrain, der einem eine Gänsehaut bereitet), „Heirloom“ (auch dieser Song ist einfach gut!) und „Under a Dying Sun“ (eine über 6-minütige, emotionale, melodische Ballade).

The Flatliners haben ein ganz starkes Album abgeliefert, welches man sich nicht entgehen lassen soll. Ich beende diese Review mit den Worten Punkrock, ganz viel Gefühl und Melodien – starke vier Sterne.

Review von Florian P.

The Flatliners – New Ruin Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.3


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine