<

CD Reviews

Veröffentlicht am: August 1st, 2020 | durch Florian Puschke

0

Santy Cruz – Katharsis

„Mich haut es nicht vom Hocker“

Nach dem Debüt “Screaming For Adrenaline“ folgt nun über sechs Jahre später das neue Album Katharsis von SANTA CRUZ . Ich für meinen Teil, kannte die Band bislang nicht, obwohl sie bereits im Vorprogramm von AC/DC gespielt haben.

Auf „Katharsis“ wird US Rock mit 80er Touch gespielt, obwohl SANTA CRUZ Kanadier sind. Das liegt wohl daran, dass die Platte „Katharsis“ von Kane Churko betreut wurde, der ja FIVE FINGER DEATH PUNCH und PAPA ROACH bereits produziert hat. Gleich der Opener „Changing Of Seasons“ spiegelt das sofort wieder. Knackige Riffs, treibende Drums und stellenweise gegrowlten Vocals hauen Dir einen vorm Latz. Nummern wie Bang Bang (My Worst Enemy), True Believer, It Was You schlagen in die gleiche Kerbe.

Bei den etwas ruhigeren Stücken wie I Want You To Mean It oder Smoke Signals erinnern mich SANTA CRUZ an die ruhigen Stücke von IN FLAMES. Auch ein Cover hat es auf die Platte geschafft. Time After Time (80er-Jahre-Hit von Cindy Lauper).

Die Songs sind allesamt zwar nicht übel, aber ich höre dann doch lieber FIVE FINGER DEATH PUNCH und PAPA ROACH im Original. Wer mit den Bands etwas anfangen kann, sollte ein Ohr riskieren. Mich haute das hier leider nicht vom Hocker, trotzdem gibt es von mir gut gemeinte 2,7 von 5 Punkten.

Review von Maat

Santy Cruz – Katharsis Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

2.7


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine