<

CD Reviews

Veröffentlicht am: September 3rd, 2021 | durch Florian Puschke

0

Saltatio Mortis – Für immer frei (Unsere Zeit Edition)

Saltatio Mortis haben mit „Für immer frei (Unsere Zeit Edition)“ ihr neues Album veröffentlicht. Es enthält 22 Songs, hat eine Spielzeit von 71 Minuten und erscheint bei Vertigo.

Das Album „Für immer frei“ ist im Oktober 2020 erschienen und hat bei uns ziemlich gut abgeschnitten. Auch rückblickend gefallen mir die Songs noch genauso gut – es ist ja auch noch nicht einmal ein Jahr her. Und jetzt erscheint mit „Für immer frei (Unsere Zeit Edition)“ eine Spezial-Version – wieso, warum?

Zeitgleich mit dem Release von “Für immer frei” wurde Lasterbalk – Gründungsmitglied, Schlagzeuger, Texter und Manager von Saltatio Mortis – Vater einer kleinen Tochter. Kinder verändern die Welt und so scheidet er aus dem zeitintensiven Tourgeschäft aus, um seine Tochter aktiv beim Aufwachsen zu begleiten. Die Drumsticks übernimmt Jean und sorgt mit seiner unbändigen Spielfreude für die richtigen Beats. Lasterbalk wird weiterhin hinter den Kulissen für die Band da sein und natürlich fleißig an neuen Songs mitarbeiten.

Die ersten Ergebnisse dieser Umwälzungen haben Saltatio Mortis in einer Neuauflage des Erfolgsalbums „Für immer frei“ zusammengefasst. Neben den Songs des Hauptalbums finden sich hier fünf neue Songs und drei alternative Versionen. Mit der Single „Nie allein“ beschwören Saltatio den Zusammenhalt, den sie auch in der echten Welt leben und erleben. Mit „My Mother Told Me“ und „Wellerman“ sind gleich zwei fremdsprachige Songs in den acht neuen Tracks vertreten, die deutlich auf die historischen und folkigen Wurzeln der Band verweisen. Schon lange schlägt das Herz der Band auch für die nordische Sagenwelt und nicht zuletzt eben auch für neuzeitliche Adaptionen, wie zum Beispiel die Erfolgsserie Vikings. Fans der Serie werden die historische Melodie von „My Mother Told Me“ bestimmt sofort erkennen, wie auch Fans von Assasins Creed einige Figuren in der videografischen Umsetzung wiederfinden dürften. Es ist genau dieser Spagat, der Saltatio Mortis auszeichnet: Der Spagat zwischen Modernem und Historischem…

Wir haben uns hier erlaubt, einiges aus dem Pressetext zu übernehmen, denn genauso sehen wir es auch. Zu den 5 neuen Songs gesellen sich eine alternative Version zu „Geboren um frei zu sein“ und eine Proberaum-Session zu „Nie allein“; und gerade die ist wunderbar! Der Song ist sowieso das absolute Highlight für mich auf dem Album. Sicherlich ein Song, der aus sehr vielen Boxen sehr oft erklingen wird.

Saltatio Mortis haben ihren Fans ein kleines Geschenk gemacht, aber nicht nur den Fans, denn hier können alle Freunde von deutschsprachigem Folkrock/Punkrock zugreifen. Ein bisschen träumen, sehr viel hoffen und ganz viel tanzen – viel Spaß dabei!

Review von Florian P.

Saltatio Mortis – Für immer frei (Unsere Zeit Edition) Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.2


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine