<

CD Reviews

Veröffentlicht am: September 22nd, 2019 | durch Florian Puschke

0

Richies – Autumn Fall

Als die letzte CD der Richies erschien, haben einige von euch LeserInnen sicher noch gar nicht gelebt.

Genau 23 Jahre ist es nämlich her, dass Peter S. Meskath (Schlagzeug & Background-Gesang), Axel C. Schulze (Gesang & Bass) und Karsten Sulewsky (Gitarre & Background- Gesang) mit „Why lie? Need a beer!“ ihren letzten Tonträger veröffentlichten.

Doch nun sind die drei zurück und ihre neuen sechszehn Songs klingen auf dem neuen Album „Autumn Fall“, mal so richtig frisch und knackig in einer Spielzeit von in deutlich unter 40 Minuten. Zurück in der Zukunft. Aber mit Hitpotential.

Alle Titel sind definitiv Richies Songs und wer diese CD jetzt hört, wird bestimmt auch nach den älteren Scheiben Ausschau halten.

Denn zu frisch ist diese Schiebe, die direkt mit dem ersten Stück „The three Richies“ super lässig loslegt. Beginnt fast wie ein Kinderhörspiel entpuppt sich aber ganz schnell als super lässige Punknummer mit einer fantastischen Stimme, die einfach Laune macht. Das klingt so gar nicht nach Herbst, sondern eher nach Sommer und guter Laune.

Schnell schalten die Richies hoch und liefern uns mit „Different World“ eine weitere Gute-Laune-Nummer, die gut nach vorne geht.

Ja dieser höhere Gang steht den Richies ganz gut und natürlich wollen die Jungs auch an das Thema Bier wiederbeleben. Mit „If life is just a bottle of beer, I’m just a single molecule of a fart“ starten die drei dann etwas langsamer durch und bringen hier ein hochmelodisches Stück an den Start.

Neben diesem sehr langen Song, der definitiv ein Highlight der CD ist, rocken die Richies aber auch mit Songs wie „I don’t know“ oder auch „A journey down the rhine“ ganz gut unsere Gehörgänge. Was die Richies von Weihnachten halten weiß ich nicht, aber die Songs „A beer drinkers Christmas“ und auch „A surfer’s Christmas“ machen natürlich richtig Spaß und so langsam wird es ja mal auch Zeit, dass „Last Christmas“ abgelöst wird (Von Wham auch immer). Die Richies hätten hier sicher eine gute Alternative am Start.

Mit „Oh my god“ endet ein Album mit einem Song, über den man gerne grinsen darf und sicherlich geht dieses Grinsen in ein freudiges Lächeln über, dass die Richies wieder da sind.

Mit „Autumn Fall“ legen diese ein definitiv gutes Album vor, das gerne gehört und weiterempfohlen werden darf.

Ich jedenfalls gebe mal eine starke Empfehlung ab für Menschen, die einfach Bock auf lässigen Punkrock haben.

Review von Thorsten

Richies – Autumn Fall Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.6


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine