<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Juli 1st, 2020 | durch Florian Puschke

0

Lonely Spring – Lovers & Strangers

Lonely Spring haben mit “Lovers & Strangers” eine neue, eine erste EP am Start.

Diese beinhaltet fünf Songs, die in einer Spielzeit von 18:19 Minuten ein weitreichendes Feld am Hörern mitreißen können. Indie, Alternative, Hardcore, Emo, …

Breit gefächert und Songs, die dementsprechend auch mit Kanten, aber auch Melodie daherkommen.

Mit einem kurzen Intro und einem Song, der stark an Billy Talent erinnert, legen die Jungs los. Die Rap-Parts unterbrechen diesen Eindruck. Diese werden dann wiederum von hochmelodischem Gesang unterbrochen und dann geht es wieder in Rap-Parts über. Ja eine gewisse Vielfalt ist hier tatsächlich vorhanden. Mutig und ein ganz ordentlicher Einstieg. Auch wenn ich dem Song jetzt nicht mega abfeiere ist es doch ein guter Opener.

For The Sake of Your Heart“ ist ein guter Song, der auch im Radio laufen könnte. Auch ok und ein Stück, dass der Band viele Hörer zuspielen kann.

Das starke „Who Am I“ gefällt mir am besten auf dieser EP da es hier im Refrain ordentlich in den Arsch tritt. Da wird live die Bude brennen.

Mit den guten Singles „Strangers“ und „Never“ schließen die Jungs ihre EP und hinterlassen einen größtenteils positiven Eindruck.

Ganz überzeugt haben sie mich noch nicht, aber durchaus neugierig gemacht.

Eine gute Vielfalt und frische Songs, aber noch nicht ganz die Mega-Nummern, die ich direkt nochmal hören möchte.

Aber ein ordentliches Debüt, auf dem man aufbauen kann.

Review von Thorsten

Lonely Spring – Lovers & Strangers Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.2


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine