<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Mai 15th, 2019 | durch Florian Puschke

0

Kawenzmänner – Dambedei

Die Kawenzmänner aus Karlsruhe.

Angeführt von ihrem Frontmann Michael (Mikel) Wenz servieren uns die Kawenzmänner Mikel, Jan, Sven, Andre uns Amos auf ihrer neuen CD „Damebdei“ 14 Songs in knapp 42 Minuten, die wichtige Themen wie „Bauchansatz“, „Riemen Ruhle“, „Trauerhilfe Stier“ aber auch „Für jedes Haar“ gepflegt  ungepflegt abarbeiten.

Ruppiger Punkrock der direkt nach vorne geht und einiges an Mitsingfreuden mit sich bringt.

Schon beim ersten Stück „Kawenzmänner“ geht es gut ruppig zur Sache. „Hip Hip Hurra Kawenzmänner“. Ein schöner Opener, der auch die grundlegenden Stärken der Kawenzmänner ans Tageslicht bringt. Eierlikör und Unterhosen. Knaller.

Der „Bauchansatz“ folgt und Mikel singt von einer Liebe, die keine sein darf, da der Bauchansatz hier im Wege steht. Auch dieses Stück Musik geht gut nach vorne. (Oi)Punk aus Karlsruhe.

Im Weiteren finden sich viele Songs auf dem Album, die sicher bei einigen Hörern als Kult abgefeiert werden könne. Ein Bespiel hierfür ist der Schlüssel vom „Scheißhaus“ der nicht vorhanden ist und dem gute Mikel daher ein kleineres größeres Problem beschert.

Aber auch er Fußball darf nicht zu kurz kommen und mit „Hey Hey KSC“ bringen die Kawenzmänner eine Nummer, die dort sogar schon im Stadion gelaufen ist.

Auch „Per Mertesacker“ ist eine Fußball-“Hymne“, die mir zwar etwas weniger gefällt aber beim Text muss ich auch hier lachen.

Die längste Nummer „Trauerhilfe Stier“ ist auch wenn sie mit über 6 Minuten doch sehr lange ist ein guter Rocker und auch mitsingbar“

Eines meiner Lieblingsstücke ist mit „Für jedes Haar“ schnell herausgestellt. Ein Refrain der wirklich hängen bleibt. Vielleicht gar nicht unbedingt von der Melodie aber der Text ist echt der Hammer. Ich sag nur „Alpecin und Fön – ruckzuck sind die Haare schön

Was bleibt mir zusammenfassend zu sagen?

Die Kawenzmänner machen genau das was sie auch auf den vorherigen Scheiben schon gemacht haben. Texte, bei denen der eine den Kopf schüttelt, der andere leise oder laut los lacht.

Ich persönlich finde die Sache durchaus amüsant.

Punkte kann man hier (je nach Musik-Geschmack) sicher von 0 bis 5 alles geben. Ich selber mag die Scheibe und höre sie immer wieder gerne da ich den Kawenzmänner-Humor doch gut finde.

Das Digipack ist auch OK.

Review von Thorsten

Kawenzmänner – Dambedei Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine