<

CD Reviews

Veröffentlicht am: September 11th, 2020 | durch Florian Puschke

0

Hangtime – Destroy!

Hangtime veröffentlichen mit „Destroy!“ ihre neue EP. Sie enthält 7 Titel und hat eine Spielzeit von 15 Minuten.

Die 6 Songs plus einem Intro erschienen aktuell lediglich digital und als limitierte Tape-Version bei Cat’s Claw Records. Die Band versucht aber, die EP auch noch in weiteren Formen zu veröffentlichen und das hoffe ich auch, denn die Lieder haben es verdient.

Die Tage werden jetzt langsam wieder dunkler und verregneter – da kommt ein sommerlicher Hauch doch gerade richtig. So richtig einkategoriesieren lässt sich der Sound nicht, aber ich würde ihn als eine Mischung aus No Use For A Name, Blink 182 und Descendents bezeichnen.

Die ersten zwei Songs nach dem Intro, die „Too Many Days“ und „When We Were Young“ heissen, erinnern stark an NOFAN und das darauf folgende „My Only One“ an die frühen Blink 182. Und in diesem Mix geht es auch weiter – toller melodischer Punkrock, der oftmals an die gute 90er-Jahre-Zeit erinnert.

„Start All Over“ finde ich nicht ganz so stark, aber mit den beiden letzten Songs „Looking For You“ und „Radio Don’t Care“ wird das schnell wieder wettgemacht.

Eine tolle EP mit melodischem Punkrock, der einfach mal gut tut. 15 Minuten, in denen man sich mal zurücklehnen und leicht grinsen kann. Oder man tanzt einfach durch seine vier Wände – dabei darf man aber eines nicht vergessen … aufdrehen!

Review von Florian P.

Hangtime – Destroy! Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.5


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Werben bei Tough Magazine