<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Juni 6th, 2022 | durch Florian Puschke

0

Fornhorst – Soundtrack meines Lebens

Mit „Soundtrack meines Lebens“ hat die Band Fornhorst ihre neue EP veröffentlicht. Sie enthält 7 Songs, hat eine Spielzeit von 22 Minuten und erscheint in Eigenregie.

Ja, das kann man mal genauso machen – „Punkrock, meine erste große Liebe“! Mit dem Titeltrack startet die EP echt stark und es geht auch so weiter. Denn mit „Too Rich To Fail“ und „Kauf dich frei“ geht es absolut modern und herrlich punkrockig weiter.

Die Texte der Songs sind gesellschaftskritisch, machen gleichzeitig Spaß und regen zum Nachdenken an. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist „Alles muss brennen“ – ein perfekter Referenzsong, auch wenn ich kurz an GWLT denken musste; aber es handelt sich nicht um einen Coversong.

„Von Vätern“ ist mitreißend und gefühlvoll. Hier regiert ebenfalls ein starker Text, man denkt an früher, denkt an die Vergangenheit und zieht Vergleich mit der Gegenwart. Ja und auch die Musiker von Fornhorst merken, dass man leider älter wird – dieses beschreiben sie in „Immer noch hier (Old Punk never nie)“.

Den Abschluss macht dann „Gemeinsam eskalieren“ und auch hier zieht man ein kleines Resümee und denkt an früher. Gleichzeitig wird gesungen, dass die Zeiten auch wiederkommen können.

Also ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Band mal live erleben könnte. Gute Scheibe, die oft bei mir laufen wird.

Review von Florian P.

Fornhorst – Soundtrack meines Lebens Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine