<

CD Reviews

Veröffentlicht am: April 24th, 2017 | durch Florian Puschke

0

Emscherkurve 77 – Brandgefährlich

Emscherkurve 77 haben mit „Brandgefährlich“ ihre neue CD veröffentlicht. Sie enthält 15 Tracks, hat eine Spielzeit von 42 Minuten und erscheint bei Sunny Bastards.

Nach dem 2015er Album „Buch des Lebens“, welches mir sehr gut gefallen hat und die Band sich, meiner Meinung nach, extrem weiterentwickelt hat, war ich sehr gespannt auf die neuen Songs!

Fangen wir aber erstmal mit dem Booklet an, denn dieses gefällt mir schon ziemlich gut – viele Comiczeichnungen und natürlich alle Texte sind vorhanden. Dazu kommt das Cover, welches eine Anlehnung an die Gladbeck-Entführung ist und ebenfalls passend zum enthaltenden Song „Gladbeck“ ist.

Nach dem grandiosen Opener „Days of Glory“ folgt dann schon der eben angesprochene Song „Gladbeck“, welcher sich mit dem Thema Sensationsgeilheit beschäftigt; dann folgen mit „Egal wo ich bin“ und „Art von Mensch“ Songs über die Themen ‚Das Kind im Manne‘ und ‚Besserwisser & Schlaumeier‘. „Einfach weiter“ beschäftigt sich dann mit dem Weg des Lebens, man sollte niemals zurückschauen, immer weitermachen und daran denken, dass die Zeit alle Wunden heilt.

Ebenfalls eine coole Nummer ist „Vom alten Schlag“, hier geht es um die Menschen im Ruhrgebiet, wobei man das auch auf sich selber münzen könnte, wenn es denn so ist. „Niemals zurück“ handelt von einer verlorenen Beziehung, die allerdings nur auf Lügen basierte – hier zitiere ich die Band gerne: „Was nützt ein kaltes Herz mit schönem Gesicht?“.

Mit einem starken Gitarrenstart kommt „Denk dran“ um die Ecke, welches mir auch sehr gut gefällt. Es geht um all die Punks, die jetzt zum Deutschrock übergesiedelt sind und die bekommen ihre Abreibung textlicher Art. Das Highlight es Albums kommt dann mit „Es ist OK“ – ein großartiger Song, welcher ausdrückt, dass man auch mal Nein sagen darf, wenn einem alles zuviel wird – toll!

Mit „Der digitale Gentleman“ bekommen all die Internet-Maulhelden den völlig zurechten Seitenhieb. Ein toller Partysong, der gleichzeitig ausdrückt, dass man jetzt und hier leben soll kommt dann mit „Gelebt, gelacht, geweint, gefeiert“! „Bis zum jüngsten Tag“ knüpft eigentlich am vorigen Song an und behandelt das Thema „Aufhören mit dem Trinken“, was man eigentlich gar nicht schaffen kann und will.

Das letzte Drittel wird dann mit „Unterwegs zu sein“ eingeläutet und drückt die Tourfreude der Band aus. Ein sehr cooler Anfang, bedingt durch den Double-Bass vom Schlagzeug, bietet „Für immer“ – eine tolle Liebeserklärung mit toller Melodie! Das Ende bereitet dann die Ballade „Leb wohl“ – sie beschreibt das Leben, welches man nur mit einem Augenblick vergleichen kann.

Emscherkurve 77 zeigen, wie Punkrock 2017 klingen muss – tolle Melodien, starker Sound und niemals-langweilig-werdene Texte! Der wechselnde Gesang zwischen Spiller und Daniel ist auch extrem stark. Alles in allem gesehen, ist es, meiner Meinung nach nicht ganz so stark wie „Buch des Lebens“, aber „Brandgefährlich“ kommt mit den Zehenspitzen ran!

Review von Florian

Emscherkurve 77 – Es ist OK

Emscherkurve 77 – Brandgefährlich Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.2


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine