<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Februar 22nd, 2022 | durch Florian Puschke

0

Der Butterwegge – Butterbande

Ja welch Überraschung.

Wir haben gerade mal Anfang Februar und ich halte schon ein klasse Album in der Hand.

Der Butterwegge schlägt nämlich mit seiner „Butterbande“ ganz gut zu.

Und er macht es uns nicht einfach, hier zwischen den vierzehn Songs, die zusammengenommen 45:52 Minuten Spielzeit einnehmen, tatsächlich Highlights zu nennen.

Denn dafür ist das Album zu homogen. Zu gut auf den Punk(t) gebracht und praktisch am Stück stark geworden.

Sicher sind schon die Singles („Butterbande“, „Wers fühlt der weiß es“, „Wann is gut?“, „Tanzende Punks“ und „Ohne die Hosen (AltPunk)“) kleine Richtungsweiser doch schaffen sie es nicht, das Album komplett zu besprechen.

Denn die „Butterbande“ hat mehr zu bieten.

Schön ist, dass der Butterwegge sich zum Punk bekannt hat und hier viele Songs am Start hat, die gut rockend aus den Boxen dröhnen. Das „Punkrock Liebeslied“ ist eines der Beispiele, die halt (trotz sehr einfachem Text) super funktionieren und sicher vielen Punk-Fans aus dem Herzen spricht. Ja auch ein gutes Lied für die Punkrock-Herzensdame. Passt.

Auch das bereits erwähnte „Tanzende Punks“ zum Ende des Albums hin gehört zu den Gewinnern und wird live sicher abräumen. Auch ein guter Song, um dann im Sommer hoffentlich Festivalmassen aus den zelten zu locken. Einfach ein starkes Stück!

Das der Butterwegge auch mal ernst sein kann und persönliche Songs mit an den Start bringt, wissen wir nicht erst seit diesem Album. Hier hat er mit „Halt dich fest“ ein Lied geschrieben, dass sicher viele Eltern genauso bejahen werden.

Und wenn man bei diesem Song schon ein Tränchen in den Augen hat, dann wird es mit „Kannst du uns hören“ sicher genau so weiter gehen. Ein sehr persönliches Lied über die Verarbeitung des Verlustes eines Menschen. Eine ganz starke Nummer.

Doch auch politisch zeigt er sich von seiner besten Seite. Mein Lieblingssong hier ist „Wir werden mehr“, der sicher ebenso gut ist wie „Wann is gut“, indem ein wenig über die Welt philosophiert ist und wann die tatsächlich denn noch „in Ordnung war“.

Ja, der Butterwegge ist vielfältig. Sowohl von der Instrumentalisierung als auch von den Themen, die es zu besprechen gilt.

Auch wenn sich Themen wie die Freundschaft (im Song „Freunde“) ja oft wiederholen, langweilt dieses Album in keiner Minute.

Ganz im Gegenteil. Wir HörerInnen können das Album einfach genießen, abfeiern, mitsingen und auch mal eine ruhige Minute nachdenken.

Ein starkes Album mit einer Produktion, die den Songs noch zusätzlichen Glanz verleiht.

Der Butterwegge hat seinen Weg gefunden.

Auch beim vierten Album den hohen Standard vom Vorgänger beibehalten und wieder ein Werk abgeliefert, das gerne live gespielt werden darf.

Welche Songs? Na, fast alle. Also es kann gerne ein langes Konzert werden. Ich freu mich drauf.

Das Beiblatt ist etwas dünn geraten, aber das braucht man bei dieser klasse Scheibe eigentlich auch fast nicht.

Lassen wir doch die Songs sprechen.

Und das tun sie…

„Butterbande“ erscheint am 04.03.22 auf LP, CD und digital. Zuschlagen!

Review von Thorsten

Der Butterwegge – Butterbande Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine