<

CD Reviews

Veröffentlicht am: Oktober 5th, 2022 | durch Florian Puschke

0

CF98 – This is fine

Zugegeben, CF98 haben mir zunächst wenig gesagt. Klar, irgendwo hat man den Namen schonmal aufgeschnappt, aber so wirklich auf dem Schirm hatte ich die Band vorher nicht. Doch schon beim ersten Durchlauf ihrer neusten Scheibe „This Is Fine“ hat mich der typische Sound-Mix aus Melodic- und Skate-Punk direkt mitgenommen und gepackt.

Jetzt, wo meine Neugier geweckt wurde, war ich nach kurzer Recherche umso erstaunter, dass es sich hier um eine Band aus Polen handelt und nicht wie erwartet um eine weitere genre-typische US-Combo. Diese Tatsache tut dem Ganzen aber keinen Abbruch, im Gegenteil, es zeigt, das Quartett um Frontfrau Karolia Duszkiewicz hat das notwendige Potential sich mit den Großen auf gleicher Augenhöhe zu bewegen.

Bei einer Spielzeit von etwa 30 Minuten, verteilt auf 14 Songs, wird eindeutig klar: Vollgas heißt hier die Devise. Aber so gehört es sich ja auch für eine ordentliche Punkscheibe. Veröffentlicht wird das Ganze auf SBÄM Records.

„This is fine, it’s ok, things gonna be ok…“. Los geht’s mit diesen gesprochenen Intro-Worten, die doch ziemlich tief stapeln für das was noch kommen soll…

Der erste Kracher folgt sogleich mit „Double Sunrise“. Getragen von einem melodiösen, eingängigen Gitarrenriff, gepaart mit dem kraftvollen Gesang von Frontfrau Karolia handelt sich um eine coole Pop-Punk Nummer, die mich vom Stil etwas an The Bombpops erinnert.

Der erste Turbo auf dem Album wird mit „Plot Twist“ gezündet. Die Drums peitschen mit Vollgas nach vorne, gönnen uns eine kurze Verschnaufpause, bevor es erneut mit ordentlich Tempo in den Endspurt geht. Mit 1:12 Minuten ist dies auch die kürzeste Nummer auf dem Album.

In ähnlichen Temporegionen siedelt sich „Better than Cocaine“ an. Gerne mehr davon, diese Tempo-Nummern gehen ordentlich nach vorne und machen beim Hören einfach nur Spaß!

Beim Bass im Intro von „Love Is Never Wrong“ höre ich wieder eine starke Anlehnung an The Bombpops, insbesondere an deren Track „Notre Dame“. Die soll allerdings keine Kritik sein, komm ich als Fan auch hier voll auf meine Kosten.

Auch die weiteren Nummern wie „Fuck You“, „Get Old Nicely“ oder das abschließende „One Day at a Time“ mit ihrem Mix aus Pop- und Skatepunk sind einfach gute Laune Nummer, die beim Hören ordentlich Spaß machen und pure Energie verbreiten.

Fazit: Müsste ich einen Anspieltipp nennen, würde ich frei raus sagen, das komplette Album. Hier ist echt kein schlechter Song oder Lückenfüller vertreten, das ganze Album und auch die handwerklich ordentliche Produktion machen tierisch Bock beim Hören. Ebenso die Tatsache einer weiblichen Lead-Stimme ist eine willkommene Abwechslung in einer doch, mit einigen Ausnahmen, dominierenden Männer-Szene. Wer nur etwas mit Skate-, Pop-Punk anfangen kann bzw. Bands wie Bad Cop/Bad Cop oder die bereits erwähnten The Bombpops zu seinen Favoriten zählt, sollte CF98 unbedingt eine Chance geben.

Review von Florian G.

CF98 – This is fine Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

4.6


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine