<

CD Reviews

Veröffentlicht am: November 14th, 2020 | durch Florian Puschke

0

Carthagods – The Monster in Me

Schon im Jahre 1997 wurde die Metalband Carthagods in Tunesien gegründet, haben bisher allerdings erst zwei Alben veröffentlicht.

Bis vor kurzem war mir die Band noch völlig unbekannt, doch dies hat sich nun mit dem Album „The Monster in Me“ geändert und die Jungs haben mich gleichzeitig als neuen Hörer gewonnen.

Insgesamt hat das Album 8 Tracks mit einer Spieldauer von ungefähr 50 Minuten. Im Durchschnitt beträgt ein Song 5-6 Minuten, was aber kaum bis gar nicht auffällt. Gleich zu Anfang bekommt man mit „Whispers From The Wicked“ eine ordentliche Dröhnung Metalsound auf die Ohren geballert. Das macht auf jeden Fall wach!

Die folgenden Songs zeichnen sich zum einen weiterhin durch metallische Töne, die den Kopf frei pusten aber auch durch progressive, melodische Klänge und Gesänge, in denen man sich verlieren kann, aus. Aktuell in meiner Playlist ganz weit oben und in den letzten Tagen ein immer wiederkehrender Ohrwurm ist das Lied „Memories of Never Ending Pain“.

Dazu gibt es auf dem YouTube Kanal von „Carthagods“ auch ein Video mit Lyriks, sowie einige andere hören- und sehenswerte Videos und Tracks.

Es lohnt sich definitiv in dieses Goldstück rein zu hören.

Review von Minna

Carthagods – The Monster in Me Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.05


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Werben bei Tough Magazine

  • Google Anzeige