<

Bücher & Hörspiele

Veröffentlicht am: Juli 24th, 2022 | durch Florian Puschke

0

Jo Nesbo: Der Anfang von Harry Hole

Geht es euch auch so!? Gerade wenn ihr bei einem Autor erst später einsteigt und eine seiner Figuren besonders findet? Besonders gut vor allem? Lest ihr dann auch den Beginn der Reihe nachträglich? Falls ja und ihr gerade die letzten Werke von Jo Nesbo gelesen habt, dann kommt man eigentlich nicht drumherum auch den Beginn der Reihe, um Harry Hole zu lesen. Auch wir haben das für euch getan und möchten euch hier die ersten drei Bücher kurz ans Herz legen. Wie immer bedanken wir uns beim Ullstein Verlag, der uns die Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt hat. Fledermausmann, Kakerlaken und Rotkehlchen. So heißen die ersten Bände der Erfolgsreihe. Tierische Titel und es geht auch zum Teil recht animalisch (aber nur selten zu brutal) zu in der Reihe um Harry Hole. Doch beginnen wir von vorne.


Fledermausmann

Der Fledermausmann ist der erste Band der Reihe um den trockenen Alkoholiker Harry Hole. Nicht umsonst hat dieser Band Preise wie den Riverton-Preis und den Skandinavischer Krimipreis gewonnen.

Erhältlich ist das Werk unter der ISBN 3-548-25364-4 beim Ullstein Verlag.

Der Inhalt dieses Werkes lässt sich nur schwer in kurzen Sätzen beschreiben, da es hier neben einer gelungenen Handlung auch einige Momente gibt, die einfach gelesen werden sollen.

Jo Nesbo liebt es, Situationen und Orte gekonnt zu beschreiben, so dass hier ein erster Auftakt der Reihe erscheint, der auch dann gelesen werden kann, wenn man die anderen Bände bereits kennt.

In dieser Geschichte, die in Australien spielt, führt Jo Nesbo seine Figur ein und man kommt dem Anti-Helden Harry Hole schnell nahe.

Auch die Geschichte ist lesenswert, da man nicht nur ein einen Mordfall verstrickt ist, sondern auch noch Hintergrundinformationen über das Land, in dem die Geschichte spielt.

So springt der Autor zwischen Träumen der Hauptperson aber auch Infos über die Ureinwohner Australiens, was manchmal des Lesefluss etwas rausnimmt.

Gut ist aber die Handlung.

Wie so oft in guten Krimis ermittelt hier auch ein Duo.

Harry Hole soll gemeinsam mit seinem Kollegen Andrew Kensington einen Fall in Australien aufklären. Hier bemerken die beiden aber, dass es sich wohl nicht nur um einen Einzelfall handelt, sondern dass das Mordopfer nur Teil einer Serie war, die sicher weitergehen wird.

Natürlich dauert es eine Weile, bis eine erfolgreiche Spur gefunden ist aber diese führt (manchmal hilft auch der Zufall) schließlich zu einem Ende, das ich weniger vorausgesehen hätte.

Der erste Fall für Harry Hole.

Ein Buch, das etwas langatmig ist, aber dann doch zum ende hin etwas rasanter wird.

Für Harry Hole Fans sicher ein Muss – für NeueinsteigerInnen ein Kann.

Denn Harry Hole kann auch besser. Gerne weiterlesen 😊

Von uns 3.7 von 5 Punkten.


Kakerlaken

Erst Fledermäuse dann Kakerlaken.

Auch der zweite Fall hat etwas Tierisches an sich.

Wieder ist Harry unterwegs und wieder gibt es einiges zu tun.

Dieses Mal geht Harry in Thailand auf Verbrecherjagd. Und Autor Nesbo schafft es in diesem Band, Harry noch mehr Farbe zu verleihen und seinen Titelhelden zu etablieren.

Weniger langatmig wird dieser Roman schneller gelesen und auch der Fall ist gut.

Wir haben es hier mit einem Mord in einem Motel zu tun, der politisch motiviert sein könnte.

Immerhin ist der Tote ein Freund des Ministerpräsidenten und niemand anders als der Außenminister persönlich schickt Harry nach Thailand, um möglichst schnell Ermittlungsergebnisse zu liefern.

So arbeitet Harry unter Druck und nicht nur am Fall, sondern auch an sich selbst, denn irgendwie scheint er doch nicht ganz weg vom Alkohol zu sein.

Wer die späteren Fälle von Nesbo liest erkennt, dass hier schon eine gute Grundlage gelegt wurde.

In diesem Fall geht es tatsächlich schneller zu.

Die Story ist spannend und für mich einer der bessern Bücher um Ermittler Harry Hole.

Hat Spaß gemacht.

Auch als Einstieg eine gute Empfehlung.

Erhältlich unter der ISBN 978-3548611297.

Von uns 4.1 von 5 Punkten.


Rotkehlchen

Mit dem Rotkehlchen beschließen wir die Vorstellung der ersten Bände um Harry Hole.

Wieder ein Krimi und wieder einmal eine kleine Charakterstudie um den von uns mittlerweile sicher liebgewonnenen Harry Hole.

Dieser wurde versetzt.

Aber nicht von interessanten Fällen erlöst.

Im Rotkehlchen ermittelt Harry gegen einen Killer der mit einer Spezialwaffe (zuerst willkürlich) Menschen erschießt.

Durch die zeitlichen Verschachtelungen wird der Fall immer klarer und man merkt, dass es sich hier irgendwie um alte Machenschaften handelt, die sich unter anderem mit der Nazi-Vergangenheit bestimmter Personen beschäftigten.

Auch hier ist es Nesbo wieder gelungen (auch ohne brutale Morde) eine große und spannende Geschichte zu erzählen.

Auch wenn mir die neueren Werke (gerade wegen der Person Harry) etwas besser gefallen ist diese Geschichte gut.

Man merkt an, dass Nesbo Lust hat, neben guten Geschichten auch eine Person zu entwickeln.

Das ist mit Harry auf jeden Fall gelungen.

Auch dieses Buch gehört zu den spannenden Krimis und im Harry Hole Kosmos zu der Kategorie „gut“. Von uns hierfür 3.9 von 5 Punkten.

Ihr bekommt das Buch unter der ISBN 978-3548061658.


Ja, die Krimis um Harry Hole gehören zu den Büchern, die man gelesen haben sollte. Ich persönlich finde sowohl den „Helden“ als auch die Reihe gelungen. Manchmal ist es etwas langatmig zu lesen aber trotzdem rentiert es sich „am Ball“ zu bleiben da man oft überrascht von Wendungen aber auch der Auflösung ist. Ich jedenfalls werde Harry Hole weiterverfolgen. Viel Spaß beim entdeckend er Bücher, die auch unabhängig voneinander gelesen werden können. Ein Dank an Jo Nesbo und den Ullstein Verlag.

Als zusammenhängende Bewertung würde ich eine 3.9 geben. Eine „2“ halt 😊

Tags: , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine