<

Bücher & Hörspiele

Veröffentlicht am: Mai 31st, 2022 | durch Florian Puschke

0

Ethan Cross: Mächtige Stimmen im Buchformat

Ein Serienkiller, der Serienkiller zur Strecke bringt. Gab es da nicht mal diese erfolgreiche Fernsehserie? Die vor kurzem fortgesetzt wurde? Genau – Dexter. Der Serienmörder der Herzen. Zumindest für viele Serienfans. Aber es geht hier nicht um Dexter. Wir reden heute über Ackermann. Vom Saulus zum Paulus. Oder auch vom Serienmörder zum Ermittler. Oder auch vom Buchhelden zum Ermittler der Herzen. Ackermann. Ethan Cross hat mit dieser Figur – Francis Ackermann Jr. einen Charakter entwickelt, den man gelesen haben sollte. Erschienen sind die Bücher bei Lübbe. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Rezensionsexemplare von: Die Stimme des Zorns: Thriller (Die Ackerman & Shirazi-Reihe, Band 1), Die Stimme der Rache: Thriller (Die Ackerman & Shirazi-Reihe, Band 2), Die Stimme des Wahns: Thriller (Die Ackerman & Shirazi-Reihe, Band 3).

Oder auch einfach ausgedrückt: Ethan Cross – Mächtige Stimmen im Buchformat.

Ethan Cross hat seiner Figur Francis Ackermann Jr. wieder etwas Spielraum gegeben und diesen (nach den Shepherd-Büchern) wieder auf die Welt und die Bösewichte losgelassen. Und das ist gut so. Denn Ackermann weiß zu gefallen. Irgendwie wissen wir LeserInnen diesen Charakter sehr schnell ins Herz zu schließen. Im Gegensatz zu Ackermanns neuer Partnerin – Nadia Shirazi. Aber da sind wir ja auch schon beim Inhalt. Also los. Zuviel verraten möchten wir aber nicht, denn da kommt einiges auf euch zu. Und man soll ja nie zu viel verraten.


Die Stimme des Zorns: Thriller (Die Ackerman & Shirazi-Reihe, Band 1)

Welch rasanter Start.

Und fast schon paranormal.

Ackermann jagt hier einen Bösewicht, der mit dem Namen „Alien“ sein Unwesen treibt. Hierbei sind wir bei einem rasanten Fall am Start, der zwischen Kornkreisen, Kneipen, Motorradgangs aber auch viel Zwischenmenschlichen gekonnt hin und her switcht.

Auch Ackermann selbst ist mal der unsichere Junge, dann wieder der knallharte Serienkiller, ein hinterfragender Philosoph aber auch mal ein unfassbar effizienter und intelligenter Ermittler.

Sehr interessant hierbei ist es, hinter die Beweggründe des Aliens zu blicken und den Fall schrittweise mit dem neuen Team zu lösen.

Ein guter Auftakt einer neuen Reihe und das Duo Ackerman & Shirazi funktioniert.

Sicher gibt es auch hier einige Logiklücken, wenn man sich die Technik aber auch das Vorgehen des „Aliens“ anschaut aber der Fall überrascht.

Ein spannendes Buch mit einigen guten Wendungen und eine Geschichte, die ein Auftakt zu einer (bis dato) sehr gelungenen Serie darstellt.

Auf 400 Seiten gute Unterhaltung, die leicht gelesen werden kann.

Bestellen könnt ihr den Band unter der ISBN 978-3404179091 unter anderem bei Lübbe.

4 von 5 Punkten.


Die Stimme der Rache: Thriller (Die Ackerman & Shirazi-Reihe, Band 2)

Ja man muss.

Kaum hatte ich den ersten Band zur Seite gelegt, habe ich mich an den zweiten Band der reihe gemacht.

Und dieser hat dem erstenteil sogar noch einiges voraus.

Schließlich schaut er ein wenig in die Vergangenheit und reißt alte Wunden auf.

Beinahe leidet man mit den Ermittlern mit, die sich hier einem äußerst blutigen Fall stellen müssen.

Gegner in diesem Fall ist der Black Rose Killers, der scheinbar etwas unvorsichtiger geworden ist.

Eine tote Frau am Baum und zwei fragende Ermittler geben diesem Fall einen guten Start.

Auch da sie eine Aussage gegen den Killer haben, mit der die Polizei eine Spur zu haben scheint.

Die Jagd beginnt und wer eignet sich besser als Bluthund als der ehemalige Serienkiller Francis Ackermann Jr.

Auch dieses Buch ist ein packender Thriller.

Mir bleibt Ackermann hier zum Teil etwas zu lieb aber der Gegner ist gut.

Nachlesen könnt ihr das unter der ISBN 978-3404183159.

Von daher auch hier 4.1 von 5 Punkten.


Die Stimme des Wahns: Thriller (Die Ackerman & Shirazi-Reihe, Band 3)

Haben wir gerade von Bösewichten gesprochen.

Hier, im dritten Teil, wartet ein ganz übler Zeitgenosse auf das Team Ackerman & Shirazi.

Ein alter Bekannter – der Demon – der eigentlich im Knast sitzen sollte.

Jedoch büßt dort ein Doppelgänger für den gesuchten Serienkiller dessen Schuld ab.

Und so steht Ackermann ein weiteres Mal seinem größten Konkurrenten gegenüber.

Mit (mehr oder weniger) klaren Rollenverteilungen im ewigen Gut gegen Böse.

Nachlesen könnt ihr das Ganze unter der ISBN 978-3404185009 unter der das Buch geordert werden kann.

Für mich der Beste der drei Bände.

4.2 von 5 Punkten


Ja, gerade haben wir es geschrieben. Gut gegen Böse. Hell gegen Dunkel. Wie ist es, wenn ein Serienkiller auf die helle Seite wechselt, um das Dunkle zu besiegen. Bekommt dann das Gute nicht einen dunklen Fleck!? Vielleicht schon. Aber gerade das macht diese Reihe von Ethan Cross lesbar. Ich jedenfalls freue mich schon auf den vierten Teil der Reihe. Bis dahin werde ich mich aber mal noch an die Shepherd-Bücher setzen und Ackermanns Ursprünge kennenlernen. Empfehlen kann ich diese Reihe allen LerserInnen, die einfach Lust auf einen flotten Erzählstiel, gute Hauptcharaktere und auch etwas sonderbare Bösewichte haben. Mir jedenfalls hat diese Reihe großen Spaß gemacht und ich kann Ethan Cross weiterempfehlen.

Rezension von Thorsten

Tags: , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Archiv

  • Google Anzeige




  • Tough präsentiert

  • Werben bei Tough Magazine