<

Special

Veröffentlicht am: März 28th, 2018 | durch Florian Puschke

0

Ghettoblaster 2.0: der Boomster von Teufel

Wenn man den Namen Teufel hört, nein nicht den Namen des Teufels aus der Hölle, sondern nur das Wort Teufel – dann verbinden sehr viele Menschen damit nicht das Gegenteil des Himmels, sondern sehr wahrscheinlich einen teuflischen Sound mit brummendem Bass. So kenne ich das aus meinem Freundes,- und Familienkreis!

Die Firma Teufel aus Berlin steht mit ihrem Namen hinter druckvolllem Sound – egal ob es sich um eine Heimkino-Anlage, um einen Kopfhöhrer oder auch um Bluetooth-Lautsprecher handelt.

Wir haben das Vergnügen und dürfen einige Zeilen über den neuen Boomster schreiben und hier beginnt es auch direkt mit der Optik, denn das Wort Ghettoblaster 2.0 fällt nicht umsonst in vielen Bewertungen oder auch in der Beschreibung der Firma Teufel selbst. Denn dank des sehr stabilen Griffs an der Oberseite kann man den Boomster nicht nur überall sehr einfach mit hinnehmen und komfortabel tragen, auch muss man das Gerät nicht an den ganzen andere Stellen berühren und das Gehäuse bleibt in Bezug auf Abnutzung gut verschont!

Ich möchte aber nicht zu tief ins Detail gehen, denn die Optik ist wirklich super, stabil und durch diese leichte Abschrägung ist es der Hingucker schlechthin. 2 Hochtöner, 2 Mitteltöner und nach unten abstrahlend, wie man es von Teufel gewohnt ist, ein Downfire-Subwoofer. Diese Kombination, auch mit dem Class-D Verstärker ist wirklich gut und sorgt für einen perfekten Klang.

Ich kenne viele Bluetooth-Lautsprecher und bei den meisten ist es so, dass der Sound bei höherer Lautstärker leidet. Entweder verschwindet der Bass oder die Musik fängt an zu kratzen – beim Boomster von Teufel nicht! Ein sehr guter Vorteil ist, dass man, neben der Lautstärke, das Bass-Level seperat am Gerät einstellen kann – toll! Alles über sehr einfach zu bedienende Touch-Sensoren!

Der On/Off-Sensor ist gleichzeitig auch der Akku-Sensor – lange gedrückt geht das Gerät an oder aus; kurz gedrückt (wenn das Gerät an ist) wird der Akkustand (0-100) angezeigt. Zur Optik nochmal ganz kurz, hier wird vorn im Gerät, also hinter dem Metall-Gitter, immer das angezeigt, was gerade aktiviert ist; natürlich in rot! Beim einschalten wird man mit dem Wort TEUFEL begrüßt, beim Ausschalten mit GOODBYE verabschiedet!

Neben der Bluetooh-Funktion, die hervorragend funktioniert (getestet am Smartphone und bei Alexa), gibt es ein eingebautes FM/UKW-Radio und DAB+. Hier kann man, ebenfalls am Gerät, jeweils 4 Sender speichern. Dazu gehört eine Teleskopantenne (natürlich auch in schwarz), die hinten am Gehäuse angebracht ist – der Empfang ist ebenfalls gut! Und noch etwas positives gibt es zu erwähnen: neben dem eingebauten Akku, denn man sehr leicht herausnehmen kann, kann der Boomster auch „notfalls“ mit Batterien betrieben werden. Hierzu muss man, nachdem man den Akku entfernt und die Batterien eingelegt hat, ein Knopf an der Rückseite drücken und schon gehts. Ebenfalls findet man hinten noch den Stromanschluss (zum Laden des Akkus), den AUX-Eingang und einen USB-Port, den man (bei eingeschaltetem Gerät) als Lade-Port für das Smartphone oder das Tablet nutzen kann. Danke Teufel!

Auch die Akkuleistung überzeugt total – aufgeladen und ohne erneut laden zu müssen lief er knappe 14 Stunden bei normaler Lautstärker!

Der Boomster besticht neben seiner hervorragenden Optik ebenfalls mit seinem (wie ich es auch von Teufel kenne) glasklaren und druckvollen Klang. Satte Bässe, aber auch perfekte Hoch,- und Mitteltöner vereinen den Boomster zum absoluten Allrounder! Allrounder? Ja, denn dadurch, dass es ein Bluetooth-Lautsprecher mit einer tollen Optik ist, passt er in jedes Haus, in jedes Wohnzimmer, in jeden Partyraum – aber auch auf jedes Festival-Gelände! Hier sollte man nur etwas vorsichtiger sein, denn eine Ladung Wasser wird er sicher nicht überleben – aber im offenen, trockenen Zelt kommt er perfekt zur Geltung, auch wegen seinem Klang, denn der ist laut und sehr gut!

Einer geht natürlich noch: Teufel bietet ein 8-wöchiges Rückgaberecht an – wenn das nichts ist, dann weiß ich auch nicht!

Bericht von Florian

Und jetzt kommen wir zu etwas sehr schönem – wir verlosen einen Teufel Boomster Bluetooth-Lautsprecher! Liked unsere facebook-Seite, teilt diesen Beitrag öffentlicht und kommentiert, warum gerade ihr diesen Lautsprecher gewinnen solltet! Wir wünschen viel Glück!

Mitgemacht werden kann bis zum 11.04.2018

Ghettoblaster 2.0: der Boomster von Teufel Florian Puschke
Optik
Ausstattung
Leistung/Klang

Summary:

4.8


User Rating: 0 (0 votes)

Tags: , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Newsletter

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine