<

Interviews

Veröffentlicht am: Mai 8th, 2017 | durch Florian Puschke

0

„Heart of the Oak“: Resist the Ocean im Interview

Mit „Heart of the Oak“ haben Resist the Ocean ihr erstes Album veröffentlich. Wir sprachen mit der Band über die Songs, deren Entstehung, anstehende Konzerte und interessante Videodrehs!

Hey, wo erwischen wir euch/dich gerade?
RTO: Moin! Wir sitzen gerade im Proberaum zusammen, bereiten Tour-Plakate der Release-Tour für den Versand vor und beantworten nebenher eure Fragen.

Resist the Ocean gibt es jetzt seit 5 Jahren – wie seid ihr entstanden?
RTO: Gegründet wurde die Band 2012 von unserem Gitarristen Kevin und unserem ehemaligen Schlagzeuger. Später kam Konsti an der Gitarre und Jochen als Frontmann dazu. In dieser Besetzung haben wir bis zur Veröffentlichung unsere EP “Weather The Storm” gespielt, bis kurz darauf Art unseren alten Bassisten ersetzt hat. Zuletzt kam dann Adrian im Frühsommer 2015 als neuer Schlagzeuger mit ins Boot.

Euer erstes Album „Heart of the Oak“ erscheint am 28.04.2017 – könnt ihr kurz erklären, wie die Arbeit daran war und ablief?
RTO: Die Arbeiten an “Heart Of The Oak” waren sehr umfangreich und zeitintensiv. Wir versuchen grundsätzlich so viel wie möglich in Eigenregie zu stemmen und achten darauf, dass während jeder Phase der Entstehung, jeder von uns so weit es geht involviert ist.

Nach der Veröffentlichung unserer EP haben wir kontinuierlich an neuem Material gearbeitet und über die Zeit kam dann so ein Pool aus Songs zusammen, die wir anschließend zu einem Album gebündelt haben.

Die Aufnahmen für Vocals, Gitarren und Schlagzeug hat unser Gitarrist Konstantin übernommen, den Bass haben wir bei und mit Bora Öksüz von Stahlzeit aufgenommen. Gemischt und gemastered wurden die Songs anschliessend ebenfalls von Konstantin. Parallel dazu arbeiteten wir mit unserem Kumpel Markus Nowak das Artwork zum Albumtitel aus. Im Januar 2017 stand das Teil dann endlich und war bereit für’s Presswerk.

In der aktuellen Konstellation ist es unser erstes Album, das wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Das hat uns untereinander auch näher zusammengebracht und war auf jeden Fall eine bereichernde Erfahrung für jeden von uns.

Resist The Ocean – Video-Gruß Tough Magazine 2017

Zum Titeltrack „Heart of the Oak“ habt ihr ein Video gedreht und zwar in Russland und mit Udo Dirkschneider als Co-Produzent – warum ganz in Russland und wie habt ihr den Draht zum U.D.O. und ex-Accept Frontmann hergestellt?
RTO: Nach der Produktion unseres Debüt-Albums und dem Deal mit unserem Label ging es dann in die nächste Phase: nämlich die Promotionplanung. Darunter fiel eben auch der Punkt Musikvideos.

Hierzu haben wir nach Produktinsfirmen gesucht, mit welchen wir unsere Musikvideos produzieren wollten. Über unsere Managerin, die u.a. auch für U.D.O / DIRKSCHNEIDER tätig ist, kam dann der Kontakt zu Udo Dirkschneider zustande. Dieser wiederum hatte Kontakte zur Produktionsfirma Story Line Productions in St. Petersburg. Wir waren natürlich sofort angetan von dieser Idee und Chance und sind die Geschichte sofort angegangen.

Ihr habt gerade drei Konzerte als Support von Ektomorf gespielt – wie war es?
RTO: Es war für uns eine super Erfahrung mit einer solch renommierten Band zu spielen. In Nürnberg waren wir Co-Headliner und bei den zwei Shows in Tschechien inmitten des Line-Ups. Vor allem zu sehen, dass unsere Musik bei einem für uns völlig fremden Publikum so gut ankommt, war einfach kompletter Wahnsinn.

Im Mai geht es dann auf Release-Tour – wie bereitet ihr euch vor?
RTO: Natürlich proben wir so viel wir können. Die ersten neuen Songs hatten bereits ihre Feuertaufe bei den Ektomorf-Shows und haben recht gutes Feedback abbekommen. Ansonsten wird viel geplant, organisiert und Werbung gemacht.

P.S.: wer Schlafplätze in Regensburg, Ludwigsburg und Augsburg zur Verfügung hat, kann sich gerne bei uns melden. Wir bieten dafür Gästelistenplätze für die jeweilige Show.

Resist The Ocean – Heart of the Oak

Was können die Fans erwarten?
RTO: Viele neue Songs, aber auch ein paar alte. Eine geladene Live-Show, diverse Stage Dives, High Fives und Bierduschen!

Was erwartet ihr?
RTO: Das können wir noch gar nicht so wirklich einschätzen. Wir gehen in sowas ohne irgendwelche Erwartungen rein und lassen uns überraschen, was am jeweiligen Abend passiert. Eine super Erfahrung, gute Zeit und viel Spaß werden wir so oder so haben!

Was sind eure weiteren Pläne oder denkt ihr erstmal an das Release und die Tour?
RTO: Den Sommer über spielen wir vereinzelt Festivals. Ansonsten sind wir gerade dabei ein paar Weekender oder vielleicht sogar eine weitere Tour gegen Ende des Jahres auf die Beine zu bekommen und auch mal im Norden Deutschlands ein paar Städte abzuklappern.

Welche Musik hört ihr privat?
RTO: Von Metal- bis Punk-, über Rap- und Indie-Musik hören wir nahezu alles. Jeder einzelne von uns hat da so seinen eigenen Geschmack. Seit geraumer Zeit haben wir uns allerdings auf Die Kassierer geeinigt. Wenn wir Zeit zusammen verbringen und nicht proben, hören wir deren Hits hoch und runter.

Vielen Dank für das Interview, die letzten Worte gehören euch!
RTO: Außerirdischer, wo befindet sich dein After?! Yeah, yeah, yeah!

Interview von Florian im Mai 2017

Wir verlosen 2×2 Tickets für die kommende Tour von Resist the Ocean! Liked unsere facebook-Seite und schickt uns eine E-Mail mit dem Betreff „Resist the Ocean“ und eurer Wunschstadt an verlosung@toughmagazine.de! Wir wünschen viel Glück!
Einsendeschluss ist der 10.05.2017
Release-Tour in Pentagramm-Form, Special Guest Cry Excess:
11.05. Zürich (CH), Ebrietas
17.05. Regensburg, Alte Mälzerei
18.05. Ludwigsburg, Rockfabrik
19.05. Augbsurg, Bob’s
20.05. München, Sunny Red
15.06. Nürnberg, Z-Bau

Tags: , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑