<

News

Veröffentlicht am: April 7th, 2018 | durch Florian Puschke

„All Killer No Filler“: The Baboon Show erhalten Tough-Award

Seien wir mal ehrlich … für alles Mögliche werden Diplome, Urkunden, Bestätigungen etc. verliehen. Aber für das wirklich Wichtige im Leben? Für etwas, das unser Leben lebenswerter macht…? Für etwas, für das es sich lohnt, jeden Morgen in sein Auto zu steigen und den langen Weg zur Arbeit zu fahren? Nicht nur des Geldes wegen – NEIN!!!

Für den ein oder anderen lohnt es sich auch deshalb, weil im Autoradio immer und immer wieder eine CD läuft, bei der man eins nicht tut: den SKIP Button betätigen. Oder die CD aus dem Auto entfernen. Da die CD im Auto zu den Alben gehört, die einfach nur gut sind.

Alben, die einem etwas bedeuten. Alben, die es sich wert sind, immer wieder angehört zu werden und Alben, über die man sich gerne unterhält … weil sie anders, ja, weil sie etwas Besonders sind.

Und genau deshalb haben wir vom TOUGH MAGAZINE beschlossen, diese besondere Alben zu ehren.

ALL FILLER NO KILLER Alben gibt es sicherlich ganz viele aber

ALL KILLER NO FILLER Alben gibt es derzeit nur wenige.

Für uns vom TOUGH MAGAZINE, ist es den vier sympatischen Schweden der Baboon Show gelungen, nach tollen Alben wie „Punkrock Harbour“, „The World is Bigger Than You“, „Damnation“ oder auch „People’s Republic Of The Baboon Show Formerly Known As Sweden“ mit „Radio Rebelde“ ein Album zu veröffentlichen, das in circa 41 Minuten (special Version) das bringt, wofür andere Künstler ein Leben lang komponieren.

Eingänge und mitreißende Melodien, stark gespielte Instrumente und eine Stimme der Frontfrau Cecilia, die ihresgleichen sucht.

Und deshalb hat für uns „Radio Rebelde“ eine Auszeichnung verdient unser erstes ALL KILLER NO FILLER Album!

CD-Review: „The Baboon Show – Radio Rebelde“

Zum Anlass der Preisverleihung bekamen wir die Möglichkeit, die Baboon Show am 4.4. vorm Konzert in Wiesbaden zu besuchen.

Hier einige wenige Eindrücke.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei der Band aber auch der Security und dem Tourmanager der Baboons, sowie all den netten Leuten im Schlachthof bedanken. Es war alles super entspannt und unkompliziert. Einfach geil!

Nachdem Flo und ich mit Cecilia den Termin abgesprochen hatten, war ich zur vereinbarten Uhrzeit am Schlachthof. Alles verlief reibungslos und ich dufte in den Backstage-Bereich der Baboon Show. Cecilia, Frida, Hakan und Niclas bereiteten einen sehr lieben und herzlichen Empfang und ich überreichte diesen die Urkunden für den „Tough Magazine‘s ALL KILLER NO FILLER“-Award.

Keinen Augenblick hatte ich das Gefühl, da sitzt eine Band vor mir, die sich für etwas Besseres hält. Ganz im Gegenteil.

Im Raum waren vier Menschen wie du und ich, mit denen ich mich über Tattoos, Konzerterfahrungen, Studiozeit, aber auch alltägliche Dinge wie Kinder, Facebook etc. unterhalten durfte. Besonders toll fand ich, dass diese vier Menschen unglaublich viel Spaß verstanden und herzlich lachen konnten.

Nachdem ich die Urkunden überreicht hatte, gab es noch eine von uns speziell für das Album designte Flasche Sekt sowie die original Tough Magazine – Bier Dosen.

Da Profis (und das sind die Baboon Show auf jeden Fall) nicht vorm dem Auftritt trinken, wurden die Getränke im Backstage-Raum gekühlt und sicherlich nach dem Konzert die eine oder andere Dose angetestet.

Eigentlich war geplant, dass ich nach wenigen Minuten gehe werde, aber nicht bei der Baboon Show. Nach dem Smalltalk, vieler toller Bilder (das ein oder andere seht ihr hier auf der Seite) boten diese nämlich an, dass ich gerne bleiben darf, um mir den Soundcheck anzusehen.

Gerne nahm ich die Einladung an und genoss es, mit ganz wenigen Leuten, unter anderem das wahnsinnige „Again“ in einer „Soundcheck-Version“ zu hören, die genau so professionell und großartig war, wie später auf dem Konzert.

Nach dem Soundcheck verlies ich dann die Halle, wohl wissend, dass die 4 Baboons, die abends auf der Bühne stehen werden, mehr sind, als nur eine Band.

Es sind, und das ist fast noch wichtiger als tolle Musiker, großartige Menschen, die einen unglaublichen Humor haben, ihre Musik lieben und leben, und hoffentlich noch sehr das lange tun werden, was sie schon die letzten Jahre getan haben: Tolle Songs schreiben, fantastische Alben veröffentlichen und einzigartige Konzerte spielen.

Ich werde diesen Tag in Wiesbaden sicher nicht vergessen und hoffe, die vier bald wieder irgendwie irgendwo irgendwann (ach nee, das war jemand anderes, aber egal) wieder zu sehen.

Einfach und knapp: Ganz großes Kino diese Baboon Show

… sowohl auf Platte

… als auch auf der Bühne

… und vor allem als Menschen!

The Baboon Show – Holiday

Tags: , , , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur

Florian Puschke



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aufwärts ↑
  • Letzte Posts

  • Newsletter

  • Archiv

  • Tough präsentiert:

  • Google Anzeige


  • Werben bei Tough Magazine