<

LP/EP Reviews remedy-remedy

Veröffentlicht am: Februar 15th, 2015 | durch Florian Puschke

0

Remedy – Remedy

Bereits seit 2011 sind die vier jungen Herren aus dem Osten Österreichs auf der einen oder anderen Bühne gestanden und haben ihren musikalischen Mix aus Grunge und Punkrock zum Besten gegeben. Nun ist es endlich so weit, der erste Tonträger der Band geht nun auch über die Ladentische. Wer das selbstbetitelte Album jedoch in den diversen CD-Regalen sucht, wird noch lange suchen müssen, denn die  Mannen haben nämlich ihr Debüt bei Schall und Rauch Platten auf 12“ Vinyl pressen lassen. Sehr feine Sache und eine fette Optik ist damit garantiert!

Aber nun genug gelabert, kommen wir zur Musik. Remedy liefern uns 10 Tracks, welche sich definitiv hören lassen können. Vergleiche zu anderen Bands zu ziehen, kann ja oft auch in die Hose gehen, jedoch kann man meines Erachtens den Sound der Band getrost als eine Mischung aus Weezer und Bad Religion bezeichnen. Einerseits weiß die klare Singstimme des Herrn am Mikrophon von Beginn an zu begeistern, andererseits liefert die Band auch musikalisch mehr als nur eine Talentprobe ab. Druckvolles Schlagzeug, knackige Bass-Lines und einprägsame Gitarrenriffs sorgen von ersten bis zum letzten Song für ein grandioses Hörvergnügen made in Austria.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass  Remedy die auf der LP dargebotene Qualität auch live auf die Bühne bringen und absolut einen Konzertbesuch wert sind.  Das Debut beweist auf eindrucksvolle Weise, dass die Jungs auf jeden Fall genau wissen was sie tun und welche Botschaft sie mit ihrer Musik rüber bringen wollen. Das Erstlingswerk hat mich auf ganzer Linie begeistert und macht absolut Lust auf mehr!

Review von Manuel Kreuzer

Remedy – Remedy Florian Puschke
Songs
Artwork

Summary:

3.8


User Rating: 4.7 (3 votes)

Tags: , , , , , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑