<

Konzertberichte BMG1

Veröffentlicht am: Dezember 6th, 2014 | durch Florian Puschke

0

Vorbericht: Blind Man’s Gun (08.12.2014 – Knust, Hamburg)

BLIND MAN’S GUN ist die Band aus dem Hamburger Untergrund, die seit 2011 mit ihrer „BULLET PROOF HEAVY ROCK MUSIC“ den Norden Deutschlands unsicher macht! Am 08.12. 2014 ist es wieder soweit und BLIND MAN’S GUN entlädt ihre energiegeladene Show auf dem letzten METAL MONDAY Event des Jahres im Knust Hamburg! Den 5 ist es eine große Ehre, Support Act für die gnadenlos geile Band GODSIZED aus Großbritannien zu sein.

Der METAL MONDAY ist seit Januar 2014 fester Bestandteil des Knust Programms. „In Zusammenarbeit mit SEASIDE TOURING, dem W:O:A METAL BATTLE, ALL ACCESS und HAMBURG KONZERTE gibt es im KNUST einmal im Monat wieder Heavy Metal vom Feinsten.“ „Unter dem Motto: „Immer drei Bands – immer kleiner Eintritt“ gibt es einmal im Monat Metalmusik live. „Die Idee ist es, neben zwei regionalen Metalbands immer auch einen internationalen Newcomer nach Hamburg einzuladen. Es sollen gerade auch junge Nachwuchsbands eine Plattform bekommen“, sagt WOA-Veranstalter Thomas Jensen. (Quelle: CIS-intern, Hamburg Internet-Blog)

Die Hamburger Rockband BLIND MAN’S GUN spielt Rockmusik frei nach Schnauze, ohne sich vom Mainstream beeinflussen zu lassen. Englische und deutsche Texte werden mal in stampfenden Rockbeats, schweren Heavy-Riffs oder auch in balladesken Stücken verpackt. Heavy Riffs treffen auf melodischen Gesang und nehmen einen unvorhersehbaren Lauf. Genau das ist das Markenzeichen dieser Band, immer wieder für musikalische Überraschungen zu sorgen, ohne ihrem Stil untreu zu werden. Durchgeknallte, subtil obszöne und auch nachdenklich stimmende Texte schießen mal mit & mal quer quasiparallel zu den instrumentalen Ergüssen.

2011 war das Jahr ihrer Bandgründung und sie beschlossen, dass der Wahnsinn, der in ihren Köpfen herrschte, raus mußte. Ihre Musik ist ehrlich, emotional und nimmt kein Blatt vor den Mund. Seit der Gründung ist einiges passiert; so teilten sie 2012 mit Torfrock u.v.a. die Norddeichbühne und gaben ihre Stücke live und in Farbe im offenen Kanal Kiel TV, sowie in anderen legendären Locations in und um Hamburg zum Besten. Im Frühjahr 2013 brachte BLIND MAN’S GUN ihre EP „Helldorado“ raus, welche mit folgenden Worten von Ulf Kubanke (Musikpapst und Kritiker bei laut.de) gewürdigt wurde: „Helldorado“, kein dröger Blindgängerrrock, sondern frischer Wind mit sexy Röhre an der Bühnenfront. Naddy Gun and her boys at their best!!“; über „Rotlicht“ sagt Kubanke: „ochsenblutroter Dark Rock, bei dem Onkel Stings Roxanne gleich die lahme Funzel ausmachen kann…oh ja…bin beeindruckt…“. Im Dezember 2013 sind sie Opener des „Metal Monday Revival“ im gut gefüllten Knust-Hamburg und hauchen dem altbekannten Event neues Leben ein. „Die Jungs an den Instrumenten mit Frontfrau Nadine im sexy Outfit schoben dann auch gleich die Kohle in den Ofen.“ – so das Stalker Magazine.

2014 konzentrieren sich BLIND MAN’S GUN auf neue Kompositionen, um diese dann im Laufe des Jahres peut à peut treuen und neu dazugewonnenen Fans darzubieten und um sie 2015 auf Platte zu pressen! Unter anderem stehen Shows mit „Hannes Bauer & Orchester Gnadenlos“ (Udo Lindenbergs Panikorchester Gitarrist) an. Mit voller Kraft voraus will BLIND MAN’S GUN auf die Rockbühnen dieser Welt, um so viele Jungs und Mädels mit ihrem Virus zu infizieren.

Bericht von Nadine Mayer

Tags: , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑