<

Interviews SONY DSC

Veröffentlicht am: Juli 21st, 2015 | durch Florian Puschke

0

Pro-Pain: Sänger Gary im „Voice Of Rebellion“-Interview

Pro-Pain haben im Juni ihr neues Album „Voice Of Rebellion“ auf dem Markt gebracht. Wir haben dem Sänger und Bassisten Gary Meskil einige Fragen zum neuen Werk, den anstehenden Konzerten und weiteren Themen gestellt!

Hallo Gary. Wobei erwischen wir dich gerade?
Gary: Ich bin gerade auf dem Weg von Pfarrkirchen nach Nordheim.

Euer neues Album „Voice Of Rebellion“ ist vor kurzem erschienen. Meiner Meinung nach, das beste Album, was ihr je aufgenommen habt. Woher nehmt ihr die Energie?
Gary: Danke! Wir haben eine enorme Leidenschaft für unsere Musik und wir versuchen, genau diese in unseren Aufnahmen und bei unseren Konzerten zu vertreten. Auf der Bühne neigen wir dazu, die Energie der Fans aufzunehmen und sie zurückzugeben!

Bitte gib uns einen kleinen Blick in die Songs.
Gary: Es geht um menschliche Emotionen und um das soziopolitische Klima. Wir engagieren uns sehr für die Welt und so versuchen wir unsere Bedenken auf den Tisch zu legen – auf unsere Art und Weise. Wir haben eine Stimme und die nutzen wir in vollem Umfang!

15 Alben: Intensität, Inspiration und Ehrlichkeit – habe ich was vergessen? Wie würdet ihr es mit euren Worten beschreiben?
Gary: Es gibt immer wieder einen Antrieb und eine Art Qualitätskontrolle für unsere Arbeit. Wir haben es geschafft, eine der produktivsten Bands in der Szene zu sein, seit unserer Gründung 1991. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir standhaft geblieben sind – und das mit Ehrlichkeit, Integrität und Authentizität. Am Ende liegt es an den Menschen, den Spreu vom Weizen zu trennen.

Freut ihr euch auf die Festival-Saison, die schon in vollem Gange ist?
Gary: Ja! Wir haben schon auf dem With Full Force Festival und Antwerp Metal Fest gespielt – beide waren großartig! Wir haben noch einige Festivals auf dem Zettel und für den Sommer noch einige Club-Gigs, um das neue Album zu supporten. Außerdem planen wir eine Club-Tour für den November.

Tipp: CD-Review „Pro-Pain – Voice Of Rebbelion“

Zwei Daten in Deutschland, richtig? Seit ihr aufgeregt?
Gary: Ja, Deutschland ist ein sehr wichtiger Markt für uns – für den Hardcore und Metal im allgemeinen. Wir haben großartige Fans in Deutschland!

Gibt es spezielle Dinge oder Rituale, die ihr vor jedem Auftritt machen müsst?
Gary: Nicht wirklich. Ich entspanne so viel es geht vor jedem Gig. Und ich versuche so wenig wie möglich zu reden, meine Energie brauche ich für den Auftritt.

Es laufen viele Dinge verkehrt in dieser Welt. Wenn du dir 5 aussuchen und verändern könntest, welche wären es?
Gary: Ich würde das amerikanisch zweite Parteiensystem abschaffen, Obama stürzen und eine Umstrukturierung des US-Gesundheitssystems vornehmen. Ich würde die IRS und Federal Reserve abschaffen und ein nachhaltiges Finanzsystem in Kraft setzen. Ich würde eine Amtszeitbeschränkung für alle Politiker verhängen und dafür sorgen, dass sie eine rechtliche Verantwortung auf allen Eben haben. Ich würde auch das US-Außenhandelsabkommen umstrukturieren, so dass wir mehr auf globaler Ebene konkurrieren.

Vielen Dank, die letzten Worte gehören dir.
Gary: Danke für das Interview und die Unterstützung! Unser neues Album „Voice Of Rebellion“ steht in den Regalen, kauft es euch, falls ihr es noch nicht getan habt. Wir sehen uns auf Tour!

Interview von Florian Puschke im Juli 2015

Tags: , , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑