<

Interviews hounds&harlots

Veröffentlicht am: Oktober 6th, 2013 | durch Florian Puschke

0

Interview: Die Streepunk-Band Hounds & Harlots

Hounds & Harlots kommen aus San Francisco und spielen Streetpunk! Im letzten Jahr ist ihr Album „The Good Fight“ erschienen und neue Pläne sind bereits geschmiedet und werden gerade umgesetzt. Tough Magazine sprach mit der Band über aktuelle Pläne und Zukunftsgedanken!
 
Hey, bitte stellt euch den Lesern des Tough Magazines vor!
H&H: Greg De Hoot – Bass, Gesang; Bryan Zimmerman – Gitarre, Gesang; Cory Cunningham – Schlagzeug
 
Im Mai ward ihr auch Tour in Europa. Wie war es?
H&H: Es war großartig! Wir haben das erste Mal in Europa gespielt und wir hätten uns kein besseres Abenteuer aussuchen können. Wir waren beeindruckt, wie gut wir behandelt wurden. City Rat Booking haben sich gut um uns gekümmert und wir hatten eine sehr gute Zeit mit ihnen!
 
Ihr kommt aus San Francisco – dort gibt es eine menge Streetpunk-Bands, richtig? Welche haben euch beeinflusst?
H&H: Ja, in den ganzen Jahren gibt es mittlerweile sehr viele Streetpunk-Bands, die aus der Bay Area-Szene kommen, speziell in den späten 90ern. Einige lokale Bands haben uns beeinflusst, inklusive Swingin Utters, Reducers S.F. und One Man Army.
 
Im Januar 2014 erscheint eine Split-EP mit Emscherkurve 77. Woher kennt ihr die Band?
H&H: Spiller hat uns für eine Show (eine unserer besten Shows während der Tour) in der Punkeria gebucht. Wir hatten eine menge Spaß mit ihm, als wir in Deutschland waren. Wir hatten sowieso vor, eine Split mit einer deutschen Band aufzunehmen, also war es eine gute Idee, die 7″ gemeinsam auf die Beine zu stellen.
 
Könnt ihr schon einen Einblick in die neuen Songs geben?
H&H: Die Songs stehen für „Hounds & Harlots“ – und es fühlt sich gut an. Wir haben unseren Sound gefunden und haben ihn jetzt für uns definiert. Die Texte werden erneut motivierend sein; aber wir denken, dass der Sound härter ist als zuvor.
 
Die EP erscheint auf dem Label Sunny Bastards. Wie kam die Zusammenarbeit zustande?
H&H: Sunny Bastards kamen auf uns zu und fragten, ob wir auf ihrem nächsten Label-Festival spielen wollen und ob wir zusammen an neuen Releases arbeiten möchten. Wir sind aufgeregt und freuen uns Teil der Familie zu sein!
 
Euer Album „The Good Fight“ (2012) kam überall sehr gut an. Hat es euch überrascht?
H&H: Ja, wir waren ein wenig überrascht. Wir haben sehr hart an dem Album gearbeitet und wussten, dass wir einige sehr gute Songs darauf haben. Es war schwer einzuschätzen, wie die Leuten reagieren würden. Wir waren überwältigt, von dem positiven Feedback!
 
Was sind eure weiteren Pläne?
H&H: Einige 7″-Splits, unter anderem eine mit Emscherkurve 77 und im März 2014 eine Europa-Tour. Ausserdem haben wir noch weitere große Ankündigungen in der nächsten Zeit!
 
Danke, die letzten Worte gehören euch!
H&H: Danke an alle, die zu unseren Konzerten kommen und die Band unterstützen. Es bedeutet uns sehr viel! Danke für den ganzen Käse und die Salami, sehen uns im nächsten Jahr!
 
Interview von Florian Puschke im August 2013
 
Hounds & Harlots – Divisadero
 
 

Tags: , , , , , ,



Über den Redakteur



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aufwärts ↑